Schäffer-Poeschel Verlag für Wirtschaft Steuern Recht GmbH

Themenservice: Die Jahrhundert-Champions

Stuttgart (ots) - Um die Quellen für langfristigen Unternehmenserfolg zu erkennen, führte ein von Christian Stadler geleitetes 9-köpfiges Forschungsteam ein umfangreiches Projekt durch: Es untersuchte während sechs Jahren (2004 bis 2010) die Geschichte der erfolgreichsten Unternehmen Europas - und zwar jener Spitzenunternehmen, die seit über 100 Jahren bestehen und in den letzten 50 Jahren eine Performance erzielt haben, die weit über dem Marktdurchschnitt liegt. Aus der so getroffenen Unternehmensauswahl wählte das Team jeweils den Branchen-Primus aus und verglich ihn mit dem entsprechenden Branchen-Zweiten. Die Autoren identifizierten fünf strategische Handlungsprinzipien, die für den außergewöhnlichen Erfolg der besten europäischen Firmen verantwortlich sind:

1. Effizienz sticht Innovation (Exploit before you explore): Die besten Firmen verstehen es außerordentlich gut, schnell "Kasse zu machen". Effizienz ist wichtiger als Innovation. Innovationen spielen zwar eine gewisse Rolle, sie sind aber nicht der entscheidende Treiber für den Erfolg. Besonders innovative Firmen sind auf lange Sicht nicht besonders erfolgreich.

2. Konservativ denken und handeln - in finanziellen wie auch in allen anderen Dingen (Be Conservative in and beyond Your Finances): Die besten Firmen denken, entscheiden und handeln konservativ. Sie zeichnen sich durch ein umsichtiges, ganzheitliches Risikomanagement aus und haben stets einen Alternativplan. Sie machen sich nicht abhängig von einzelnen Kunden, Geldgebern, Lieferanten oder Märkten.

3. Erfolge und Fehler transparent machen und in Erinnerung behalten (Remember and Share both Mistakes and Triumphs): Ständiges Lernen ist tief in der Unternehmens- und Führungskultur der besten Unternehmen verankert. Integraler Bestandteil der Unternehmenskultur ist ein transparenter Umgang mit Fehlern: Fehler werden offen gelegt und als Chance für Verbesserungen verstanden.

4. In verwandte Geschäftsfelder diversifizieren (Diversify into Related Businesses): Spitzenunternehmen scheuen Spezialisierung. Sie konzentrieren sich nicht auf ein Geschäftsfeld oder eine Wertschöpfungsstufe. Sie sind breit, aber nicht zu breit, aufgestellt und durchwandern im Laufe ihrer Geschichte sukzessive verwandte Geschäftsfelder.

5. Veränderungen angemessen dosieren (Change in Culturally Sensitive Ways): Radikale Kurswechsel sind den besten Firmen fremd. Gleichwohl sind sie keineswegs statisch, sondern verändern sich in kleinen Schritten, in einer Art und Weise, die dem jeweiligen Unternehmen angemessen ist. Anders als der Change-Management-Boom es vermuten lässt, setzen die besten Firmen im Zweifel auf Kontinuität und Stabilität - und nicht auf Wandel.

Fazit: Stadler und Wältermann liefern mit diesem Buch Managern, Führungskräften, Unternehmern und Beratern fundamentales Grundlagenwissen und konkrete Leitlinien für ihre wichtigste Arbeit: Den kurz- und langfristigen Erfolg der ihnen anvertrauten Organisationen sicher zu stellen.

Quelle: Christian Stadler/Philip Wältermann, Die 
Jahrhundert-Champions - 
Fünf Prinzipien für dauerhaften Unternehmenserfolg oder Was wir aus 
der Geschichte europäischer Top-Unternehmen lernen können 
Reihe: Handelsblatt-Bücher, ca. 240 S., gebunden, Preis:EUR 39,95
Erscheint am: 20.04.2012, ISBN: 978-3-7910-3161-3
Link zu dem Buch: http://ots.de/pTXBx 

Kontakt:

Schäffer-Poeschel Verlag
Joachim Bader, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
e-mail: bader@schaeffer-poeschel.de



Weitere Meldungen: Schäffer-Poeschel Verlag für Wirtschaft Steuern Recht GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: