QS Quacquarelli Symonds Ltd

QS World University Rankings 2018

London (ots/PRNewswire) - EPFL Lausanne erreicht bisher höchste Platzierung in den QS Rankings

QS Quacquarelli Symonds veröffentlicht die 14. Auflage der QS World University Rankings (https://www.topuniversities.com/university-rankings/world-university-rankings/2018), die weltweit als wichtige Informationsquelle zur Studienwahl dienen. In diesem Jahr bietet das Ranking eine Übersicht zu den 959 besten Universitäten weltweit. Zum bereits sechsten Mal in Folge belegt das Massachusetts Institute of Technology den ersten Platz.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130909/638188 )

Die Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) steigt in den diesjährigen Rankings um zwei Positionen auf Rang zwölf. Damit erreicht die Hochschule ihre beste Platzierung seit dem Bestehen der Rankings in 2004. Auch verringert sich somit der Abstand zur ETH Zürich weiter, die um zwei Plätze auf Rang zehn fällt.

Weitere Ergebnisse Schweizer Universitäten:

- Die Universität Zürich verbessert sich um sieben Plätze und steigt 
  auf Rang 73.
- Die Universität Genf fällt in den Werten für Faculty/Student Ratio
  und International Student Ratio und rückt damit drei Plätze nach 
  hinten auf Rang 98.
- Die Universität Lausanne verliert ebenfalls drei Plätze und liegt 
  nun auf Rang 146.
- Ganze acht Plätze büßt die Universität Basel ein und kommt auf Rang
  149.
- Im Bereich Forschung bleibt die Schweiz international führend. Vier
  der neun Schweizer Universitäten in den Rankings schaffen es in die
  Top 50 für den Faktor Forschung.
- Die EPFL erzielt mit 99,2/100 den höchsten Wert unter den Schweizer
  Universitäten im QS Faktor Citations per Faculty. 

QS führt die Stärke der EPFL und der ETH Zürich im Bereich Forschung auf einige Faktoren zurück. Die diesjährigen Rankings weisen darauf hin, dass die Universitäten in der Schweiz sehr erfolgreich Wissenschaftler aus aller Welt anziehen. Sieben der neun Universitäten erzielen den Höchstwert 100/100 für den Faktor International Faculty Ratio.

Weiterhin unterhalten die Hochschulen exzellente Verbindungen zur Wirtschaft. Darauf deuten auch die hohen Werte im QS Faktor Employer Reputation hin. Die ETH Zürich erreicht hier einen Wert von 94,4/100 und die EPFL 95,5/100.



QS World University Rankings 2018: Swiss 
Overview
2018                       2017            Institution
Name
ETH ZURICH 
(SWISS FEDERAL
10                         8              INSTITUTE 
OF TECHNOLOGY)
ECOLE 
POLYTECHNIQUE FÉDÉRALE DE
12                         14             LAUSANNE 
(EPFL)
73=                         80             UNIVERSITY 
OF ZURICH
98                        95=             UNIVERSITY 
OF GENEVA
146                        138             UNIVERSITY 
OF LAUSANNE
149=                       141=            UNIVERSITY 
OF BASEL
167                        181             UNIVERSITY 
OF BERN
372                        288=            UNIVERSITY 
OF ST GALLEN (HSG)
501-550                                      UNIVERSITÉ 
DE FRIBOURG 

(c) QS Quacquarelli Symonds 2004-2017 http://www.TopUniversities.com/

[http://bit.ly/QSWUR16_PR ]

Ben Sowter, Forschungsleiter bei QS, sagt: "In der Schweiz profitieren die Universitäten von ihrer offenen, internationalen Perspektive. Dieses ermöglicht es ihnen, hochqualifizierte Innovatoren und Wissenschaftler aus aller Welt anzuziehen. Es gelingt sowohl der ETH als auch der EPFL konkurrenzfähige Hochschulen zu bleiben, während viele etablierte Universitäten in Westeuropa an Rang verlieren. Dieses vollbringen die beiden Schweizer Universitäten durch gute Investitionen in der Forschung und Entwicklung und durch die Erkenntnis, dass der öffentliche und der private Sektor zusammenarbeiten müssen, um Innovationen hervorzubringen."



QS World University Rankings 2018: Top 10
2018               2017        Institution Name           
Country/ Territory
MASSACHUSETTS INSTITUTE OF
1                  1          TECHNOLOGY (MIT)           
US
2                  2          STANFORD UNIVERSITY        
US
3                  3          HARVARD UNIVERSITY         
US
CALIFORNIA INSTITUTE OF
4                  5          TECHNOLOGY (CALTECH)       
US
5                  4          UNIVERSITY OF CAMBRIDGE    
UK
6                  6          UNIVERSITY OF OXFORD       
UK
UCL (UNIVERSITY COLLEGE
7                  7          LONDON)                    
UK
8                  9          IMPERIAL COLLEGE LONDON    
UK
9                  10         UNIVERSITY OF CHICAGO      
US
ETH ZURICH (SWISS FEDERAL
10                 8          INSTITUTE OF TECHNOLOGY)   
CH 

(c) QS Quacquarelli Symonds 2004-2017 http://www.TopUniversities.com/

Auch die Universitäten in dem mit dem Brexit kämpfenden Großbritannien fallen in den diesjährigen Rankings. In Frankreich hat die führende Hochschule ENS Paris innerhalb von zwei Jahren bereits 20 Plätze eingebüßt. Im Raum Asien verbessern sich einige Universitäten weiterhin, jedoch ist der Fortschritt langsamer als noch in den vorherigen Jahren. Nachdem die University of Cambridge einen Platz verliert und nun auf Rang fünf ist, belegt die USA die ersten vier Ränge.

Die kompletten QS World University Rankings 2018 sind auf topuniversities.com (https://www.topuniversities.com/university-rankings/world-university-rankings/2018) veröffentlicht. Die Methodologie kann hier eingesehen werden (https://www.topuniversities.com/qs-world-university-rankings/methodologyhttps:/www.topuniversities.com/qs-world-university-rankings/methodology). Die QS World University Rankings werden unter der Nutzung von Zitaten und Daten der Elsevier Scopus Datenbank produziert.

Kontakt:

Simona Bizzozero
Head of Public Relations
QS Quacquarelli Symonds
simona@qs.com
pressoffice@qs.com @QS_pressoffice
+44(0)7880620856
+44 (0) 2072847248


Weitere Meldungen: QS Quacquarelli Symonds Ltd

Das könnte Sie auch interessieren: