Reva Electric Car Company

Mahindra begibt sich mit der Übernahme der Mehrheit von REVA auf den wachstumsstarken Elektroauto-Markt

Bangalore, Indien, May 26, 2010 (ots/PRNewswire) - Mahindra & Mahindra Ltd. stärkte heute durch die Übernahme der Mehrheit an REVA Electric Car Co Ltd. Bangalore seine Position im Bereich Elektrofahrzeuge. REVA Electric Car Co Ltd. wird in Mahindra REVA Electric Vehicle Co Ltd. umbenannt. Nach dem heute von beiden Unternehmen unterzeichneten Abkommen wird M&M 55,2 % des Kapitals von Mahindra REVA durch eine Kombination aus Kauf von Eigenkapital und einer Kapitalspritze in Höhe von über Rs 45 Crores (ca. 10 Mio. USD) übernehmen. Durch die Übernahme wird der Mahindra-Konzern zu einem starken globalen Akteur im Bereich Elektrofahrzeuge. (Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20100526/393103) Nach der Übernahme wurde der Vorstand von Mahindra REVA unter der Führung von Dr. Pawan Goenka, Präsident der Bereiche Automobilbau und Landwirtschaftsmaschinen bei Mahindra & Mahindra, neu konstituiert. Der neue Vorstand wird fünf Vertreter von Mahindra & Mahindra, zwei der Familie Maini und einen von AEV LLC, California (Mitgründer von REVA) umfassen. Später wird ein unabhängiges Mitglied den Vorstand ergänzen. Chetan Maini wird als Leiter Technologie und Strategie und als Vorstandsmitglied weiterhin eine führende Rolle bei Mahindra REVA spielen. Im Rahmen der für das Unternehmen entscheidenden "Sustainable Mobility"-Initiative (nachhaltige Mobilität) hat Mahindra bereits seit 10 Jahren an der Entwicklung grüner Technologien gearbeitet und im Scorpio ein Diesel-Hybrid-Verfahren und mit dem Alfa-Dreirad einen Wasserstoffantrieb vorgestellt. Mahindra verfügt über eine zu 100 % mit Biodiesel betrieben Pilotflotte und war das erste Unternehmen, das die Mikro-Hybrid-Technologie in Indien lancierte, wobei sich inzwischen bereits rund 50.000 dieser Mikro-Hybridfahrzeuge im Einsatz befinden. Bei Elektrofahrzeugen arbeitet das Unternehmen neben dem bereits 1999 entwickelten elektrischen Dreirad Bijlee derzeit auch an einer elektrischen Version des Minilasters Maxximo. Die Elektrotechnik des Fahrzeugantriebs von Mahindra REVA soll an diese und andere M&M-Fahrzeuge angepasst werden. Der Zugriff auf diese leistungsfähige Elektrofahrzeugtechnologie wird auch Mahindras anderen derzeit laufenden Nachhaltigkeitsinitiativen zugutekommen. REVA vermarktet die Produkte derzeit in 24 Ländern weltweit, wobei die insgesamt über 3.500 in Betrieb befindlichen Fahrzeuge sicherlich die grösste Elektrofahrzeugflotte überhaupt darstellen. REVA brachte vor Kurzem mit dem NXR und NXG die nächste Generation seiner begeistert begrüssten Elektroautos heraus. Mahindra REVA hat jetzt Zugriff auf die Fahrzeugentwicklungstechnologie und das Vertriebsnetz von Mahindra, sodass die Möglichkeiten, ein hochmodernes Elektrofahrzeug für den Weltmarkt herauszubringen, beträchtlich verbessert wurden. Anand Mahindra, VC&MD von Mahindra & Mahindra, sagte zu der Übernahme: "Mit den weltweit verstärkt in den Vordergrund tretenden Problemen Klimawandel und CO2-Ausstoss, sind umweltfreundliche Verkehrsmittel einfach eine Notwendigkeit geworden. Mahindra verfügt bereits über ein Programm mit etablierten Lösungen für die nachhaltige Mobilität und die Verbindung zu REVA wird dazu beitragen, unsere ökologische Präsenz in Indien und im Ausland weiter auszubauen". Dr. Pawan Goenka, Präsident Automobilbau und Landwirtschaftsmaschinen bei Mahindra & Mahindra und neu gewählter Vorsitzender von Mahindra REVA erklärte: "Es handelt sich um eine für Mahindras Weg zur nachhaltigen Mobilität strategisch äusserst wichtige Übernahme. Mahindra und REVA bringen jeweils sich gegenseitig ergänzende Stärken mit. Mit Mahindras technischen Fachkompetenzen im Fahrzeugbau, dem weltweiten Vertriebsnetz, den Beschaffungsmöglichkeiten und der finanziellen Unterstützung haben die Fahrzeuge von REVA jetzt die Chance, eine sehr viel grössere Marktdurchdringung zu erreichen. Mahindra wird von REVAs Elektrofahrzeugtechnologie auch für die eigenen Produkte profitieren können." Chetan Maini, Leiter Technologie und Strategie des neu gebildeten Unternehmens Mahindra REVA, meinte: "Der Markt für Elektrofahrzeuge hat alle Chancen, ganz erheblich zu wachsen und wir haben uns gesagt, dass wir uns, wenn wir diese Gelegenheit nutzen wollen, die Ressourcen und die Erfahrung eines bedeutenden Automobilherstellers sichern müssen. In Mahindra haben wir jetzt ein Unternehmen gefunden, das nicht nur unsere Vorstellungen eines prinzipientreuen und nachhaltigen Wachstums teilt, sondern auch den Ruf einer guten Corporate Governance geniesst. Dank der Investition von Mahindra wird Mahindra REVA weiter wachsen, Neuerungen hervorbringen und schneller voranschreiten können und somit mehr Kunden und an mehr Orten mit noch besseren Produkten versorgen können." Informationen zu REVA REVA wurde im Jahre 1994 in Bangalore als Gemeinschaftsunternehmen des indischen Maini-Konzerns aus Bangalore und von AEV LLC aus Kalifornien, USA, gegründet. Das REVA-Elektrofahrzeug kam erstmals im Jahre 2001 in Bangalore und dann später 2004 in London unter der Markenbezeichnung G-Wiz auf den Markt. REVA ist ein technologischer Neuerer und verfügt über derzeit die grösste Flotte im Einsatz befindlicher Elektroautos auf der Welt. Die über 3.500 Fahrzeuge sind in 24 Ländern in Europa, Asien und Mittel- und Südamerika im Einsatz und liefern zusammengenommen Erfahrungswerte von über 100 Millionen zurückgelegten Kilometern. REVA lancierte im September 2009 auf der 63. Automobilausstellung in Frankfurt zwei neue Elektroautos namens NXR und NXG sowie das auf REVAs einzigartiger, firmeneigener Technologie beruhende Not-Fernladesystem REVive. Im Januar 2010 hatte der von REVA angetriebene Chevrolet e-Spark von GM India auf der Delhi Auto Show seine Premiere. REVA wurde 2008 von Frost & Sullivan in Anerkennung der führenden Technologie zum "European Powertrain Company of the Year 2008" gewählt und war bereits zuvor von Business World Magazine zu einem der "Cool Companies" Indiens ernannt worden. Overdrive, CNBC und TV 18 zeichneten REVA vor Kurzem als "Green Car of the Year 2010" aus. Informationen zur Mahindra Group Mahindra wurde im Jahre 1945 für die Montage des Jeeps von Willys in Indien ins Leben gerufen und hat sich unterdessen zu einem 6,3 Milliarden USD schweren multinationalen indischen Konzern entwickelt. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 100.000 Mitarbeiter und nimmt Nutzfahrzeugen, Traktoren und in der Informationstechnologie eine führende Position ein. Inzwischen ist der Konzern auch zunehmend in den Bereichen Finanzdienstleistungen, Tourismus, Infrastrukturentwicklung, Handel und Logistik präsent. Der Mahindra-Konzern verkörpert heute globale Exzellenz und geniesst ein hervorragendes Markenimage. Mahindra ist der einzige indische Hersteller unter den weltweit führenden Traktorenmarken und inzwischen auch auf dem Zweiradmarkt stark vertreten. Auf diese Weise tritt der Konzern als umfassender, in praktisch allen Bereichen der Automobilindustrie präsenter Akteur zunehmend in Erscheinung. Mit der Übernahme des weltweit führenden Geschäfts- und IT-Dienstleistungsunternehmens Satyam Computer Services durch Tech Mahindra hat die Mahindra Group auch ihr IT-Portfolio weiter ausbauen können. Das Unternehmen ist jetzt unter der Bezeichnung Mahindra Satyam bekannt. Der Geschäftsbereich Landwirtschaftsmaschinen von Mahindra ist sehr stolz, als einziger Traktorhersteller weltweit die japanische Qualitätsmedaille Japan Quality Medal erhalten zu haben. Der Unternehmensbereich wurde darüber hinaus auch als einziger Traktorhersteller weltweit mit dem Deming Prize ausgezeichnet. In der Liste "Global 200: The World's Best Corporate Reputations" des US-amerikanischen Reputation Institute liegt Mahindra unter den erste 10 der indischen Unternehmen. Mahindra gehört auch zu den wenigen indischen Unternehmen, die ein überprüftes GRI-Rating von A+ für den ersten Nachhaltigkeitsbericht des Geschäftsjahres 2007-2008 und für das Geschäftsjahr 2008-2009 ebenfalls ein GRI-Rating von A+ erhielten. ots Originaltext: REVA Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Für An- und Nachfragen wenden Sie sich bitte an: Bei Mahindra,Roma Balwani, Senior Vice President und Leiterin Unternehmenskommunikationvon Mahindra & Mahindra Ltd., Tel.: +91-22-24975176, +91-9867015232,E-Mail: balwani.roma@mahindra.com. Bei REVA: Vidhya Arvind,Kundenbetreuerin The Practice, Tel.: +91-93791-68989, E-Mail:vidhya@the-practice.net. Rossana Tich PR im Auftrag von REVA ausserhalbIndiens, Rossana Tich, Tel.:+44-(0)20-8985-8935, E-Mail: reva-pr@reva-ev.com

Das könnte Sie auch interessieren: