World Future Energy Summit

World Future Energy Summit 2010 mit Dreijahreshoch im Blick

Abu Dhabi, Vae (ots/PRNewswire) - - Mehr als fünfzig Länder haben ihre Teilnahme am zentralen Gipfel in der Hauptstadt der VAE bestätigt - Die Gipfelkonferenz erwartet 3.000 Delegierte und 100 hochkarätige Redner - Die Ausstellungsfläche des WFES 2010 steigt um 51 Prozent auf 45.000 m2 Die Organisatoren des World Future Energy Summit (WFES) gaben heute bekannt, dass Abu Dhabi, die aufkommende globale Dreh- und Angelscheibe für erneuerbare Energien vom 18. bis zum 21. Januar 2010 Austragungsort der grössten und facettenreichsten Zusammenkunft globaler Spitzenpolitiker, Investoren, Entscheidungsträger, Forscher, Finanzinstitute und Experten sein wird, die sich dem Sektor verschrieben haben. Unter der Schirmherrschaft Seiner Hoheit, General Scheich Mohammed Bin Zayed Al Nahyan, Kronprinz von Abu Dhabi, wird der dritte WFES von Masdar veranstaltet, Abu Dhabis facettenreiche Initiative für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit. Die Erwartungen an WFES 2010 werden nach der im Juni getroffenen Entscheidung, das globale Hauptquartier der Internationalen Agentur für Erneuerbare Energien (IRENA) in die Hauptstadt der VAE, Abu Dhabi, zu legen, noch weiter steigen. Dr. Sultan Al Jaber, Chief Executive Officer von Masdar, erläuterte, dass die Ausweitung des WFES das wachsende internationale Profil Abu Dhabis im Bereich erneuerbarer Energien sowie auch den zentralen Beitrag des Gipfels zu diesem Sektor reflektiert. "Abu Dhabi hat schon immer danach gestrebt, zu einer offenen globalen Plattform der Zusammenarbeit zur Förderung der Annahme erneuerbarer Energien und des Klimaschutzes zu werden", so Dr. Al Jaber. "Durch den zunehmenden Erfolg des World Future Energy Summit und der Internationalen Agentur für Erneuerbare Energien in Masdar City, wird Abu Dhabi immer mehr zum Dreh- und Angelpunkt für erneuerbare Energien für Unternehmen und Regierungen gleichermassen". Mehr als fünfzig Länder haben bereits ihre Teilnahme an dem Gipfel zugesagt; zum ersten Mal dabei sind Australien, Indonesien, Korea, Malaysia, Griechenland, die Türkei, die Tschechische Republik und Südafrika. Frederic Theux, Präsident von Reed Exhibitions Middle East, den Organisatoren der WFES: "Der World Future Energy Summit schafft einen neuen Geist der Kooperation im Bereich erneuerbarer und zukunftsweisender Energien, indem immer mehr Industrienationen und Entwicklungsländer zusammengebracht werden. Die Tatsache, dass wir mehr Delegierte, Ausstellungsbesucher und hochkarätige Redner als je zuvor erwarten zeigt, dass der WFES zur wichtigen Brücke zwischen Ost und West in dieser kritischen Debatte wird." WFES 2010 besteht aus einer Konferenz und zwei gleichzeitig veranstalteten Ausstellungen: Die World Future Energy Exhibition mit Schwerpunkt auf zukunftsweisende und erneuerbare Energien und die World Future Environment Exhibition, die sich Luft-, Wasser- und Abfallwirtschaftstechnologien und -lösungen widmen wird. Zur Unterstreichung des Umfangs der geschäftlichen Möglichkeiten, die WFES 2010 bietet, wird der zum dritten Male veranstaltete Gipfel die bislang grösste Anzahl an Experten aus dem Bereich zukunftsweisender Energien zusammenbringen, darunter führende Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft, prominente Investoren sowie führende Wissenschaftler und Akademiker. Die WFES Konferenz erwartet 100 hochkarätige Redner, darunter Staatsoberhäupter sowie 3.000 Delegierte. Der griechische Staatspräsent Karolos Papoulias, der Staatspräsident der Malediven, Mohamed Nasheed sowie Malaysias Premierminister, der ehrenwerte Dato' Sri Mohammed Najib Bin Tun Abdul Razak wurden bereits als Hauptredner bestätigt. IRENA-Generaldirektorin Helene Pelosse wird ebenfalls eine Rede vor der WFES 2010 Konferenz halten. Frederic Theux von Reed Exhibitions: "Konferenzteilnehmer können sich auf das bisher fesselndste und wissenschaftlich fundierteste Programm freuen. Diskussionen werden die drängendsten Probleme und aktuellsten industriellen Entwicklungen erörtern, von nachhaltiger und wirtschaftsverträglicher Verkehrsentwicklung bis hin zu grüner Architektur, von sauberen Kraftstoffen und Motorentechnologien bis hin zu grünen Jobs und Anstellungstrends im Bereich erneuerbarer und zukunftsweisender Energien". Der führende Wissenschafts- und Fachbuchverlag Elsevier hat das WFES Konferenzprogramm erarbeitet. Elsevier veröffentlicht mehr als 65 Bücher, Zeitschriften und Archive im Bereich zukunftsweisender Energien mit einer geschätzten Leserschaft von 30 Millionen Wissenschaftlern auf der ganzen Welt. Deutsche Bank Climate Change Advisors ist Hauptsponsor des WFES 2010. Emirates Aluminium ist Associate Sponsor und Platinum Sponsoren sind u. a. BP Alternative Energy, Standard Chartered, Abu Dhabi Water and Electricity Authority, Oxy sowie das Abu Dhabi Department of Municipality Affairs. Kevin E. Parker, Global Head von Deutsche Asset Management: "WFES hat sich als eine der weltweit wichtigsten Veranstaltungen im Bereich erneuerbarer und zukunftsweisender Energien etabliert. Wir fühlen uns privilegiert, einer der Hauptsponsoren zu sein und Abu Dhabi, Masdar und den Gipfel beim Erreichen ihrer noblen Ziele zu unterstützen. Der 2010 World Future Energy Summit ist der bis dato grösste Gipfel und die Teilnahme so vieler Fachleute aus der ganzen Gemeinschaft zukunftsweisender Energien macht ihn zu einem absoluten Muss". Der World Future Energy Summit 2010 findet vom 18. bis zum 21. Januar 2010 im Abu Dhabi National Exhibitions Centre statt. WFES Hintergrund: Der World Future Energy Summit findet jährlich in Abu Dhabi, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, unter der Schirmherrschaft Seiner Hoheit, General Scheich Mohammed Bin Zayed Al Nahyan, Kronprinz von Abu Dhabi und Stellvertretender Oberbefehlshaber der Streitkräfte der VAE, statt. Der Gipfel wird durch Masdar veranstaltet, Abu Dhabis facettenreiche Initiative zukunftsweisender Energien und wird organisiert durch Reed Exhibitions, dem weltgrössten Veranstalter von Messen, Kongressen und Events, zusammen mit Elsevier, dem führenden Wissenschafts- und Fachbuchverlag. Der World Future Energy Summit gehört zu den zentralen Veranstaltungen im globalen Kalender zukunftsweisender Energien und bietet hervorragende Chancen für Networking und Geschäftsanbahnung über die gesamte Wertkette erneuerbarer und zukunftsweisender Energien. Mehr als 600 Aussteller, 144 offizielle Delegationen und mehr als 18.000 Besucher aus 84 Ländern sowie 1.124 Konferenzdelegierte haben an der WFES 2009 teilgenommen. DBCCA Vorlage: Die DB Climate Change Advisors (DBCCA) ist das institutionelle und alternative Investmentmanagementgeschäft der Deutschen Asset Management, als Asset Manager für institutionelle und vermögende Privatkunden. DeAM ist einer der weltweit führenden Klimawandelinvestoren mit einem verwalteten Vermögen von rund 4 Milliarden USD (Stand März 2009). Mit einem unternehmenseigenen und weltweit führenden Research-Team, das sich auf dieses Thema konzentriert, zählt DeAM zu den Vordenkern der Investmentbranche bei einem breiten Spektrum von Themen im Zusammenhang mit der Dynamik des Klimawandels. Im Juni 2009 startete die DBCCA den weltweit ersten wissenschaftlich anerkannten Echtzeit-Zähler von CO2-Emissionen. Der "Real-Time Carbon Counter", eine rund 21 Meter hohe Anzeige-Tafel, zeigt laufend an, wie hoch die weltweite Konzentration von langlebigen Treibhausgasen in der Atmosphäre New Yorks ist. Die aktuelle Zahl des Carbon Counters kann rund um die Uhr unter http://twitter.com/knowthenumber abgerufen werden und aktuelle Zahlen gibt es unter ttp://twitter.com/knowthenumber. James Hawksworth Senior Account Director, Asda'a Burson Marsteller Handy: +971-50-940-6389 E-Mail: j.hawksworth@asdaa.com ABU DHABI, VAE, September 28 /PRNewswire/ -- ots Originaltext: World Future Energy Summit Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: James Hawksworth, Senior Account Director, Asda'a Burson Marsteller, Mobile: +971-50-940-6389, E-Mail: j.hawksworth@asdaa.com

Das könnte Sie auch interessieren: