QS Quacquarelli Symonds Ltd

ETH Zürich steigt in den QS World University Rankings 2016/17 weiter auf

London (ots/PRNewswire) - Die Schweiz beheimatet zwei der 20 besten Forschungsanstalten der Welt

In der 13. Auflage der QS World University Rankings, die heute von QS Quacquarelli Symonds auf http://www.topuniversities.com veröffentlich wurden, belegt das Massachusetts Institute of Technology zum bereits fünften Mal in Folge den ersten Platz. Die ETH Zürich aus der Schweiz, die um eine Stelle auf Platz acht hochsteigt, bleibt die einzige Universität aus Kontinentaleuropa im Bereich der zehn besten Universitäten der Welt. Damit erreicht sie ihre höchste Position in der Geschichte der Rankings.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130909/638188 )

Der Aufstieg der ETH Zürich erfolgt dank einer Verbesserung des Stellwertes für Arbeitsgeber und einer Verbesserung in der relativen Forschungsleistung. Die ETH steigt vier Plätze im Bereich Citations per Faculty und ist damit auf Rang 17 der besten Forschungsanstalten der Welt. Mit der Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL), die noch einen Platz über der ETH Zürich in Sachen Forschung steht, hat die Schweiz jetzt zwei der 20 besten Forschungsanstalten der Welt. Im gesamten Ranking kommt die EPFL in diesem Jahr auf Rang 14.

   
                        QS World University Rankings 2016/16: 
Schweiz
    Verschiebung     2016         2015         Institution

ETH Zürich 
(Eidgenössische Technische
    1                8            9       
Hochschule Zürich)

Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne
    0                14     
14           (EPFL)
    5                80           85        
Universität Zürich
    6                95=          89           
Universität Genf
    5                138          143          
Universität Lausanne
    2                141=         139          
Universität Basel
    15               181          166          
Universität Bern
    41               288=         329          
Universität St. Gallen (HSG)
            (c) QS Quacquarelli Symonds 
2004-2016 http://www.TopUniversities.com/
 

Ben Sowter, Forschungsleiter der QS Intelligence Unit, schreibt den Schweizer Erfolg zum Teil der weltführenden Internationalisierungsleistung zu. Er vermerkt, dass sieben von acht Schweizer Universitäten die volle Punktzahl im Bereich International Faculty Ratio erreichen. Die einzige Universität, die nicht die volle Punktzahl erreicht, nämlich die Universität Lausanne, kommt auf 99.4 von 100 Punkten.

Sowter sagt hierzu: "Die Rangliste dieses Jahres weist darauf hin, dass gezieltes und langfristiges Investment in das Hochschulwesen, unabhängig davon ob dieses aus privater Hand oder aus dem öffentlichen Bereich kommt, Gewinne mit sich bringt. Die Schweizer Universitäten profitieren von überdurchschnittlichen Investitionen in Bildung und einer außerordentlich hohen Lebensqualität. Diese beiden Faktoren machen die Schweizer Fakultäten weiterhin zu hochattraktiven Zielen für die besten Forscher der Welt. Dieses kommt wiederum den Universitäten zugute."

   
                    QS World University Rankings 2016/17: Top 
20 der Welt
    2016             2015           Name der Institution 
Land

MASSACHUSETTS INSTITUTE OF TECHNOLOGY
    1                1         
(MIT)                                   US
    2                
3=             STANFORD UNIVERSITY                     US
    3      
2              HARVARD UNIVERSITY                      US

4                3=             UNIVERSITY OF CAMBRIDGE             
UK
                                    CALIFORNIA INSTITUTE OF 
TECHNOLOGY
    5                5              (CALTECH)             
US
    6                6              UNIVERSITY OF
OXFORD                    UK
    7                7              UCL 
(UNIVERSITY COLLEGE LONDON)         UK

ETH ZÜRICH (Eidgenössische Technische
    8                9    
Hochschule Zürich)                      CH
    9            
8              IMPERIAL COLLEGE LONDON                 UK
    10  
10             UNIVERSITY OF CHICAGO                   US
11               11             PRINCETON UNIVERSITY              
US
    12               12             NATIONAL UNIVERSITY OF 
SINGAPORE (NUS)  SG
    13               13             NANYANG 
TECHNOLOGICAL UNIVERSITY (NTU)  SG

ECOLE POLYTECHNIQUE FÉDÉRALE DE
    14               14             
LAUSANNE (EPFL)                         CH
    15               15   
YALE UNIVERSITY                         US
    16           
17             CORNELL UNIVERSITY                      US
    17  
16             JOHNS HOPKINS UNIVERSITY                US
18               18             UNIVERSITY OF PENNSYLVANIA        
US
    19               21             UNIVERSITY OF EDINBURGH  
UK
    20               22             COLUMBIA 
UNIVERSITY                     US
            (c) QS Quacquarelli 
Symonds 2004-2016 http://www.TopUniversities.com/
 

Anderswo in der Welt sind in Russland, den USA, Südkorea und Japan erhebliche Verbesserungen in den diesjährigen Rankings zu sehen. Die Standord University verdrängt die University of Cambridge in den weltweiten Top Drei. Somit halten die USA erstmals seit den ersten Rankings in 2004/5 die Plätze eins bis drei. Die Universitäten Westeuropas, inklusive Großbritanniens, tun sich dagegen schwer.

Die komplette Rangliste der QS World University Rankings 2016/17 kann hier (http://www.topuniversities.com/university-rankings/world-university-rankings/2016?utm_source=PressOffice&utm_medium=SMPost&utm_campaign=QSWorldUniversityRankings) eingesehen werden.

Kontakt:

Simona Bizzozero
Leiter der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit QS Quacquarelli Symonds
simona@qs.com
pressoffice@qs.com
@qs_pressoffice
+ 44(0)7880620856
+44 (0) 2072847248



Das könnte Sie auch interessieren: