GENIVI Alliance

GENIVI Alliance gibt Beitritt von Accenture, DENSO und MOBIS als neue Mitglieder bekannt

San Ramon, Kalifornien (ots/PRNewswire) - The GENIVI Alliance, ein Branchenverband der Automobil- und Unterhaltungselektronikindustrie, der sich für die Entwicklung und Einführung einer offenen Referenzplattform für Infotainment in Fahrzeugen (IVI - In-Vehicle Infotainment) einsetzt, gab heute mit dem Beitritt der wichtigen neuen Unternehmen Accenture, DENSO Corporation und MOBIS die weitere Vergrösserung seiner Mitgliederzahl bekannt.

Accenture ist ein Unternehmen, das weltweite Managementberatung, Technologiedienste und Outsourcing mit ungefähr 215.000 Mitarbeitern für Kunden in mehr als 120 Ländern anbietet. Accenture entwickelt eine Reihe innovativer Angebote, die Fachkompetenz in der Automobilindustrie mit Know-How im Mobilitätsdienstleistungsbereich verbindet, um Erstausrüster (OEMs) zu transformieren.

Die DENSO Corporation mit Hauptsitz in Kariya in der japanischen Präfektur Aichi ist ein weltweit führender Automobilzulieferer fortschrittlicher Technologien, Systeme und Komponenten in den Bereichen Wärmemanagement, Powertrain-Steuerung, Elektrik, Elektronik sowie Information und Sicherheit. Kunden sind alle grossen Fahrzeughersteller der Welt. Das Unternehmen hat weltweit mehr als 200 Tochterunternehmen in 34 Ländern und Regionen (einschliesslich Japan) und beschäftigt ungefähr 120.000 Mitarbeiter.

MOBIS ist ein weltweit führender koreanischer Hersteller und Automobilzulieferer. Das Unternehmen liefert Bremssysteme (ABS/ESC), Lenksysteme (MDPS), fortschrittliche Airbags, LED-Lampen und wichtige Bauteile für umweltfreundliche Fahrzeuge sowie Chassis-, Cockpit- und Frontend-Module (3-Major-Modul). Die R&D-Abteilung entwickelt vorausschauende Sicherheitssysteme (PCS - Pre-Crash Safety System), intelligente Tempomaten (SCC - Smart Cruise Control), Spurhalteassistenten (LKAS - Lane Keeping Assist System), Reifendruckkontrollsysteme (TPMS - Tire Pressure Monitoring Systems), Advanced Safety Vehicles (ASV) und Multimediasysteme.

Weltweit hat das Unternehmen 25 Modul- und Bauteilwerke in sieben Ländern (einschliesslich Korea) sowie sechs R&D-Zentren in Korea, Nordamerika, Deutschland, China und Indien.

Zusätzlich zu den Hauptmitgliedern sind auch zwölf neue assoziierte Miglieder der Alliance beigetreten: AutoNavi Software Company Ltd., Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, CSR Technology Inc., Kanrikogaku Kenkyusho Ltd., Mahindra Satyam, Network Systems & Technologies Ltd., novero GmbH, Peiker Acustic GmbH & Co. KG, Pi Shurlok, Qualcomm Inc., Rightware Oy sowie Segula Technologies Automotive, was die Gesamtmitgliederzahl auf 112 Unternehmen bringt.

"Unternehmen aus dem gesamten IVI-Ökosystem reagieren auf die Wichtigkeit der GENIVI-Plattform sowie deren Anerkennung durch OEMs und sind interessiert daran, welche Ergebnisse in Zukunft geliefert werden können", sagte Graham Smethurst, GENIVI Präsident. "Diese Tier-I Unternehmen zusammen mit unseren neuen assoziierten Mitgliedern werden eine zunehmend wichtige Rolle bei der Förderung der Innovation spielen, was es uns ermöglicht, der Branche eine grössere Produktpalette und Kosteneinsparungen auf dem Markt anzubieten."

Informationen zur GENIVI Alliance

Die GENIVI Alliance ist ein gemeinnütziger Branchenverband, der sich für die Einführung einer Open-Source-Entwicklungsplattform für Infotainment in Fahrzeugen (IVI - In-Vehicle-Infotainment) auf breiter Basis einsetzt. Zu diesem Zweck sorgt GENIVI für eine Anpassung der Anforderungen, bietet darüber hinaus Referenzimplementierungen und Zertifizierungsprogramme an und fördert die dynamische Entwicklung der Open-Source-IVI-Gemeinde. Die von GENIVI durchgeführten Massnahmen sollen zur Verkürzung der Entwicklungs- und Markteinführungszeiten und zur Senkung der Kosten für die IVI-Geräte und -Software beitragen. GENIVI ist in San Ramon in Kalifornien ansässig. http://www.genivi.org.

Medienkontakt - GENIVI: Craig Miner +1-248-840-8368 Cminer1@att.net

Kontakt:

.



Weitere Meldungen: GENIVI Alliance

Das könnte Sie auch interessieren: