Seoul Metropolitan Government

Seoul veranstaltet am 23. und 24. Februar den World Design Cities Summit

SEOUL, Südkorea, February 23, 2010 (ots/PRNewswire) - Am 23. und 24. Februar wird in Seoul der Kongress Welt-Design-Städte (World Design Cities Summit) stattfinden. Bürgermeister, stellvertretende Bürgermeister und andere führende Vertreter aus 32 Städten weltweit werden die internationale Konferenz besuchen, um über Design als entscheidendes Element der Wettbewerbsfähigkeit von Städten im 21. Jahrhundert zu diskutieren. Die Konferenz ist die erste offizielle internationale Veranstaltung in Seoul, seit die Stadt vom internationalen Dachverband der Industriedesigner, dem International Council of Societies of Industrial Design, zur Welt-Design-Hauptstadt 2010 gewählt wurde. Alle zwei Jahre wird der Titel der Welt-Design-Hauptstadt (WDC) an eine Stadt vergeben, die Designkonzepte erfolgreich in die Praxis umsetzt, auf diese Art und Weise die Lebensqualität der Bürger verbessert und die Wirtschaft und Kultur der Stadt mit Design bereichert. Unter dem Motto "Eine Stadt macht Fortschritt dank Design" wird die von der Stadtverwaltung von Seoul veranstaltete Seoul-Konferenz als Diskussionsforum dienen, um Massnahmen zur Entwicklung und Verbesserung von Städten durch Design zu erörtern. Zu den mit ihren jeweiligen Bürgermeistern teilnehmenden Städten gehören Turin (Italien), die als Pilot-Stadt im Jahre 2008 die erste Welt-Design-Hauptstadt überhaupt war, sowie Helsinki (Finnland), die zur Welt-Design-Hauptstadt des Jahres 2012 gekürt wurde. Die zweitägige Konferenz wird mit einer Grundsatzrede des europäischen Zukunftsforschers Matthias Horx eröffnet, der erörtern wird, wie Design eine Stadt und ihre Zukunft grundlegend prägen kann. Das Thema der ersten Plenartagung ist "Die Vision der Welt-Design-Städte". Im Rahmen dieses Programmpunkts sollen beispielhafte Vorhaben, aktuelle Pläne und Zielvorstellungen der ausgewählten Städte untersucht werden. Am zweiten Tag findet eine Sonderveranstaltung statt, auf der weltbekannte Wissenschaftler und Experten über Design und die Zukunft von Städten sprechen werden. Anschliessend folgt eine Besichtigung der Ausstellung "Seoul Design Assets" im Museum für Geschichte von Seoul sowie des Dongdaemun Design Plaza, des Gwanghwamun Square und des mitten durch das Stadtzentrum verlaufenden Flusses Cheonggyecheon. "Letztlich hat Design den Zweck, die Lebensqualität der Menschen zu verbessern und auf diese Weise eine harmonische, auf offener Kommunikation beruhende Welt aufzubauen", erklärte Oh Se-hoon, der Bürgermeister von Seoul. "Gemäss dem Motto "Design für Alle" wird die Stadtverwaltung von Seoul sich dafür einsetzen, aus Seoul einen Ort zu machen, an dem alle Bürger nach Glück streben können", so Bürgermeister Oh weiter. Ansprechpartner: Seoul Metropolitan Government Tel.: +82-2-3707-8768 E-Mail: press@seoul.go.kr ots Originaltext: Seoul Metropolitan Government Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Seoul Metropolitan Government, Tel.: +82-2-3707-8768, E-Mail:press@seoul.go.kr

Das könnte Sie auch interessieren: