Seoul Metropolitan Government

Seoul verspricht sich Imageverbesserungen von der UNESCO-Auszeichnung zur Designhauptstadt

    Seoul, Südkorea, July 28, 2010 (ots/PRNewswire) - Seoul wurde am 20. Juli 2010 als UNESCO-Hauptstadt des Designs ausgezeichnet. Die Bezeichnung würdigt das reichlich vorhandene kulturelle Erbe und das kreative Potenzial der Stadt sowie ihr Engagement betrefflich der vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten. Sehr hoch bewertete die UN-Agentur das Hilfspotential der Stadt für Entwicklungsländer, insbesondere aufgrund der kreativen Programme zur Stadtentwicklung.

    Die UNESCO gründete 2004 das "Creative Cities Network" mit dem Ziel, die soziale, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung von Städten weltweit voranzubringen, die Kreativität der Kulturbranche zu begünstigen und somit zur Mission der UNESCO zur Förderung kultureller Vielfalt beizutragen. Gewählt wird in sieben Kategorien -- Film, Musik, Design, Gastronomie, Medienkunst, Handwerk und Literatur. Neben Seoul wurden sieben weitere Städte als Städte des Designs ausgewählt, namentlich Buenos Aires, Berlin, Montreal, Nagoya, Kobe, Shenzhen und Shanghai.

    Als Mitglied des Netzwerks "City of Design" geniesst Seoul diverse Vorzüge. Die Stadt darf das UNESCO-Logo für ihre Programme und Veranstaltungen unter Beachtung der UNESCO-Vorschriften verwenden. Ausserdem nimmt die Stadt an verschiedenen UNESCO-Aktivitäten zur Förderung internationaler Netzwerke sowie zum Austausch von Informationen, Wissen und Erfahrungen unter den Mitgliedsstädten des Netzwerks teil. Zudem hat die Stadt Seoul die Möglichkeit, ihre Programme in den Bereichen Kultur und Design auf der Internetseite der UNESCO bekannt zu geben.

    Im Gegenzug muss Seoul der UN-Agentur jährlich Berichte über die nationalen und internationalen Aktivitäten als Design-Stadt zukommen lassen und ein enges Verhältnis mit der Korean National Commission for UNESCO aufrechterhalten.

    Die Ernennung Seouls als UNESCO-Hauptstadt des Designs sei ein Zeichen für internationale Anerkennung und Unterstützung hinsichtlich der vielfältigen Gestaltungspolitik der Stadt, erläuterte Bürgermeister Oh Se-hoon. "Ich möchte Seoul zu einer weltweit bedeutenden Design-Stadt machen. Dazu muss die internationale Stellung der Stadt durch Richtlinien und Programme auf das Niveau einer führenden Design-Stadt angehoben werden und kreative Köpfe sowie die Design-Industrie gefördert werden", fügte er hinzu.

    Die Stadtverwaltung wird im August dieses Jahres eine Absichtserklärung mit der Korean National Commission for UNESCO zu ihrem Beitritt zum "Creative Cities Network" der UNESCO und zur Implementierung diverser Programme zur Zusammenarbeit unterschreiben. Die Stadt sieht vor, in diesem Jahr ein internationales Forum für das Netzwerk zu veranstalten.

      Nähere Informationen:
        Seoul Metropolitan Government
        Tel: +82-2-727-0024
        E-Mail: seoulpress@gmail.com

ots Originaltext: Seoul Metropolitan Government
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Seoul Metropolitan Government,
+82-2-727-0024,seoulpress@gmail.com



Weitere Meldungen: Seoul Metropolitan Government

Das könnte Sie auch interessieren: