DG JLS

Generaldirektion Justiz, Freiheit und Sicherheit der Europäischen Kommission stellt elf Videoclips vor

BRÜSSEL, November 3 (ots/PRNewswire) - - 1989: Umbruchjahr für Europa - 20. Jahrestag des Demokratischen Wandels in Mittel- Und Osteuropa 1989 war ein Jahr mit grossen Veränderungen: Für die Menschen im Ostblock stellte es den Wendepunkt dar. Die "Revolutionen" von 1989 läuteten eine neue Ära der Demokratie ein. Zwanzig Jahre später erinnern Augenzeugen an die damaligen Geschehnisse und erläutern, wie diese Revolutionen ihr Leben veränderten. Zur Ansicht des Multimedia News Release klicken Sie bitte hier: http://multivu.prnewswire.com/mnr/prne/tipik/37567/ Elf kurze Videoclips vermitteln ein aufschlussreiches Bild der damaligen Zeit. Darin schildern Augenzeugen des demokratischen Wandels, wie sich der erste Kontakt mit der Freiheit anfühlte. Gegenstand der Clips sind die damaligen Ereignisse in Deutschland, Bulgarien, der Tschechischen Republik, Estland, Ungarn, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, der Slowakei und Slowenien. Menschen aus allen Schichten erzählen von ihren Erfahrungen und erwecken diesen einzigartigen Moment in der Geschichte wieder zum Leben. Zu Wort kommen unter anderem ein Journalist, der über die rumänische Revolution und die ersten demokratischen Wahlen des Landes berichtete, sowie Teilnehmer der friedlichen Studentendemonstrationen in Prag. Zudem legen zahlreiche weitere Beteiligte dar, in welcher Weise diese Zeit ihr Leben beeinflusste. Die Clips sollen die dramatischen Veränderungen für Menschen in einer Epoche aufzeigen, die ganz Europa aus den Fugen riss und schliesslich in die erweiterte Europäische Union von heute mündete. Die jeweils etwa 3 Minuten langen Clips sind zur freien Verwendung für Einzelnutzer bestimmt, dürfen aber auch in redaktionelle Fernsehsendungen, Webcasts und Radioreportagen einfliessen. Filmmaterial abrufbar unter: http://multimedia.tipik.eu/year-that-changed-europe ots Originaltext: DG JLS Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Um das Filmaterial (11 Videos in 22 Sprachen) in Sendequalität zu erhalten, wenden Sie sich bitte an Herrn Nicolai von Wilcken: E-Mail: nicolai.vonwilcken@tipik.eu, Tel: +32-2-287-19-31, Fax: +32-2-235-56-99, TIPIK Communication Agency

Das könnte Sie auch interessieren: