Institut des Hautes Etudes des Nations Unies - IHENU

Eröffnung der Vortragsreihe über Humanitäre Angelegenheiten von Jan Egeland am Institute for Advanced Studies of the United Nations

Marseille, Frankreich (ots/PRNewswire) - Das Institute For Advanced Studies On The United Nations richtet seine Aufgaben auf die Studie und Förderung internationaler Organisationen, den Multilateralismus und die globale Ordnungs- und Strukturpolitik aus. Angesichts einer sich ständig im Wandel befindenden Welt und immer neu entstehender Kräfte, stellt die Studie zu multilateralen Systemen eine erstrangige Herausforderung dar. Das Institut ist durch die Analyse von Veränderungen in den internationalen Beziehungen zu einem Zentrum der Reflexion über dieses Thema geworden. Diese Beobachtungen sollen den Vereinten Nationen helfen, die aus der neuen Weltordnung entstehen Herausforderungen zu überwinden. Die erste Jan Egeland-Konferenz Jan Egeland, ehemaliger Staatssekretär im norwegischen Aussenministerium, ehemaliger Unter-Generalsekretär für humanitäre Angelegenheiten der Vereinten Nationen und Sonderberater des UNO-Generalsekretärs für Friedenssicherung und Krisenprävention gibt sich die Ehre: Am Dienstag, 20. Oktober 2009 um 18 Uhr an der medizinischen Fakultät der Université de la Méditerranée: Faculté de Médecine - Salle du Conseil (Dekanatsflügel) 27 boulevard Jean Moulin 13385 Marseille Cedex 05 (Metro Timone) Weltweite humanitäre Herausforderungen: Anleitung für den praktischen Einsatz (Lessons for the Frontlines) in Gegenwart von Herrn Michel SAPPIN, Préfet de la Région Provence-Alpes-Côte d'Azur (Präfekt der Region Provence-Alpes-Côtes d'Azur) Herrn Pierre-Jean GIRE, Président de l'Institut des Hautes Études sur les Nations Unies (Vorsitzender des Institute For Advanced Studies On The United Nations) Pr. Albert MAROUANI Président de l'Université de Nice Sophia Antipolis (Präsident der Universität Nizza Sophia Antipolis) Kontakt und Anmeldung: Institut des Hautes Études sur les Nations Unies (Institute For Advanced Studies On The United Nations) Fouad Souak - +33-4-91-32-46-82/86 - fsouak@ihenu.org Achtung: Die Anmeldungen sind auf 100 Plätze begrenzt. http://www.ihenu.org ots Originaltext: Institut des Hautes Etudes des Nations Unies - IHENU Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Kontakt und Anmeldung: Institut des Hautes Études sur les Nations Unies: Fouad Souak - +33-4-91-32-46-82/86 - fsouak@ihenu.org

Das könnte Sie auch interessieren: