FACC AG

EANS-News: FACC AG plant Börsengang in 2014

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Strategische Unternehmensentscheidungen/IPO

-Eines der weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung und
Fertigung von fortschrittlichen Faserverbundkomponenten und -systemen für die
Luftfahrtindustrie strebt Notierung im Regulierten Markt der Wiener
Wertpapierbörse an

-Hoher Anteil an Faserverbundkomponenten in allen modernen
Passagierflugzeugen; weiter steigender Anteil bietet gute Ausgangslage, um vom
"Superzyklus" der OEM (,"Original Equipment Manufacturer") zu profitieren

-Technologieführerschaft, globale Präsenz und ein erfahrenes Management
Team sind Basis für langfristig führende Marktposition

-J.P. Morgan und Morgan Stanley begleiten den Börsengang als Joint
Global Coordinators und Joint Bookrunners

Der weltweit tätige Tier 1-Zulieferer von Faserverbundkomponenten und -systemen,
FACC, plant eine Notierung im Regulierten Markt der Wiener Wertpapierbörse.
Emittentin wird die FACC AG (gegenwärtig die Aerospace Innovation Investment
GmbH, und die jetzige FACC AG wird künftig unter FACC Operations GmbH firmieren)
mit Sitz in Ried im Innkreis (Österreich).
 
Dabei ist beabsichtigt, Aktien aus dem Bestand des derzeitigen Eigentümers, FACC
International Company Limited, welcher eine Tochtergesellschaft der Aviation
Industry Corporation of China (,,AVIC") ist, sowie neue Aktien aus einer
Kapitalerhöhung in Höhe von 150 Mio. Euro zu platzieren. Die Aktien werden an
Kleinanleger sowie institutionelle Investoren in Österreich und weltweit im Zuge
einer Privatplatzierung ausgegeben.
 
FACC plant, die Einnahmen der Kapitalerhöhung zu nutzen, um (i) zukünftiges
Wachstum zu finanzieren, (ii) die Entwicklungsfähigkeit für eine komplette
Primärstruktur zu erhöhen, (iii) sich auf Innovationen für neue
Flugzeugprogramme zu fokussieren, (iv) die globale kostengünstige
Materialbeschaffung zu erweitern und (v) ausgewählte Unternehmenszukäufe zu
tätigen. Der Börsengang soll noch 2014, unter Berücksichtigung des aktuellen
Marktumfeldes, erfolgen.
 
FACC entwickelt und produziert Faserverbundkomponenten und -systeme für
Strukturbauteile an Rumpf und Tragflächen, Triebwerkskomponenten und
Passagierkabinen für zivile Verkehrsflugzeuge, Business Jets und Hubschrauber.
Das Unternehmen mit Sitz in Ried im Innkreis beschäftigt weltweit ca. 3,000
Mitarbeiter. Im Jahr 2009 wurde FACC von seinen Vorbesitzern an die Aviation
Industry Corporation of China (,,AVIC") verkauft.
 
Walter Stephan, Vorstandsvorsitzender von FACC, sagt: ,,Das FACC-Führungsteam
sowie alle Mitarbeiter haben mit ihrer ausgezeichneten Arbeit in den letzten
Jahren maßgeblich dazu beigetragen, FACC zu dem Unternehmen zu machen, das es
heute ist. Unsere einmalige Position innerhalb der Zulieferkette und unsere
globale Aufstellung, sowohl mit unseren Produktionsstätten als auch unseren
Ingenieursbüros, ermöglicht es uns, unsere Kunden, wann immer und wo immer sie
uns brauchen, zu unterstützen. Der Börsengang ist ein wichtiger Schritt, um
unser Geschäftsmodell weiter zu stärken und kommt zu einem Zeitpunkt, an dem wir
optimal für zukünftiges Wachstum und eine eigenständige Zukunft aufgestellt
sind."
 
Geng Ruguang, ein Vertreter AVICs, fügt hinzu: ,,Seit unserer Investition in
FACC im Jahr 2009 haben wir mit dem Management vertrauensvoll
zusammengearbeitet, um das Unternehmen zu einem international angesehenen
Zulieferer zu entwickeln, der sich durch seine Forschungs- und
Entwicklungsarbeit auszeichnet, und so zur Wertsteigerung aller OEMs einen
aktiven Beitrag leisten kann. Die mehrfach ausgezeichneten
Produktionsfähigkeiten sowie die internationale Präsenz sind weithin anerkannt
und unterstreichen die etablierte Marktposition von FACC. Der Börsengang wird
dem Unternehmen dabei helfen, diese Stärken weiter auszubauen.
 
Die FACC AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung und
Fertigung von fortschrittlichen Faserverbundkomponenten und -systemen. Die
Produktpalette reicht von Strukturbauteilen an Rumpf und Tragflächen über
Triebwerkskomponenten bis hin zu kompletten Passagierkabinen für zivile
Verkehrsflugzeuge, Business Jets und Hubschrauber. FACC produziert für alle
großen Flugzeughersteller wie Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer, COMAC und
Sukhoi sowie Triebwerkhersteller und Zulieferern der Flugzeughersteller, was das
Unternehmen zu einem der größten auf Faserverbundkomponenten spezialisierten
Tier 1-Zulieferer in der Welt macht.
 
Starkes globales Marktwachstum bedingt durch den OEM "super-cycle"
Aufgrund der direkten Verbindung zum globalen Markt für zivile Luftfahrt
befindet sich FACC in einer sehr guten Ausgangslage, um vom ,,Superzyklus" der
OEM zu profitieren. In den kommenden Jahren wird die Nachfrage nach neuen
Flugzeugen weiter wachsen, bedingt durch das erwartete Nachfragewachstum im
Passagierverkehr. Die alternde Flugzeugflotte hat bislang zu einem Rekordhoch in
den Auftragsbüchern geführt. Kostenbewusste Flugzeuggesellschaften erwarten von
ihrer neuen Flotte höhere Treibstoffersparnisse, geringere Emissionen und
weniger wartungsbedingte Kosten. FACC kann, aufgrund der ausgezeichneten
Eigenschaften von Faserverbundmaterialien, diese Kundenwünsche erfüllen und hat
daher in den letzten Jahren den Arbeitsanteil an bestehenden sowie neuen
Flugzeugprogrammen ausbauen können.
 
Technologieführerschaft mit einem starken Fokus auf Forschung & Entwicklung
FACC investiert kontinuierlich in seine Produktionsfähigkeiten und unterhält aus
diesem Grund ein mehr als 4,000 m2großes Forschungs- & Entwicklungszentrum.
Diese Investitionen haben zum rasanten Fortschritt des Unternehmens maßgeblich
beigetragen und die Entwicklung von einem Zulieferer einzelner Teile hin zu
einem Partner in der Bereitstellung kompletter Strukturen geführt. Heute ist das
Unternehmen einer der wenigen Tier 1-Zulieferer, die maßgeschneiderte Lösungen
für Rumpf, Tragflächen, Triebwerkskomponenten und Passagierkabinen anbieten,
welche direkt in die Produkte des Kunden eingebaut werden können.
 
Globale Produktions- und Ingenieurskapazitäten um Kundenanforderungen weltweit
zu erfüllen
FACC betreibt fünf Produktionsstätten in Ried im Innkreis in Österreich, welche
sich auf dem neuesten Stand der Technik befinden. Des Weiteren hat das
Unternehmen Ingenieursbüros in Nordamerika, Kanada und der Slowakei. Strategisch
platzierte Partner helfen FACC, Kundenanforderungen weltweit zu erfüllen. Alle
Partner profitieren stark von der Zusammenarbeit mit FACC, da das Unternehmen
seine Erfahrung in Werkserrichtung sowie -management aktiv einbringt. Das
installierte SAP-System verbindet Kunden und Zulieferer auf allen Stufen des
Produktionsprozesses miteinander und ermöglicht es, die weltweite Produktion
sowie den Materialfluss von Österreich aus zu steuern. Daher ist FACC ideal
aufgestellt, um Kundenanforderungen weltweit zu erfüllen (z. B. ,,Offset
Agreements").
 
Im Geschäftsjahr 2013/14 erzielte FACC einen Umsatz von 547 Mio. Euro; das
EBITDA lag bei 60 Mio. Euro. In den vergangenen drei Jahren stiegen der Umsatz
und das EBITDA damit im Durchschnitt um 24,1 % bzw. 22,7 %.
 
J.P. Morgan und Morgan Stanley begleiten den Börsengang als Joint Global
Coordinators und Joint Bookrunners. Erste Bank und UBS wurden als Co-Bookrunners
mandatiert.

Diese Unterlagen dürfen nicht in den Vereinigten Staaten, Kanada, Australien 
oder Japan veröffentlicht, verbreitet oder in diese Länder übermittelt werden. 
Diese Unterlagen stellen kein Angebot von Wertpapieren zum Verkauf in den
Vereinigten Staaten dar. Die in diesen Unterlagen genannten Wertpapiere wurden
nicht gemäß dem US-amerikanischen Wertpapiergesetz aus dem Jahr 1933 (United 
States Securities Act of 1933) in der jeweils geltenden Fassung (der 
"Securities Act") registriert und dürfen ohne eine Registrierung oder Befreiung
von der Registrierungspflicht gemäß dem Securities Act nicht in den Vereinigten
Staaten angeboten oder verkauft werden. In den Vereinigten Staaten findet kein
öffentliches Angebot der Wertpapiere statt.
Diese Unterlagen stellen keine Einladung oder Aufforderung zur Ausübung von 
Anlagetätigkeiten im Sinne von Abschnitt 21 des Gesetzes über 
Finanzdienstleistungen und  märkte aus dem Jahr 2000 (Financial Services and 
Markets Act 2000) in der jeweils geltenden Fassung ("FSMA") dar. Diese 
Unterlagen richten sich ausschließlich an (i) Personen außerhalb des Vereinigten
Königreichs; oder (ii) Personen innerhalb des Vereinigten Königreichs, die
"qualifizierte Anleger" im Sinne von Abschnitt 86(7) FSMA sind, und bei denen es
sich darüber hinaus (a)  um befugte Personen gemäß FSMA bzw. um Personen
handelt, die anderweitig über Erfahrung im professionellen Umgang mit Anlagen
verfügen und sich als professionelle Anleger (investment professionals) im Sinne
von Artikel 19 der Verordnung aus dem Jahr 2005 (Finanzwerbung) zum Gesetz  über
Finanzdienstleistungen und -märkte aus dem Jahr 2000 (Financial Services and
Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005) in der jeweils geltenden
Fassung ("die Verordnung") qualifizieren; oder (b) um vermögende Gesellschaften,
nicht eingetragene Vereine oder sonstige Personen handelt, auf die Artikel 49(2)
(a) bis (d) der Verordnung Anwendung findet; oder (c) um sonstige Personen
handelt, denen diese Unterlagen für die Zwecke von Abschnitt 21 FSMA anderweitig
rechtmäßig zur Verfügung gestellt werden dürfen (alle diese Personen werden
gemeinsam als die "Maßgeblichen Personen" bezeichnet). Personen im Vereinigten
Königreich, bei denen es sich nicht um Maßgebliche Personen handelt, sollten
weder auf Grundlage dieser Unterlagen tätig werden noch sich darauf stützen. Die
Wertpapiere bzw. Anlagen oder beaufsichtigten Tätigkeiten, auf die sich diese
Wertpapiere beziehen, stehen nur Maßgeblichen Personen zur Verfügung bzw. werden
nur von diesen getätigt oder ausgeübt. 

Dieses Dokument dient lediglich Informationszwecken und stellt keinen Prospekt 
dar. Anleger sollten eine Entscheidung zum Kauf oder zur Zeichnung von in diesen
Dokumenten in Bezug genommenen Anteilen ausschließlich auf Grundlage der
Informationen treffen, die in dem Prospekt enthalten sind, der im Zusammenhang
mit dem Angebot dieser Anteile veröffentlicht wird. Der Prospekt wird auf der
Webseite der FACC (http://www.facc.com) zur Verfügung gestellt werden. 
Manche der Angaben in dieser Pressemitteilung können Prognosen oder sonstige 
zukunftsgerichtete Aussagen zu zukünftigen Ereignissen oder zur zukünftigen 
Finanzlage der Gesellschaft enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen lassen sich 
anhand von Begriffen wie beispielsweise "erwarten", "glauben", "vorhersehen", 
"schätzen", "beabsichtigen", "werden", "könnten", "können" oder "können unter 
Umständen" bzw. der verneinenden Verwendung dieser Begriffe oder ähnlicher 
Ausdrücke erkennen. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es sich bei diesen 
Aussagen lediglich um Vorhersagen handelt und dass sich die tatsächlichen 
Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich davon unterscheiden können. Wir 
beabsichtigen nicht, diese Aussagen zu aktualisieren, um Ereignissen oder 
Umständen, die nach dem Datum dieses Prospekts eintreten, oder dem Eintritt 
unvorhergesehener Ereignisse Rechnung zu tragen. Zahlreiche Faktoren, unter 
anderem die allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen, unser Wettbewerbsumfeld, 
die unserer Branche eigenen Risiken sowie viele sonstige Risiken insbesondere 
im Zusammenhang mit der Gesellschaft und ihrem Geschäftsbetrieb, können dazu
führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in unseren 
Prognosen oder zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen unterscheiden.

Rückfragehinweis:
Press:					Investors/Analysts:
Andrea Schachinger			Andreas Schoberleitner
Corporate Communication			Vice President Finance
Tel: 059/616-1194				Tel: 059/616-1322
E-Mail: a.schachinger@facc.com		E-Mail: a.schoberleitner@facc.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: FACC AG
             Fischerstraße 9
             A-4910 Ried im Innkreis
Telefon:     +43/59/616-0
FAX:         +43/59/616-81000
Email:    office@facc.at
WWW:      www.facc.com
Branche:     Zulieferindustrie
ISIN:        AT0000A10J83
Indizes:     
Börsen:      Geregelter Freiverkehr: Wien 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: FACC AG

Das könnte Sie auch interessieren: