Tranen Capital, Ltd.

Tranen Capital Alternative Investment Fund kommt mit Aktien der Klasse A an die irische Börse

    Road Town, Britische Jungferninseln, November 13 (ots/PRNewswire) -

    Tranen Capital Alternative Investment Fund Ltd. ist sehr erfreut, den erfolgreichen Börsengang an der Irish Stock Exchange (www.ise.ie) bekannt geben zu können.

    Der Fonds, der mit Lebensversicherungspolicen am Zweitmarkt für Lebensversicherungen handelt, ist speziell auf Investoren ausgerichtet, die sowohl eine Anlagendiversifizierung als auch unkorrelierte Renditen wünschen. Der im Juli 2008 aufgelegte Fonds ist ein unter der Aufsicht der Financial Services Commission (FSC) stehender Investmentfonds mit Sitz auf den Britischen Jungferninseln. Der Fonds wurde im September 2009 von Barclay Hedge unabhängig als zweitbester Rentenfonds bewertet. Seit Mai 2009 rangiert er durchgehend auf Platz 1 bzw. 2. Der Fonds profitierte insofern von der Kreditkrise, als hochwertige Policen zu Notverkaufspreisen aufgekauft werden konnten. Tranen Capital Ltd., die Firma, die den Fonds verwaltet, beschloss nun, den Fonds an die irische Börse zu bringen, um Investoren eine offenere und transparentere Struktur zu bieten.

    Arthur L. Bowen, Geschäftsführer von Tranen Capital Ltd., erklärte: "Was der Markt braucht, ist Transparenz. Die Notierung an der irischen Börse hilft uns dabei, dieses Ziel zu erreichen". Passend zu diesem Ziel, mehr Transparenz zu schaffen, wird KPMG, der Wirtschaftsprüfer des Fonds, den Anlegern nicht nur jährlich, sondern alle 6 Monate testierte Zwischenbilanzen vorlegen.

    Tranen Capital Ltd. hat an zahlreichen Veranstaltungen teilgenommen, um für den schnell wachsenden Zweitmarkt für Lebensversicherungen zu werben. Kürzlich sponserte Tranen Capital beispielsweise den europäischen Gipfel für institutionelle und alternative Investoren (European Institutional and Alternative Investment Summit) in Nizza (Frankreich). Die Anlagenverwalter erläuterten in Vorträgen die Vorteile einer unkorrelierten Anlageklasse und erklärten, warum eine Diversifizierung sinnvoll und notwendig sei. Im Rahmen des Gipfels fand auch ein Vortrag an der Universität von Monaco zum weltweiten demographischen Wandel statt; dabei wurde über die Auswirkungen der älter werdenden Bevölkerungen auf die Finanzmärkte diskutiert.

    Die Strategie des Fonds besteht darin, ausgewählte hochwertige, aber nicht mehr gewollte bzw. benötigte Lebensversicherungspolicen von Senioren (im Alter von mindestens 65 Jahren) aufzukaufen, sie über einen Zeitraum von zwei Jahren zu halten und anschliessend an institutionelle Käufer wie Banken, Pensionsfonds oder Hedgefonds zu verkaufen. In den 10 bis 15 Jahren seines Bestehens ist der Zweitmarkt für Lebensversicherungen von einem jährlichen Gesamtinvestitionsvolumen von 1 Milliarde US-Dollar auf einen Anlagenwert von derzeit weit über 16 Milliarden US-Dollar pro Jahr angewachsen. Da sich die so genannte Babyboomer-Generation langsam dem Rentenalter nähert, werden die Investitionen auf diesem Markt langfristig auf weit über 160 Milliarden US-Dollar jährlich steigen.

    Mitarbeiter von Tranen Capital werden auch künftig auf verschiedenen Veranstaltungen vortragen, u. a. im Februar 2010 auf der Institutional Investors' Conference in Wien (Österreich) und anlässlich weiterer Veranstaltungen im Frühjahr und Sommer.

    Um weitergehende Informationen zu erhalten, schicken Sie bitte eine E-Mail an info@tranencapital.com oder wenden Sie sich unter der Nummer +1-646-873-6901 an Kenneth Landgaard.

ots Originaltext: Tranen Capital, Ltd.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Kenneth Landgaard, Tranen Capital, Tel.: +1-646-873-6901



Das könnte Sie auch interessieren: