St. Petersburg International Economic Forum Foundation

St. Petersburg International Economic Forum 2011: Kernthemen und Programmstruktur wurden bestätigt

St. Petersburg, Russland (ots/PRNewswire) - Das Organisationskomitee des "St. Petersburg International Economic Forum" (SPIEF) ist am 22. Februar zusammengetroffen, um die Kernthemen und die Programmstruktur für SPIEF 2011 zu bestätigen.

Das diesjährige Treffen steht unter dem Motto "Emerging Leadership for a New Era" (Neu entstehendes Leadership für ein neues Zeitalter). Neben dem spanischen Premierminister Jose Luis Rodriguez Zapatero, der am Forum teilnehmen wird, erwarten wir auch eine grössere Zahl an Teilnehmern aus Schwellenmärkten. Insbesondere Asien wird gut vertreten sein, denn eine Reihe von Staatschefs aus der Region haben ihr Kommen angekündigt.

Die SPIEF 2011-Tagungen gliedern sich anhand von drei wichtigen Unterthemen. Tagungen mit dem Unterthema "Securing Global Growth" (Globales Wachstum sicherstellen) werden sich auf Möglichkeiten für ein ausgewogenes Wachstum und potenzielle Gefahren für die Weltwirtschaft, Währungspolitik und die Zukunft der Energieversorgung sowie auf andere Themen konzentrieren.

Eine Reihe von Tagungen wird zum Unterthema "Building Russia's Creative Capital" (Aufbau von Russlands kreativem Kapital) veranstaltet und wird sich eingehend mit Russlands Bemühungen für eine Modernisierung der Unternehmens- und Wirtschaftsumgebung befassen. Dazu gehören unter anderem die Förderung von Innovationen, Pläne zur Schaffung eines globalen Finanzzentrums in Moskau, die Förderung des Unternehmertums und der Ausbau einer neuen Generation von Führungskräften. Das Forum-Programm wird zudem Briefings und Frage-und-Antwort-Sitzungen umfassen, wobei auch russische Beamte mit Zuständigkeiten für Privatisierung, Infrastrukturausbau, Gesundheitsreform und das gesamte Geschäfts- und Investitionsklima miteinbezogen werden.

Schlussendlich gibt es eine Reihe von Tagungen zum Unterthema "Expanding Technology Horizons" (Erweiterung von Technologiehorizonten), bei denen Fragen zu einer grossen Bandbreite an disruptiven Innovationen und Technologien eingehend debattiert werden sollen. Klassische Diskussionsrunden werden dabei durch Geschäftsfrühstücksrunden und Unternehmensdiskussionen am Runden Tisch ergänzt. Besonderes Augenmerk wird auch Energiefragen geschenkt, und zwar mit Tagungen, auf denen internationale Experten und Chefs der weltweit führenden Energiekonzerne zusammentreffen werden.

Kontakt:

Irina Sukhova, irina.sukhova@forumspb.com; Svetlana
Smeliksvetlana.smelik@forumspb.com, +7(911)-257-86-07



Weitere Meldungen: St. Petersburg International Economic Forum Foundation

Das könnte Sie auch interessieren: