K2

K2(R) Software unterstützt Microsoft SharePoint Server 2010 und andere bevorstehende Veröffentlichungen von Microsoft

    Las Vegas (ots/PRNewswire) -

    K2(R), ein Microsoft Gold Certified ISV-Partner, meldete heute die geplante Unterstützung zukünftiger Versionen von Microsoft Office 2010, Microsoft SharePoint Foundation 2010 und Microsoft SharePoint Server 2010 in seinen Produkten.

    Die Software K2 blackpearl(R) und K2 blackpoint(R) ermöglicht bereits seit Jahren eine branchenführende Integration mit Office- und SharePoint-Serverplattformen - ein Hauptgrund, warum sich Kunden für K2 entscheiden, wenn es um ihre Workflow-Anforderungen geht.

    "K2 arbeitet bereits seit kurz nach der Freigabe von Office 2007 mit dem SharePoint 2010-Team zusammen, um sicherzustellen, dass kompatible K2-Releases so schnell wie möglich nach der Markteinführung von Microsofts Software der nächsten Generation 2010 zur Verfügung stehen", erklärte Olaf Wagner, Senior Vice President für Produktmanagement bei K2. "Sobald wir dieses neue Paket von K2-Funktionalität auf den Markt bringen, das Features aus Office 2010 und SharePoint 2010 nutzt, können K2-Kunden ein Upgrade durchführen. Hierfür stellen wir Tools bereit, die sicherstellen, dass die Migration reibungslos verläuft."

    K2 wird einen Teil der Funktionalität seiner geplanten neuen Versionen diese Woche im Rahmen der Microsoft SharePoint Conference 2009 in Las Vegas vorführen.

    "K2 sieht erheblichen Wert in den neuen Funktionen der SharePoint 2010-Plattform - Wert für uns, für K2-Kunden und für Microsoft", so Dave Marcus, Vice President für den Bereich Global Alliances bei K2. "Wir können beispielsweise nicht nur Business Connectivity Services (BCS) für die Integration von Geschäftsdaten - wie z. B. K2-Prozessdaten - in SharePoint 2010 und Office 2010 einsetzen, sondern aufgrund der neuen, funktionsreicheren Infrastruktur auch die native Unterstützung der BCS für anforderungsbasierte Authentifizierung am Server und am Client nutzen. Dies ist ein wesentlicher Wertbeitrag, durch den wir von Anwendungen wie Outlook profitieren und leicht neue, wertvolle Funktionen zur K2-Software hinzufügen können."

    K2 plant ausserdem erhebliche Verbesserungen seiner Office-Client-Produktintegration. Die funktionsreichere, äusserst erweiterbare Ribbon-Infrastruktur Microsofts, die über das gesamte Stack hinweg zum Einsatz kommt, sowie andere Funktionen machen diese Verbesserungen möglich und für K2-Benutzer ausserdem intuitiv und äusserst leicht zu verwalten.

    "K2 hat schon immer grossen Wert für Microsoft-Kunden geschaffen, die Lösungen über SharePoint-Servertechnologien implementieren", äusserte sich Jeff Teper, Corporate Vice President, Office Business Platform, bei Microsoft Corp. "Die Integration K2s mit SharePoint Server 2010 wird eine sehr breite Anwenderbasis in die Lage versetzen, reichhaltige Arbeitsabläufe und prozessgetriebene Anwendungen in SharePoint 2010 zu erstellen - ohne auch nur eine Zeile Code zu schreiben."

    www.k2.com

ots Originaltext: K2
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Dave Marcus, VP - Global Alliances bei K2, +1-425-883-4200,
dave@k2.com



Weitere Meldungen: K2

Das könnte Sie auch interessieren: