AAF International

AAF(R) kündigt MEGAcel(TM) I-Filter mit Helior(TM)-Material an

    Louisville, Kentucky (ots/PRNewswire) -

    - MEGAcel I bietet branchenweit die höchste Effizienz bei niedrigstem Widerstand.

    AAF(R) International, Hersteller von American Air Filter(R) und AAF-Produkten, ist Stolz, den MEGAcel(TM) I-Filter mit Helior(TM)-Material anzukündigen.

    Helior-Material wird im MEGAcel I-Filter als proprietäres, hocheffizientes ePTFE-Material verwendet, das im Vergleich zu herkömmlichen Mikrofiberglas-Materialien einen geringeren anfänglichen Druckabfall aufweist. Der erheblich reduzierte Betriebswiderstand führt zu geringerem Stromverbrauch, da folglich eine geringere Gebläsemotorleistung erforderlich ist. Die beträchtliche Reduzierung des Energiebedarfs führt wiederum zu Kosteneinsparungen für den Kunden.

    Der MEGAcel I-Filter ist speziell für den energiesparenden Betrieb in einer Reihe von Anwendungen ausgelegt, darunter die Bereiche Gesundheit, Pharmazeutik, Elektronik, Lebensmittelverarbeitung und Laborumgebungen. MEGAcel I-Filter werden aus konischen Trennelementen aus Aluminium gefertigt, um den Widerstand an Nahtstellen zu optimieren. MEGAcel I-Filter mit Helior-Material zeichnen sich durch hohe Widerstandsfähigkeit in korrosiven Umgebungen aus, was zu einem verminderten Austauschrisiko infolge von zersetzten Filtermedien führt. Helior-Material ist extrem belastbar und zeichnet sich im Vergleich mit standardmässigen Mikrofiberglas-Materialien durch eine 8-fach erhöhte Zugfestigkeit aus. Dies führt zu einer niedrigeren Schadensanfälligkeit, was in reduziertem Reparationsaufwand bei Produktion und Installation resultiert und letztlich höhere Erträge ermöglicht. Helior HEPA/ULPA-Materialien wurden von AAF entwickelt und werden in einer ISO-Umgebung der Klasse 7 gefertigt und getestet, um jeglichem Kontaminationspotenzial vorzubeugen.

    AAF International, ansässig in Louisville, Kentucky, beschäftigt über 2.600 Mitarbeiter, verfügt über 25 Fertigungsanlagen sowie 5 F&E-Zentren in aller Welt und beliefert Vertriebsniederlassungen in 69 Ländern. AAF konzipiert, entwickelt und fertigt Luftfilterlösungen für kommerzielle und industrielle Bereiche, den Heimgebrauch, Reinräume, das Transportwesen, fossile Brennstoffkraftwerke sowie für Anwendungen in Kernkraftwerken. Das Unternehmen bietet zudem Lösungen in den Bereichen Ladeluftkühlung und Schalldämpfung für hochtourige Rotationsmaschinen.

    www.aafintl.com

ots Originaltext: AAF International
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Brian Thompson, VP Global Marketing, AAF International, Tel.:
+1-502-637-0485, Fax: +1-502-637-0321



Das könnte Sie auch interessieren: