APA-DeFacto GmbH

Internationales Datenbanken- und Lizenz-Netzwerk PDLN zählt nun 25 Mitglieder

Internationales Datenbanken- und Lizenz-Netzwerk PDLN zählt nun 25
Mitglieder

Sechster PDLN-Gipfel in Dublin zu internationalen Medienbeobachtungsthemen

Dublin (ots) - Das Press Database and Licensing Network (PDLN) (www.pdln.info), das mit dem Ziel gegründet wurde, den Zugang zu internationalen, rechtssicheren Presseartikeln für Medienbeobachtungsdienste zu erleichtern, nahm bei ihrer Konferenz in Dublin am 11. Juni NewsRight (USA), Retriever (Schweden) und The Copyright Licensing Agency (CLA) in den Kreis ihrer Mitglieder auf. Das Netzwerk umfasst nun 25 Datenbank- und Content-Anbieter aus 15 verschiedenen Ländern. Als namhafte Gäste am Dublin-Gipfel waren die ENPA, Google News und die Linked Content Coalition zu Vorträgen geladen.

Außerdem wurde Andrew Hughes von der UK Newspaper Licensing Agency zum PDLN-Präsidenten gewählt und Rüdiger Baumberger, APA - Austria Presse Agentur, zum Vizepräsidenten. Oliver Grassy, CEO der deutschen Presse-Monitor (PMG) ist dem PDLN Gremium beigetreten. Andrew Hughes erklärte: "Das kontinuierliche Wachstum der PDLN reflektiert das steigende Engagement von Herausgebern, um das Angebot für Medienbeobachtungs-Konsumenten weltweit stetig zu verbessern. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit unseren Partnern aus der Medienbranche einfache und effektive Lösungen zu schaffen und umzusetzen, die sowohl die Zufriedenheit der Nutzer als auch der Herausgeber respektieren."

Zwtl.: PDLN Connect

PDLN trat in Dublin auch als Gastgeber des ersten PDLN Connect Content Forums in Erscheinung. Elf Repräsentanten führender globaler Medienbeobachtungs-Services fanden sich hier zusammen, um sich auf die Dringlichkeit weiterführender Entwicklungen von Nutzer-Lösungen zu verständigen.

Das PDLN Connect Programm wurde vom Press Database and Licensing Network ins Leben gerufen, um Standards zu schaffen, die die Interaktion auf dem umfassenden Gebiet der internationalen Medienbeobachtung maßgeblich vereinfachen sollen. Das PDLN Connect Programm beinhaltet im Kern die Entwicklung von Open Source Standards zur Datenbank-Vernetzung, für Lizenzvereinbarungen, für Reports sowie einen internationalen elektronischen Publikations-Katalog.

Zwtl.: Über PDLN

Press Database and Licensing Network (PDLN) vereint Unternehmen und Organisationen, die sich im Eigentum von Medien-Herausgebern befinden oder von ihnen geführt werden und sich mit dem Tätigkeitsfeld der Lizensierung von Zeitungs- oder Magazininhalten beschäftigen und/oder digitale Artikel für elektronische Pressespiegel zur Verfügung stellen, unter Berücksichtigung der nationalen Urheberrechts-Regulationen.

Das PDLN-Netzwerk hat es sich zum Ziel gesetzt, die Interessen von Herausgebern im digitalen Zeitalter im Bereich elektronischer Medienbeobachtungen zu schützen und zu fördern. Seine Mitglieder sind bestrebt, simple und effiziente Marktlösungen für Problemstellungen im Zusammenhang mit internationalem Zugriff auf qualitätsjournalistische Produkte zu entwickeln und zu unterstützen. Weiters setzt sich PDLN für die legale Sekundär- und Mehrfachnutzung ebendieser Inhalte ein.

PDLN wurde im Jahr 2008 gegründet. Das Netzwerk umfasst mittlerweile 5.000 Zeitungen und Magazine aus 15 verschiedenen Ländern.

Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie bitte: Andrew Hughes, Präsident: ahughes@nla.co.uk Rüdiger Baumberger, Vizepräsident: ruediger.baumberger@apa.at

Mitglieder des PDLN:

Organisation                                        Land
APA DeFacto Datenbank & Contentmanagement GmbH      Österreich
CFC Centre Francais d'explotation du Droit de Copie Frankreich
CLA The Copyright Licensing Agency                  Großbritannien
CLIP Copyright Licentie- en Incassobureau Pro       Niederlande
Copiepresse s.c.c.r.l.                              Belgien
CopyCo                                              Australien
Copyright Agency Limited                            Australien
(Observer)
Infomedia A/S                                       Dänemark
Izba Wydawcow Prasy                                 Polen (Observer)
(Polish Chamber of Press Publishers)
Mediargus N. V.                                     Belgien
Mediebedriftenes Klareringstjeneste AS              Norwegen
NewsRight, LLC                                      USA
NLI Newspaper Licensing Agency Ltd.                 Großbritannien
NLI Newspaper Licensing Ireland Ltd.                Irland
Opoint AS
Norwegen(Observer)
PMG Presse-Monitor GmbH                             Deutschland
Press B@nking SA                                    Belgien
Reprocopy Burg. Venn. CVBA                          Belgien
Repropol                                            Polen
Repropress SC Civ.                                  Belgien
Retriever AB                                        Schweden und
Norwegen
Swissdox AG Schweiz
TT Tidningarnas Telegrambyra AB                     Schweden
VISAPRESS Gestao de Conteúdos dos Media, CRL        Portugal
VÖZ Verband Österreichischer Zeitungen              Österreich 

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis: APA - Austria Presse Agentur Barbara Rauchwarter Leiterin Marketing & Kommunikation Tel.: +43/1/360 60-5700 mailto:barbara.rauchwarter@apa.at www.apa.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1275/aom

 

Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: