Basware Corporation

Basware Open Network macht Einsatz elektronischer Rechnungen zum Kinderspiel

    MÜNCHEN, March 29, 2010 (ots/PRNewswire) - Basware, führender Anbieter im Bereich Purchase-to-Pay, vereinfacht den Einsatz elektronischer Rechnungen mit Basware Open Network noch weiter: Die Open Network-Plattform funktioniert wie ein Adapter und ermöglicht die Kommunikation mit allen Systemen über eine einzige Schnittstelle. Spezielle Lösungen für den Anschluss an die verschiedenen Netzwerke sind nicht nötig. Dadurch können beide Seiten auf einfachem Weg elektronische Rechnungen austauschen und profitieren so von kostengünstigeren und effizienteren Prozessen. Open Network ist geeignet für alle Nutzer, die mehr als zehn Lieferanten oder Käufer haben.

    Um elektronische Rechnungen versenden zu können, müssen Lieferanten oft mit den unterschiedlichsten Netzwerken ihrer Käufer in Verbindung treten. Da die Käufer meist verschiedene Systeme nutzen, bringt das häufig viel Aufwand und hohe Kosten mit sich. Viele Nutzer elektronischer Rechnungen gehen deshalb Kooperationen mit Dienstleistern ein, die für sie die Konvertierung und den Austausch der Daten übernehmen. Durch Basware Open Network wird dieser Schritt überflüssig: Wie eine Schnittstelle verbindet die offene Plattform alle Lieferanten mit allen Käufern - unabhängig von deren Standort oder Transaktionsstandard. Da über das Netzwerk alle Parteien miteinander verbunden sind, sind Lieferanten nicht länger gezwungen, die selben Anbieter zu nutzen wie ihre Kunden. Das Prinzip ähnelt dem des Mobilfunks, bei dem aus einem einzelnen Mobilfunknetz auch Nutzer anderer Netze kontaktiert werden können. Über Basware Open Network können sich Lieferanten frei mit ihrem individuellen Anbieter in Verbindung setzen. Dieser sendet dann automatisch die elektronischen Rechnungen an den Käufer.

    Basware Open Network ist zudem preisgünstig: Kosten für einzelne Anbindungen fallen weg. Darüber hinaus schafft es mehr Transparenz, da beide Seiten nur für ihre eigenen Dienste zahlen und über das umfangreiche Netzwerk trotzdem die Möglichkeit haben, die Nutzung elektronischer Rechnungen einfach und schnell auszubauen.

    "Mit Basware Open Network vereinfachen wir den Einsatz von elektronischen Rechnungen noch weiter, indem wir teure Einzelanbindungen unnötig machen", erklärt Frank Wuschech, Geschäftsführer bei Basware. "So wie wir heute weltweit in jedes Netz telefonieren können und aus diesem Grund inzwischen jeder über ein Mobilfunktelefon verfügt, so wollen wir den unbegrenzten Austausch elektronischer Rechnungen ermöglichen. Und wir sind auf einem guten Weg: Im Jahr 2009 unterstützte Basware Open Network bereits mehrere Millionen Transaktionen weltweit."

    Zur Zeit verbindet Basware Open Network mehr als 160.000 Lieferanten und 80 Partner auf der ganzen Welt. Damit ist es das grösste internationale E-Invoicing-Netzwerk. Erst kürzlich hat Basware sein Netzwerk weiter ausgebaut und um weltweite Partnerschaften ergänzt: Zu den neuen Partnern zählen Ximantix und Digital Invoice Gateway in Deutschland, Anachron, ClearBizz Accounting Plaza, TNT und Unified Post in den Niederlanden, Husera TSP, GlobalEDI, InExchange und Locus in Schweden sowie Leadtec in Australien. Eine Liste mit Baswares E-Invoicing Partnern sind hier zu finden: http://www.basware.com/e-invoicingnetwork.

    Weitere Informationen zu Basware finden sich unter: http://www.basware.de.

    Über Basware  

    Basware ist mit mehr als 1.500 Kunden und 1.000.000 Anwendern in über 50 Ländern weltweiter Marktführer bei Purchase-to-Pay-Lösungen. Die Lösungen optimieren den gesamten Prozess von der Bedarfsanforderung bis hin zur Rechnungsbearbeitung. Sie erlauben einen voll automatischen Prozess, beginnend beim Bedarf über Genehmigung, Bestellung, Auftrags- und Lieferbestätigung bis hin zur Rechnungsbearbeitung.

    Diese Lösungen vertreibt und implementiert Basware weltweit über zahlreiche eigene Niederlassungen sowie ein dichtes Partnernetzwerk. In 2009 wurde ein Umsatz von 93 Mio. EUR erreicht. Die Basware Corporation, 1985 gegründet, ist an der NASDAQ OMX Helsinki Ltd. gelistet. Das Unternehmen mit Headquarter in Finnland hat Tochtergesellschaften in zahlreichen europäischen Ländern sowie den USA.

    Weitere Informationen finden Sie unter http://www.basware.de.    

ots Originaltext: Basware Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Weitere Informationen: Basware GmbH: Regina Kloo,
Neumarkter Str.28, D-81673 München, Tel: +49-(0)89-3750505-13, Fax:
+49-(0)89-3750505-30,E-Mail: Regina.Kloo@basware.com; Lewis PR:
Christiane Conrad / Diana Haar,Baierbrunnerstrasse 15, D-81379
München, Tel: +49-89-173019-0, Fax:+49-89-173019-99, E-Mail:
christianec@lewispr.com / dianah@lewispr.com,http://www.lewispr.de



Weitere Meldungen: Basware Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: