EM Lyon

Das 1. weltweite Unternehmerforum für den ländlichen Raum fand in Indien statt (4.-6. Juli)

Baramati, Indien (ots/PRNewswire) - Das Ziel: die Hervorhebung des bedeutenden Potenzials ländlichen Unternehmertums und die Förderung nachhaltiger Entwicklung ländlicher Gegenden

Heutzutage leben noch 47 % der Weltbevölkerung in ländlichen Gegenden, die Landflucht ist jedoch zu einem wichtigen, internationalen Problem geworden. 2007 überstieg die Stadtbevölkerung zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit die der Landbevölkerung, was zu ernsthaften Herausforderungen führt, die uns allen bewusst sind.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130712/626827-a )

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130712/626827-b )

Eine Möglichkeit, diesen Trend zu mässigen, ist die Förderung ländlichen Unternehmertums, welches für den Erhalt der Existenzgrundlagen in ländlichen Gegenden ausschlaggebend ist. Durch die Erkundung und den Wissensaustausch der besten unternehmerischen Praxis und Lösungsansätze versucht das Unternehmerforum für den ländlichen Raum, ländliche Innovation mit einem klaren Fokus auf die Befähigung ländlicher Gegenden zu fördern.

Das 1. weltweite Unternehmerforum für den ländlichen Raum wurde gemeinsam von dem World Entrepreneurship Forum und dem Umweltforum Indiens (Environmental Forum of India (EFOI)) organisiert und von Hon. Sharadchandraji Pawar, Indiens Minister für Landwirtschaft, vor 3.500 Menschen eröffnet.

Die Inpulsgeberin des Forums, Sunetra Pawar, ist Gründerin und Präsidentin von EFOI und präsentierte es als eine "Plattform für Unternehmer, auf der sie ihre Ideen, Visionen und Auswirkungen auf das ländliche Unternehmer-Ökosystem zeigen können".

Die zweitägige, tiefgründige Diskussion hob die innovativen Initiativen hervor, die wahrscheinlich Stellen schaffen und selbständige Landgemeinden entwickeln.

Unter den präsentierten Unternehmen befanden sich:

- Gadhia Solar Energy Systems: Solaröfen
- ARTI: Umwandlung von landwirtschaftlichen Abfällen in Kohle
- MittiCool: Küchengeräte aus Steingut
- IKP Zentrum zur Förderung landwirtschaftlicher Praktiken und Nationales
  Institut für landwirtschaftliches Marketing
 

Es wurde 2008 von EM LYON Business School und KPMG France gegründet, später kamen die singapurischen Institute Action Community for Entrepreneurship und die Nanyang Technological University, Grand Lyon, die Lyon Chamber of Commerce and Industry und die Zhejiang University in China hinzu.

Das Strategiekonzept beinhaltet die Lösung der weltweiten Probleme durch Unternehmer als Erschaffer von Wohlstand und sozialer Gerechtigkeit. Seit 2008 haben sich 600 Teilnehmer aus 75 Ländern getroffen, um die dringlichsten Probleme der Welt mit unternehmerischen Lösungsansätzen zu bekämpfen.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.world-entrepreneurship-forum.com

Environmental Forum of India (EFOI), based in Baramati, is one of the pioneering environmental NGOs in India working in the field of Environmental Education and Sustainable Development. Since 2010, EFOI has been at the forefront of the country's environmental movement, providing a unique platform for discussions and ideas.

For more information: http://www.evfindia.org

Medienkontakt: Stéphanie Kergall
Vertretender Direktor - World Entrepreneurship Forum
kergall@em-lyon.com
+33(0)4-78-33-77-12
 

Photo: 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20130712/626827-a



http://photos.prnewswire.com/prnh/20130712/626827-b
 

 


Das könnte Sie auch interessieren: