Grafenegg Kulturbetriebsges. m.b.H.

Rudolf Buchbinder präsentiert Programm Grafenegg 2010

    Wien (ots) - In Wien hat heute der künstlerische Leiter Rudolf Buchbinder das Programm für den Musik-Sommer und das Musik-Festival Grafenegg 2010 bekannt gegeben. Von 17. Juni bis 12. September 2010 findet zum vierten Mal die sommerliche Konzertsaison in Grafenegg statt.

    Höhepunkt ist das Musik-Festival (19. August bis 12. September), das mit einer konzertanten Aufführung von Beethovens "Fidelio" eröffnet wird. Für die Festivaleröffnung im Konzertsaal Auditorium wurden u.a. Anja Kampe, Johan Botha, Kurt Rydl und Falk Struckmann verpflichtet.

    Zahlreiche Debüts bestimmen das Festival, das um zwei Konzerte auf nunmehr vier aufeinander folgende Wochenenden verlängert wurde. "Für 2010 ist es uns gelungen, eine Reihe renommierter und anerkannter Orchester erstmals nach Grafenegg zu holen", freut sich Rudolf Buchbinder auf die Konzerte des Cleveland Orchestra, des Concertgebouworchester, des Mariinsky-Orchester, auf die Staatskapelle Dresden, das Orchestre National de France, des City of Birmingham Symphony Orchestra, des Bayerischen Staatsorchesters und des NDR Sinfonieorchesters Hamburg. Erneut in Grafenegg zu hören sein werden das Gustav Mahler Jugendorchester, die Wiener Philharmoniker sowie das Residenzorchester, das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich. Den Orchestern stehen u. a. diese Dirigenten und Solisten zur Seite: Franz Welser-Möst, Nikolaus Harnoncourt, Daniele Gatti, Christoph von Dohnányi, Andris Nelsons, Valery Gergiev, Vladimir Ashkenazy, Vesselina Kasarova, Martin Grubinger, Hélène Grimaud, Nikolai Lugansky sowie Lang Lang.

    Composer in Residence ist 2010 Cristóbal Halffter, der auch die Uraufführung des Auftragswerks "Ritual" leiten wird.Seinen besonderen Platz in der internationalen Festivallandschaft erhält Grafenegg durch die Kombination des musikalischen Programms mit dem einmaligen Ambiente des Schlossareals. Als Spielstätten dienen die Open Air-Bühne Wolkenturm, der Konzertsaal Auditorium sowie der Kammermusiksaal Reitschule. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Prélude-Konzerten, Soirées und Einführungsgesprächen rundet das Angebot ab. Schloss Grafenegg liegt rund 40 Autominuten von Wien entfernt, Bustransfers zu den Konzerten werden ab Wien angeboten.

    Informationen und Programmdetails unter www.grafenegg.at/presse

    Anhang abrufbar unter: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20091104_OTS0158

    Rückfragehinweis:     Julia Ornetsmüller     Grafenegg Kultur     Tel.:+43 (2742)908070-755     mailto:julia.ornetsmueller@tonkuenstler.at     www.grafenegg.at


ots Originaltext: Grafenegg Kulturbetriebsges. m.b.H.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch



Weitere Meldungen: Grafenegg Kulturbetriebsges. m.b.H.

Das könnte Sie auch interessieren: