Raptor Pharmaceutical Corp.

Raptor Pharmaceutical Corp. schliesst angemeldetes direktes Emissionsangebot in Hohe von 7,5 Mio. US-Dollar ab

    Novato, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Raptor Pharmaceutical Corp. ("Raptor" oder das "Unternehmen")  gab heute bekannt, am 22. Dezember 2009 sein angemeldetes direktes Emissionsangebot abgeschlossen zu haben. Hierbei wurde durch den Verkauf von 3.747.558 Einheiten an institutionelle Investoren ein Bruttoerlos von insgesamt ca. 7,5 Mio. USD (vor Vermittlungsgebuhren und Emissionsaufwendungen) erzielt. Die Einheiten bestehen aus einer Stammaktie, einem Optionsschein fur den Kauf einer halben Stammaktie mit einer Bezugsfrist von 5 Jahren und einem Optionsschein fur den Kauf einer halben Stammaktie mit einer Bezugsfrist von 18 Monaten. Beide Optionsscheine haben einen Ausubungspreis von 2,45 USD je Stammaktie und konnen erst sechs Monate nach Abschluss der Emission ausgeubt werden. Die Stammaktien und Optionsscheine wurden getrennt ausgegeben.

    Dr. Christopher M. Starr, CEO von Raptor, erklarte hierzu: "Diese in den USA erfolgte Finanzierung stellt fur Raptor einen bedeutenden Meilenstein dar, da wir mithilfe der Erlose aus dieser Emission alle wichtigen klinischen Programme vorantreiben konnen. Ein Schwerpunkt wird dabei auf der Weiterentwicklung unseres fuhrenden Wirkstoffs DR-Cysteamin zur Behandlung von Cystinose liegen. Wir freuen uns darauf, nun unsere klinische Pivotstudie der Phase 3 fur Cystinose realisieren zu konnen. Wir sind mit der Beteiligung institutioneller Investoren an diesem Angebot zufrieden und wissen die anhaltende Unterstutzung unserer existierenden langjahrigen Aktionare sehr zu schatzen. Daruber hinaus heissen wir unsere neuen Aktionare herzlich willkommen. Wir arbeiten hart daran, unsere nachsten klinischen Meilensteine zu erreichen und uns einer potenziellen kommerziellen Nutzung dieser mit Spannung erwarteten Behandlungsoption fur Patienten mit Cystinose zu nahern."

    Wie zuvor bekannt gegeben wurde, beabsichtigt Raptor, den Nettoerlos aus dem Emissionsangebot fur die allgemeine Betriebstatigkeit, u. a. Aktivitaten im Zusammenhang mit der klinischen Weiterentwicklung von DR-Cysteamin, als Betriebskapital und fur weitere betriebliche Zwecke aufzuwenden.

    Ladenburg Thalmann & Co. Inc., ein Tochterunternehmen von Ladenburg Thalmann Financial Services Inc. , fungierte als alleiniger Platzierungsvermittler des Emissionsangebots. C.K. Cooper & Company fungierte als ausgewahlter Makler fur diese Transaktion.

    Das Emissionsangebot erfolgte im Anschluss an eine auf Formular S-3 beantragte Rahmenregistrierung, die am 5. November 2009 von der Borsenaufsichtsbehorde (Securities and Exchange Commission, "SEC") fur wirksam erklart wurde. Exemplare des endgultigen Nachtrags zum Prospekt und des Begleitprospekts zum Angebot konnen auf der Website der SEC unter http://www.sec.gov heruntergeladen oder von Ladenburg Thalmann & Co. Inc., 520 Madison Avenue, 9th Floor, New York, New York 10022 angefordert werden.

    Die vorliegende Pressemitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots dar. Auch durfen diese Wertpapiere nicht in einem Staat bzw. innerhalb eines anderen Rechtsgebiets verkauft werden, in dem ein derartiges Angebot, eine derartige Aufforderung bzw. ein derartiger Verkauf ohne Registrierung bzw. Genehmigung nach den Wertpapiergesetzen des jeweiligen Staates bzw. Rechtsgebiets gesetzeswidrig waren.

    Informationen zu Raptor Pharmaceutical Corp.

    Raptor Pharmaceutical Corp. ("Raptor") ist bestrebt, mithilfe hoch spezialisierter, gezielter Wirkstoffplattformen und seiner grossen Fachkompetenz im Bereich der Rezepturenentwicklung existierende Therapeutika zu verbessern und auf diese Weise die Entwicklung neuer Behandlungsmoglichkeiten zugunsten der Patienten zu beschleunigen. Dabei liegt der Hauptfokus von Raptor auf unterversorgten Patientengruppen, bei denen potenziell die grosste Wirkung zu erwarten ist. Raptor hat derzeit mehrere Produktkandidaten zur potenziellen Behandlung der nephropathischen Cystinose, der nichtalkoholischen Steatohepatitis ("NASH"), der Huntington-Krankheit ("HK"), der Aldehyd-Dehydrogenase ("ALDH2")-Defizienz sowie eine nichtopioide Losung zur Behandlung chronischer Schmerzen in der klinischen Entwicklung.

    Raptors vorklinische Programme beruhen auf mithilfe biotechnologischer Verfahren entwickelten, neuartigen Wirkstoffkandidaten und gezielten Wirkstoff-Plattformen, die vom humanen rezeptorassoziierten Protein ("RAP") und verwandten Proteinen abgeleitet sind und gegen Krebs, neurodegenerative Erkrankungen und Infektionskrankheiten eingesetzt werden sollen.

    Fur weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website www.raptorpharma.com.

    VORAUSSCHAUENDE AUSSAGEN

    Das vorliegende Dokument enthalt zukunftsweisende Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995. Diese Aussagen beziehen sich auf zukunftige Ereignisse, Betriebsergebnisse oder Finanzleistungen und umfassen u. a. Folgendes: dass uns die Erlose dieser Emission in die Lage versetzen werden, samtliche wichtige klinische Programme weiterzufuhren; dass wir, wenn uberhaupt, 2010 unsere klinische Pivotstudie der Phase 3 fur Cystinose durchfuhren werden; dass wir uns darum bemuhen, unsere nachsten klinischen Meilensteine zu erreichen und uns einer potenziellen kommerziellen Nutzung nahern; und dass einer oder mehrere der klinischen bzw. vorklinischen Wirkstoffkandidaten von Raptor als Therapeutikum zugelassen werden. Bei diesen Aussagen handelt es sich nur um Vorhersagen, die bekannten und unbekannten Risiken und Unwagbarkeiten sowie anderen Faktoren unterliegen, die dazu fuhren konnen, dass die tatsachlich eintretenden Betriebsergebnisse des Unternehmens wesentlich von diesen zukunftsweisenden Aussagen abweichen. Zu den Umstanden, die die zukunftsweisenden Aussagen des Unternehmens wesentlich andern oder deren Erfullung verhindern konnten, zahlen u.a. die Moglichkeit, dass Raptor nicht in der Lage ist, ausreichende Finanzmittel aufzubringen, um seine Entwicklungsprogramme fortzufuhren, dass es Raptor nicht gelingt, irgendein Produkt zu entwickeln beziehungsweise zu erwerben, dass die Technologie von Raptor im Zuge der weiteren Entwicklung nicht bestatigt und die Methoden von der Wissenschaftsgemeinde nicht anerkannt werden, dass Raptor nicht in der Lage ist, wichtige Mitarbeiter, deren Wissen fur die Produktentwicklung des Unternehmens von entscheidender Bedeutung ist, anzuwerben und an das Unternehmen zu binden, dass unvorhergesehene wissenschaftliche Schwierigkeiten hinsichtlich der Verfahren des Unternehmens auftreten, dass die Patente von Raptor keinen ausreichenden Schutz wesentlicher Aspekte der Technologie bieten, dass Mitbewerber uberlegene Technologien erfinden und dass die Produkte von Raptor weniger wirksam als erhofft sind bzw. sich schlimmstenfalls sogar als schadlich erweisen. Daruber hinaus besteht das Risiko, dass sich aus den Erzeugnissen von Raptor keine nutzlichen Produkte entwickeln lassen bzw. dass sie, falls sie sich als nutzlich erweisen, dennoch keine Marktzulassung erhalten Raptor warnt Leser davor, vorausschauenden Aussagen, die im Ubrigen nur fur den Zeitpunkt ihrer Veroffentlichung gelten, ubermassiges Vertrauen zu schenken. Einige dieser Risiken, Unwagbarkeiten und andere Umstande werden in den regelmassig bei der Borsenaufsichtsbehorde (Securities and Exchange Commission - SEC) eingereichten Unterlagen des Unternehmens eingehender erlautert. Raptor empfiehlt Lesern ausdrucklich, diese Unterlagen zur Kenntnis zu nehmen und zu berucksichtigen, u. a. den aktuellen Bericht von Raptor auf Formular 8-K, der am 17. November 2009 bei der SEC eingereicht wurde, die gemeinsamen Stimmrechtsbevollmachtigungen/Prospekte auf Formular S-4, die am 19. August 2009 bei der SEC eingereicht wurden, den Jahresbericht von Raptor auf Formular 10-K, der am 27. Marz 2009 bei der SEC eingereicht wurde, sowie den Quartalsbericht von Raptor auf Formular 10-Q, der am 11. August 2009 bei der SEC eingereicht wurde. All diese Unterlagen stehen kostenlos auf der Website der SEC unter http://www.sec.gov zur Verfugung. Nachfolgende schriftliche und/oder mundlich geausserte vorausschauende Aussagen des Unternehmens oder Vertreter des Unternehmens werden ausdrucklich in ihrer Gesamtheit durch die Warnung, die in den von Raptor bei der SEC eingereichten Berichten dargelegt sind, abgedeckt. Raptor lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung von vorausschauenden Aussagen ausdrucklich ab.

      Wenden Sie sich fur weitere Informationen bitte an:
      Kim R. Tsuchimoto, CFO
      +1-415-382-1390
      ktsuchimoto@raptorpharma.com
      The Ruth Group
      Sara Ephraim Pellegrino (Investoren)
      +1-646-536-7002
      spellegrino@theruthgroup.com
      Janine McCargo (Medien)
      +1-646-536-7033
      jmccargo@theruthgroup.com

ots Originaltext: Raptor Pharmaceutical Corp.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Kim R. Tsuchimoto, CFO,
+1-415-382-1390,ktsuchimoto@raptorpharma.com, oder fur die Ruth
Group: Sara EphraimPellegrino (Investoren), +1-646-536-7002,
spellegrino@theruthgroup.com,oder Janine McCargo (Medien),
+1-646-536-7033, jmccargo@theruthgroup.com



Weitere Meldungen: Raptor Pharmaceutical Corp.

Das könnte Sie auch interessieren: