Leclanché SA

DGAP-Adhoc: Leclanché SA veröffentlicht Halbjahresergebnis 2013

Leclanché SA  / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

21.08.2013 07:10

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
---------------------------------------------------------------------------

Medienmitteilung

Leclanché SA veröffentlicht Halbjahresergebnis 2013

  - Konsolidierter Umsatz vermindert um 6.2 % auf CHF 7,9 Mio

  - EBITDA für H1 2013: CHF -4,9 Mio., im Einklang mit Vorgabe

  - Neuer Chief Executive und neues oberstes Führungsteam

  - Finanzierung gesichert (vorbehaltlich Zustimmung der Aktionäre bei AGV)

  - Geschwindigkeitsproblem der Produktionsanlage identifiziert und gelöst,
    Tests erfolgreich, Lösung in Validierungsphase

  - Produkteinführungen für 2014 laufen nach Plan

  - Unveränderte Vorgaben: Senkung des EBITDA-Verlusts im Jahr 2013; Ziel:
    Break-Even-Schwelle im Jahr 2015

  - Publikation des Halbjahrberichtes

Yverdon-les-Bains, 21 August 2013 - Leclanché SA (SIX Swiss Exchange:
LECN), spezialisiert auf die Produktion grossformatiger
Lithium-Ionen-Zellen und Energiespeichersysteme, veröffentlichte heute ihr
Halbjahresergebnis 2013 und berichtete über die plangemäss erzielte
Fortschritte. Der konsolidierte Gesamtumsatz belief sich auf CHF 7,9 Mio.,
ein Rückgang von 6.2% im Vergleich zu CHF 8,4 Mio. im Vorjahr. Die
Umsatzerlöse aus dem Vertriebsgeschäft und dem Geschäft mit stationären
Produkten gingen zurück. Gleichzeitig stiegen die Umsatzerlöse im Bereich
portable Batteriesysteme jedoch von CHF 4,6 Mio. auf CHF 5,0 Mio. Unter
Berücksichtigung eines niedrigeren Umsatzes und der Finanzierungskosten für
das Darlehen welches Bruellan Corporate Action Fund (Bruellan Darlehen) im
November 2012 zur Verfügung gestellt hatte, belief sich der Nettoverlust
auf CHF 6,5 Mio. verglichen mit CHF 5,4 Mio. im Vorjahreszeitraum.

Finanzüberblick

Der operative Verlust vor Abzug von Zinsen, Steuern, Abschreibungen und
Amortisation (EBITDA) betrug im Berichtszeitraum CHF 4,95 Mio. verglichen
mit einem Verlust von CHF 4,45 Mio.im Jahr 2012. Damit entsprach er den
ursprünglichen Vorgaben eines operativen Verlusts von nicht mehr als CHF
5,5 Mio. Das EBITDA aus den bestehenden Geschäftsbereichen (portable
Batteriesysteme und Vertrieb) lag bei CHF 0,96 Mio., dies entspricht einer
Steigerung um 98,3%. Der Verlust aus dem Bereich stationäre Produkte belief
sich auf CHF 3,24 Mio., eine Steigerung von 24.2%, bedingt durch tiefere
Einnahmen und höhere Direktkosten. Im Nettoverlust von CHF 6,5 Mio.
enthalten ist ein Aufwand von CHF 0,7 Mio., der vorrangig auf die
Kreditvermittlungsgebühren für das im November 2013 gewährte des Bruellan
Darlehens Fund zurückzuführen ist. Am Ende des Berichtszeitraums
beschäftigte Leclanché 87 Mitarbeiter (Vollzeitstellen), gegenüber 113 im
Jahr 2012. Die tiefere Anzahl Vollzeitstellen ist teilweise auf das
reduzierte Arbeitszeitprogramm zurückzuführen, welches in Willstätt vom 11.
Dezember 2012 bis 31. Juli 2013 zur Anwendung kam.

In den ersten sechs Monaten 2013 operierte das Unternehmen unter sehr
knappen Liquiditätsbedingungen und konnte seine Mittel mit Hilfe des
Bruellan Corporate Action Fund («Bruellan») strecken. Bruellan gewährte
eine Erhöhung und Verlängerung der ursprünglichen Kreditfazilität von CHF 5
Mio. um weitere CHF 1,5 Mio. Dieser Kredit. wurde vollständig
zurückgezahlt. Mit Stand Ende Juni 2013 belief sich der Auftragsbestand von
Leclanché auf CHF 6,8 Mio. (Dezember 2012: CHF 27,9 Mio.). Die
Liefertermine für die Aufträge reichen vom 30 Juni 2013 bis 2016.

Unveränderte Prognose

Für das Gesamtjahr 2013 rechnet das Unternehmen, unter der Voraussetzung,
dass sein Sanierungsplan weiter durchgeführt wird und vorbehaltlich der
diesbezüglichen Zustimmung durch die Aktionäre, mit einem operativen
Verlust auf EBITDA-Ebene (d. h. vor Abzug von Zinsen, Steuern,
Abschreibungen und Amortisation) von unter 10,0 Millionen CHF gegenüber
12,9 Millionen CHF im Jahr 2012.

Mit der durch Precept gesicherten Finanzierung und vorbehaltlich der
diesbezüglichen Zustimmung durch die Aktionäre kann das Unternehmen mit der
Durchführung seines Sanierungsplans fortfahren und wird voraussichtlich im
Laufe des Jahres 2015 die Gewinnschwelle erreichen auf EDITDA-Ebene. Diese
Prognosen hängen allerdings in hohem Masse von der erfolgreichen Lancierung
ihres stationären Produktangebots und der weiteren Durchführung des
Sanierungsplans ab.

Das Ziel von Leclanché ist nach wie vor, einer der Pioniere im europäischen
stationären Speichermarkt sowohl für den Heim- als auch den
Industriebereich zu sein. Dies unter der Voraussetzung, dass die Lancierung
der stationären Speicherung sichergestellt ist und die Produkte Road Map
weitergeführt werden kann.

Leclanché wird weitere Anstrengungen unternehmen, die Verluste zu
reduzieren, und den Weg zur Rentabilität in den kommenden Jahren ebnen.

Wichtige Ereignisse im Jahr 2013

  - Am 9. Juli 2013 meldete Leclanché die Unterzeichnung einer Senior
    Secured Convertible Loan Agreement über CHF 17 Mio. und eine Laufzeit
    bis Juni 2016 («Darlehensvertrag») mit Precept Fund Management SPC für
    das Precept Fund Segregated Portfolio («Precept» oder «Darlehensgeber»)
    unterzeichnet hat. Diese Finanzierung wurde nach langen und schwierigen
    Kapitalbeschaffungsverhandlungen gesichert.

  - Am 12. August 2013 gab Leclanché S.A. ausserdem die Ernennung von
    Joseph Mangion zum Chief Executive Officer, Eric Wilkinson zum Deputy
    Chief Executive Officer und Andrew Firmston-Williams zum Chief
    Financial Officer bekannt.

  - Erste Chargen von Leclanchés grossformatigen Lithium-Ionenzellen, die
    Zellen im 17300-Format, die in seiner neuen Produktionsanlage in
    Willstätt hergestellt werden, wurden validiert und zertifiziert.

  - Das Unternehmen hat die ersten Heimspeichermodule gebaut
    (HS3200-Module mit Zellen im 17300-Format), die sich derzeit in der
    Testphase befinden. Diese dürften im 1. Quartal 2014 für die
    Markteinführung bereit sein. Das industrielle Speichersystem mit
    grossformatigen Lithiumzellen (d. h. 17300-Format) wird in
    Zusammenarbeit mit einem externen Partner entwickelt und dürfte im
    ersten Halbjahr 2014 für die Markteinführung bereit sein.

  - Das Unternehmen hat das Geschwindigkeitsproblem der neuen
    Produktionsanlage identifiziert und gelöst. Die Lösung ist bis Ende
    2013 in der Validierungsphase, bis Ende 2013 sollte die Schwierigkeit
    behoben sein. Diese war auf ein wichtiges Maschinenbauteil
    zurückzuführen, das nicht der Spezifikation entsprach.

  - Zudem hat das Unternehmen Fortschritte bei der Entwicklung von
    Elektroden mit Hochspannungs-Kathodenmaterialien gemacht. Die
    Entwicklung dieser Produktreihe der nächsten Generation entspricht den
    Zielen der Road Map des Unternehmens für die Produktentwicklung.
    Allerdings sind die laufende Entwicklung dieses Produktes und seine
    Markteinführung noch ungewiss.

Bevorstehende Veranstaltungen

Anlässlich der ausserordentlichen Generalversammlung am 26. August 2013 in
Yverdon-les-Bains wird den Aktionären die Genehmigung mehrerer Beschlüsse
im Zusammenhang mit der oben dargelegten mittelfristigen Finanzierung des
Unternehmens und dessen Restrukturierung vorgeschlagen. Diese Beschlüsse,
deren Genehmigung der Verwaltungsrat unbedingt empfiehlt, sind in der
Pressemitteilung des Unternehmens vom 2. August 2013 dargelegt. Die
Tagesordnung für die ausserordentliche Generalversammlung kann auf der
Website von Leclanché heruntergeladen werden:
http://www.leclanche.eu/img/EGM_Agenda_Leclanche_ENG.pdf

Konsolidierte Zahlen der Leclanché SA für das 1. Halbjahr 2013



in Mio. CHF                          2013                   2012
[nach IFRS]                          1. Halbjahr            1. Halbjahr
Umsatz                               7.91                   8.43

EBITDA                               -4.95                  -4.45

EBIT                                 -5.88                  -5.39

Gewinn / Verlust                     -6.52                  -5.41



                                     30. Juni 2013          30. Juni  2012

Eigenkapital                         29.84                  40.49

In Prozent der Bilanzsumme           61.4%                  79.9 %

Gewinn pro Aktie                     -1.16                  -1.08

Mitarbeiter (FTE)                    87                     113





Publikation zum Halbjahrbericht 2013

Zusätzliche Informationen finden Sie im Leclanché Halbjahresbericht 2013,
verfügbar in pdf unter: http://www.leclanche.eu/page/financial-reports

Analysten und Investoren Telefonkonferenz

Das Halbjahres Ergebnis sowie weitere Entwicklungen des ersten Halbjahres
2013 wird Leclanché heute, Mittwoch, den 21. August um 14:30 CET in einem
live Audio-Webcast präsentieren. Eine Audio-Übertragung der
Telefonkonferenz, und der Präsentation wird live auf Leclanchés
Internetseite abrufbar sein: http://leclanche210813-live.audio-webcast.com

Die Wiedergabe der gesamten Telefonkonferenz wird eine Stunde nach der
Konferenz im Internet zugänglich sein.

Analysten und Investoren, die Fragen stellen möchten, sind eingeladen mit
der Konferenz-ID 463 66 82 unter einer der folgenden Einwahl nummern
anzurufen:

  - Schweiz: +41 22-592-73-12

  - UK: +44-207-153-2027

Über Leclanché S.A.

Leclanché ist Spezialist für maßgeschneiderte Energiespeichersysteme. Die
Strategie von Leclanché ist darauf ausgerichtet, seine Position als einer
der führenden Hersteller von Lithium-Ionen-Zellen und Anbieter von
elektrischen Speicherlösungen für erneuerbare Energien in Europa
auszubauen. Zunächst richtet sich die Priorität auf stationäre
Heimspeicherlösungen für elektrischen Strom sowie die Expansion in die
Märkte für stationäre, industrielle und netztechnische
Stromspeicherlösungen. Durch die gezielte Beteiligung an
Forschungskonsortien mit Fokus auf mobile Speicherlösungen positioniert
sich Leclanché, auch die Möglichkeiten dieser neuen Märkte zu nutzen.

Durch eine einzigartige, patentierte Separator-Technologie, dem Kernelement
ihrer Lithium-Ionen-Zellen und Fokus auf Lithium-Titanat-Technologie, ist
Leclanché in der Lage, Zellen mit überdurchschnittlichen
Sicherheitsmerkmalen und Lebensdauer in automatisierter Produktion
herzustellen. Die neue Produktionsanlage für grossformatige
Lithium-Titanat-Zellen wird eine installierte Gesamtkapazität von bis zu 1
Million Zellen oder 76 MWh pro Jahr haben.

Leclanché wurde 1909 in Yverdon-les-Bains gegründet. Durch die Integration
eines Spin-Offs der Fraunhofer-Gesellschaft im Jahr 2006 entwickelte sich
die Firma von einem traditionellen Batteriehersteller zu einem führenden
Entwickler und Hersteller von Lithium-Ionen-Zellen in Europa. Leclanché
beschäftigt momentan rund 120 Mitarbeiter und ist an der SIX Swiss Exchange
(LECN) kotiert. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Yverdon-les-Bains
(Schweiz) und einen Produktionsstandort in Willstätt (Deutschland). Mehr
Informationen zu Leclanché unter: www.leclanche.com

Pressekontakt Leclanché:

Christophe Lamps, Dynamics Group S.A.: Telefonnummer: +41 79 476 26 87,
cla@dynamicsgroup.ch

Disclaimer

Diese Pressemitteilung enthält mit Bezug auf die Geschäftstätigkeiten von
Leclanché in die Zukunft gerichtete Aussagen, die beispielsweise aufgrund
der Begriffe 'strategisch', 'beantragt', 'einführen', 'wird', 'geplant',
'erwartet', 'Verpflichtung', 'bestimmt', 'vorbereitend', 'plant',
'schätzt', 'zielt ab', 'könnte/würde', 'potentiell', 'erwartend',
'geschätzt', 'Antrag' oder ähnlichen Ausdrücken identifiziert werden können
oder aufgrund von ausdrücklichen oder impliziten Äusserungen betreffend die
Aufstockung von Leclanchés Produktionskapazität, betreffend Anfragen für
bestehende Produkte oder zukünftige Einnahmen von solchen Produkten,
betreffend potentielle zukünftige Umsätze oder Einnahmen von Leclanché oder
einer ihrer Geschäftsbereiche. Sie sollten damit keine übertriebenen
Erwartungen verbinden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen reflektieren die
gegenwärtige Ansicht von Leclanché betreffend zukünftiger Ereignisse und
enthalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere
Faktoren, welche zukünftige Resultate, Performance und Leistungen erheblich
von den erwartenden abweichen lassen können. Es gibt weder eine Garantie,
dass die Produkte von Leclanché eine bestimmte Ertragshöhe erzielen noch
eine Garantie, dass Leclanché oder einer ihrer Geschäftsbereiche ein
bestimmtes Finanzziel erreichen.


21.08.2013 Mitteilung übermittelt durch die EQS Schweiz AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

EQS veröffentlicht regulatorische Mitteilungen, Medienmitteilungen
mit Kapitalmarktbezug und Pressemitteilungen.
Die EQS Gruppe verbreitet Finanznachrichten für über 1'300
börsenkotierte Unternehmen im Original und in Echtzeit.
Das Schweizer Nachrichtenarchiv ist abrufbar unter
http://switzerland.eqs.com/de/News

---------------------------------------------------------------------------

Sprache:                Deutsch
Unternehmen:            Leclanché SA
                        Av. des Sports 42
                        1400 Yverdon-les-Bains
                        Schweiz
Telefon:                +41 (24) 424 65-00
Fax:                    +41 (24) 424 65-20
E-Mail:              investors@leclanche.com
Internet:            www.leclanche.com
ISIN:                   CH0110303119, CH0016271550
Valorennummer:          A1CUUB, 812950
Börsen:                 SIX

Ende der Mitteilung                             EQS Group News-Service

---------------------------------------------------------------------------

 

 


Weitere Meldungen: Leclanché SA

Das könnte Sie auch interessieren: