LEO Pharmaceutical Products Sarath Ltd.

Welt-Psoriasis-Tag am 29. Oktober 2014
Psoriasis erscheint auf dem Aktionsplan der WHO

Regensdorf (ots) - Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat im Mai 2014 eine Resolution zum Thema Psoriasis angenommen. Diese hat zum Ziel, gegen die Stigmatisierung von weltweit rund 125 Millionen an Psoriasis erkrankten Menschen anzukämpfen. Zum ersten Mal wurde Psoriasis somit in die globale Gesundheitsagenda aufgenommen.

Die Resolution anerkennt Psoriasis als eine "chronische, schmerzhafte und nicht heilbare Erkrankung". Die Resolution bestätigt ausserdem die enorme psychosoziale Belastung, welche diese Krankheit für die Betroffenen bedeutet, sowie die Tatsache, dass diese Menschen unter der mangelnden Sensibilisierung der Gesellschaft leiden und oft nur eingeschränkten Zugang zu Behandlungen haben.

Der Psoriasis-Bericht der WHO

Im Rahmen der Arbeit an dieser Resolution hat die WHO einen kurzen Bericht zur Psoriasis verfasst, in dem einige wichtige Fragen zur Erkrankung und zu den betroffenen Menschen aufgeführt sind. Die Resolution fordert einen umfassenden und detaillierten Bericht zur Rolle und zum Stellenwert der Psoriasis in der Weltgesundheit, welcher 2015 vorgelegt werden soll.

Im Bericht wird eine "multidisziplinäre Herangehensweise für die Krankheitsbewältigung" gefordert, bei der die Bedürfnisse und Vorlieben der "Patienten im Zentrum der Psoriasis-Behandlung stehen". Als eine der Schlüsselaktionen hebt der Bericht das Bedürfnis hervor, "Programme zur Wissensvermittlung, Beratung und Selbstmanagement" als Teil des Lösungspakets für Psoriasis-Patienten ins Leben zu rufen.

Intensive Gespräche führten zum Erfolg

Hauterkrankungen waren bis anhin nicht auf der WHO Agenda. LEO Pharma hat sich zur Aufgabe gemacht, der bevorzugte Partner der Welt-Gesundheits-Organisation in der Dermatologie zu werden. Der intensive Dialog mit Patientenorganisationen und nationalen WHO-Repräsentanten widerspiegelt den Einsatz von LEO Pharma für die Menschen, die an Hauterkrankungen leiden. Dieses Engagement von LEO Pharma und des Internationalen Verbandes der Psoriasis-Patienten (IFPA) wurde nun mit der Annahme der Resolution belohnt.

Der alljährliche Welt-Psoriasis-Tag erhält durch die vermehrte Präsenz der WHO in den Medien eine grössere Aufmerksamkeit. Die Schweizerische Psoriasis und Vitiligo Gesellschaft veranstaltet auch dieses Jahr um den 29. Oktober 2014 national verschiedene Events, die die breite Bevölkerung informieren und sensibilisieren sollen. Eine Übersicht der Aktivitäten steht auf www.spgv.ch zur Verfügung.

Über LEO Pharma

LEO Pharma wurde 1908 gegründet und ist ein unabhängiges Forschungs- und Pharmaunterneh-men, das Arzneimittel für die Behandlung von Patienten mit Hauterkrankungen sowie Thrombosen entwickelt, herstellt und in mehr als 100 Ländern vertreibt. Das Unternehmen ist in 61 Ländern aktiv und beschäftigt 4.800 Mitarbeiter weltweit. LEO Pharma hat seinen Hauptsitz in Dänemark und ge-hört vollständig der LEO Stiftung. In der Schweiz feiert LEO Pharma mit Sitz in Regensdorf im Jahr 2014 ihr 22-jähriges Bestehen. Das Team besteht aus 16 Mitarbeitenden.

Kontakt:

Elena Asanin, PR & Communication Coordinator
LEO Pharma Schweiz, Eichwatt 5, 8105 Regensdorf
Telefon 043 343 75 55, elena.asanin@leo-pharma.com
www.leo-pharma.ch



Das könnte Sie auch interessieren: