The Education Project

Weitere Redner auf globaler Bildungsinitiative in Bahrain: Vertreter des finnischen Zentralamts für Unterrichtswesen, Save the Children und des Privatsektors

    Manama, Bahrain (ots/PRNewswire) -

    - Auf der Konferenz im Oktober diskutieren über 200 Bildungsfachleute aus aller Welt über Erkenntnisse, bewährte Methoden und Ideen für grundlegende Veränderungen

    Führende Repräsentanten der europäischen Industrie sprechen neben Vertretern von Ministerien und gemeinnützigen Organisationen auf "The Education Project", einer globalen Bildungskonferenz, die vom 15. bis 17. Oktober im Königreich Bahrain stattfindet.

    Zu den wichtigsten Rednern aus Europa zählen: Francois Barrault, früherer CEO und Vorstandsmitglied von BT Global Services und BT Group; Kari Pitkänen, Verwaltungsdirektor des finnischen Bildungsrats; Bahram Bekhradnia, Direktor des Higher Education Policy Institute in Grossbritannien; Helen Pinnock, Bildungsberaterin bei Save the Children UK; Dan Shine, Präsident der 50x15 Foundation und leitender Berater, Corporate Global Citizenship, World Economic Forum, sowie Professor Ralph Tabberer, ehemaliger Generaldirektor aller englischen Schulen.

    The Education Project beginnt mit einer lebhaften Fernsehdebatte über "Den Stand der Bildungserfolge". Geleitet wird die Diskussionsrunde von Tony Wagner von der "Change of Leadership Group" der Harvard Graduate School of Education. Er wird die Frage aufwerfen, warum das Bildungsniveau nicht den Erwartungen entspricht und weshalb Reformprogramme, die zur Beseitigung dieses Problems erarbeitet wurden, oftmals nicht zu den gewünschten Erfolgen führen. Bei der Moderation unterstützt wird Dr. Wagner von James Rubin, der im internationalen Fernsehen arbeitet und früher als politischer Berater der ehemaligen US-Aussenministerin Madeleine Albright tätig war.

    Scheich Mohammed bin Essa Al Khalifa, Chief Executive des Bahrain Economic Development Board, das die Veranstaltung unterstützt, erklärte: "The Education Project bringt führende Experten aus aller Welt und allen Bildungsbereichen zusammen. Die meisten von ihnen haben sich ein Leben lang für dieses Thema eingesetzt. Sie wissen, was funktioniert und was nicht. Und sie arbeiten mit vollem Einsatz dafür, konkrete Lösungen zu finden für eine der grössten Herausforderungen, vor denen die Welt heute steht. Bildung ist zweifelsohne der wichtigste Faktor bei dem Vorhaben, Stabilität, Produktivität und Wohlstand für alle Gesellschaften zu erzielen."

    Bei dieser ersten Konferenz sollen praktische Lösungen für die Qualitätslücken des globalen Bildungssystems erarbeitet werden. Die Organisatoren erhoffen sich vermehrten Einsatz sowohl des privaten als auch des öffentlichen Sektors, um bewährte Innovationsmodelle so anzupassen, dass sie grossflächig eingeführt werden können. Ziel ist es, Spender mit Projekten zusammenzubringen, damit reale Ergebnisse erzielt werden. Die Teilnahme an The Education Project ist für Bildungsfachleute kostenlos. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.educationprojectbahrain.org.

      Weitere Informationen:
      Katie Bergius, Bell Pottinger
      Tel.: +44(0)207-861-3105 / +44(0)7979-701-689
      E-Mail: kbergius@goodrelations.co.uk

ots Originaltext: The Education Project
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Weitere Informationen: Katie Bergius, Bell Pottinger, Tel.:
+44(0)207-861-3105 / +44(0)7979-701-689, E-Mail:
kbergius@goodrelations.co.uk



Das könnte Sie auch interessieren: