Department of Municipal Affairs

Abu Dhabi erlässt Anfang 2010 einheitliche Bauvorschriften

Abu Dhabi, Vae, November 12 (ots/PRNewswire) - Regulierungsbehörden für das Bankwesen und die Wirtschaft kommen nur selten in die Schlagzeilen, aber die schnelle Expansion des Baugewerbes im aufkeimenden Abu Dhabi hat die Männer und Frauen, die für die Sicherheit derer verantwortlich sind, die im Emirat leben und arbeiten, einer ungewöhnlich harten Überprüfung unterzogen. (Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20091112/366651 ) Die Regierung von Abu Dhabi hat kürzlich neue strenge Bauvorschriften für städtische und gewerbliche Gebäude erlassen, die von Regulierungsbehörden durchgesetzt werden. Hunderte von Beauftragten aus dem privaten und öffentlichen Sektor nehmen an Schulungen teil, die alle Aspekte der Architektur abdecken, einschliesslich Erdbeben- und Feuerschutz. Die Abu Dhabi Building Codes, die neuen Bauvorschriften von Abu Dhabi, erfüllen die anspruchvollsten internationalen Standards und wurden in Übereinstimmung mit dem International Code Council (ICC) entwickelt, das die Regulierungsbehörden der USA berät. Die Herausforderung ist nicht nur aufgrund der aussergewöhnlichen Geschwindigkeit des Wachstums in Abu Dhabi (das Baugewerbe trug 4,7 Prozent zum BIP im Jahre 2008 bei*) signifikant, sondern auch aufgrund des schwierigen Klimas, der seismologischen Eigenschaften und der Industrie, die die wirtschaftliche Entwicklung des Emirats vorantreibt. Die behördlichen Vorschriften müssen alle Fakten berücksichtigen sowie klar und anwendbar sein, damit die Bauunternehmer ihre Arbeit fortsetzen können, ohne die Infrastrukturentwicklung von Abu Dhabi zu verlangsamen. Seine Exzellenz Rashid Mubarak Al Hajeri, Vorsitzender der DMA und des Building Codes Higher Council: "Abu Dhabi hat es sich zum Ziel gesetzt, nicht nur das beste Umfeld zum Leben und Arbeiten zu bieten, sondern auch die Services bereitzustellen, die dieses Ziel unterstützen. Die fünf höchsten Behörden schaffen die rechtlichen Rahmenbedingungen, um dieses Ziel zu erreichen." "Wichtiger ist jedoch die Sicherheit und das Wohlergehen der Menschen in unserem Emirat. In diesem Bereich sind keine Kompromisse möglich. Der öffentliche und private Sektor arbeiten zusammen, um das Vertrauen in unser Baugewerbe zu verbessern." Die internationalen Bauvorschriften umfassen auch die Energieeffizienz und Gebäudeinstandhaltung in einer Region, in der das Klima die Gebäude sehr schnell stark strapaziert. Schulungen und die Gesetzgebung bezüglich der Bauvorschriften werden in Abu Dhabi im Einvernehmen mit der ICC fortgesetzt. Hinweise an Redakteure *Gemäss der Industrie- und Handelskammer von Abu Dhabi wie im Bericht der Oxford Business Group THE REPORT Abu Dhabi 2009 angegeben Dieses Jahr unterzeichnete die DMA eine Vereinbarung für die Zusammenarbeit (Memorandum of Understanding/MOU) und einen Dienstleistungsvertrag mit dem International Code Council (ICC), der weltweit führenden Behörde für Bauvorschriften, um die Rahmenbedingungen für die Übernahme der internationalen Bauvorschriften (International Building Code, IBC), die 2010 in Kraft treten, und den internationalen Bauvorschriften von Abu Dhabi, den neuen Standards für Bauprojekte im Emirat von Abu Dhabi, zu schaffen. Info über das Department of Municipal Affairs Das Department of Municipal Affairs (DMA) nahm nach der Entscheidung des Exekutivrats von Abu Dhabi seine Arbeit im Mai 2007 auf, um das Gemeindesystem des Emirats zu integrieren. Das Department of Municipal Affairs wurde gegründet, um Abu Dhabi, Al Ain und die westliche Region zu führen, zu koordinieren und zu überwachen. Das DMA spielt eine gesetzgebende Rolle, während die Services und der Betrieb auf städtischer Ebene geregelt werden. Weitere Informationen erhalten Sie von: Department of Municipal Affairs Mrs. Amal Al Jarwan Tel: +971-2-4030311 E-Mail: media@dma.abudhabi.ae ots Originaltext: Department of Municipal Affairs Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Weitere Informationen erhalten Sie von: Department of Municipal Affairs, Mrs. Amal Al Jarwan, Tel: +971-2-4030311, E-Mail: media@dma.abudhabi.ae

Das könnte Sie auch interessieren: