Landis+Gyr

Landis+Gyr kooperiert mit British Gas bei der Einführung der ersten intelligenten Zählersysteme im Vereinigten Königreich

    London, March 29, 2010 (ots/PRNewswire) - Landis+Gyr, das weltweit grösste Unternehmen für Stromzähler wie auch intelligente Smart-Metering-Lösungen und ausserdem ein Wegbereiter bei der weltweiten Einführung von Smart Grids, gab heute bekannt, dass sich der grösste Energieversorger des Vereinigten Königreichs, British Gas (Muttergesellschaft Centrica ), bei der Umsetzung der ersten gewerbsmässigen Installation von Smart-Metering-Lösungen des Vereinigten Königreichs für das Unternehmen entschieden habe. Im Rahmen dieses Energieeffizienzprogramms können Verbraucher ihre Stromrechnungen um mehr als 200 Millionen Pfund senken.

    British Gas wird absprachegemäss bis zu einer Million intelligenter Zählersysteme für Strom und Gas des Typs "Dual Fuel" von Landis+Gyr im Verbund mit den innovativen Touchscreen-Anzeigen für den Heimbereich von Landis+Gyr bei Kunden im Vereinigten Königreich in installieren. Dementsprechend handelt es sich um die schnellste, umfangreichste und fortschrittlichste Installation von intelligenten Zählersystemen in Europa.

    Diese Installation wird vor der generellen Einführung von intelligenten Zählersystemen im Vereinigten Königreich stattfinden. Verbraucher erhalten somit die Möglichkeit, ihren Energieverbrauch zukünftig frei zu verwalten, dabei ihre Stromrechnung zu reduzieren und gleichzeitig die Umwelt zu schützen. Ein Viertel aller CO2-Emissionen im Vereinigten Königreich stammt aus dem Heimbereich.

    British Gas und Landis+Gyr planen eine offene Entwicklung, die nach Möglichkeit auf bestehenden Standards beruhen soll, um die landesweite Einführung von intelligenten Zählerssystemen im Vereinigten Königreich zu beschleunigen und zur zeitnahen Entwicklung einer Auswahl "intelligenter" Haushaltsgeräte beizutragen - angefangen bei intelligenten Geschirrspülern bis zur selbstregulierenden Heizungssteuerung. Als Teil dieser Einführung wird Landis+Gyr Einzelheiten zu seinem Smart-Metering-System Dritten zur Verfügung stellen und Unternehmen im Vereinigten Königreich somit die Möglichkeit bieten, den Aufbau neuer, innovativer Lösungen für Verbraucher, Zulieferer und Energieversorger gleichermassen zu beschleunigen. Im Rahmen dieser Bemühungen - die branchenweit ebenfalls ihresgleichen suchen - soll anderen Energieversorgern ein offener, praxisnaher Projektplan zur Umsetzung von gewerbsmässigen intelligenten Zählersystemen geboten werden. Sowohl das UK Department of Energy & Climate Change (DECC) als auch die Regulierungsstelle des Vereinigten Königreichs Ofgem (Office of the Gas and Electricity Markets) werden in diesem Zusammenhang in beratender Funktion agieren.

    Cameron O'Reilly, CEO von Landis+Gyr, erklärte: "Unsere Kooperation mit British Gas ist ein riesiger Durchbruch für intelligente Zählersysteme im Vereinigten Königreich. Gemeinsam werden wir zur Etablierung technischer und praktischer Standards Pionierarbeit leisten, sodass jede Privatwohnung und jedes Unternehmen in diesem Land innerhalb des nächsten Jahrzehnts auf intelligente Zählersystemen umsteigen kann. Wir sind sehr zufrieden und ausgesprochen stolz darauf, im Rahmen dieser umfangreichen praktischen Umsetzung eine derart entscheidende Rolle spielen zu dürfen."

    "Ausserdem ist dies eine grossartige Nachricht für etwa eine Million Kunden von British Gas, die bis zum Zeitpunkt der generellen Einführung von intelligenten Zählersystemen im Vereinigten Königreich im Jahr 2020 im Hinblick auf ihre Stromrechnung bis zu 200 Millionen Pfund sparen können."

    Nach der im letzten Dezember erfolgten Veröffentlichung der endgültigen DECC-Pläne zur nationalen Einführung von intelligenten Stromzählersystemen bis zum Jahr 2020 ist British Gas der Erste der "Big Six"-Energieversorger des Landes, der eine derart flächendeckende Umsetzung durchführt.

    "Wir betrachten diese Smart-Metering-Einführung als eines unserer grössten und wichtigsten Projekte aller Zeiten", so Petter Allison, Direktor für Smart Metering bei British Gas. "Intelligenten Zählersystemen kommt eine tragende Rolle zu, da sie Verbrauchern die Möglichkeit bieten, sich ein besseres Bild von Menge und Kosten der von ihnen verbrauchten Energie zu machen. Auf diese Weise werden Menschen unmittelbar dazu ermutigt, ihren Energieverbrauch zu reduzieren und dabei Geld zu sparen."

    Im Vereinigten Königreich beschäftigt Landis+Gyr etwas weniger als 500 Mitarbeiter in seinen Fertigungs- und F&E-Standorten in Stockport und Peterborough, die im Auftrag des Unternehmens Smart-Metering-Lösungen für Strom und Gas entwickeln. Das Unternehmen ist auf den Märkten in Europa, Nahost und Afrika (EMEA) tätig. Die Technologie von Landis+Gyr unterstützt momentan 3 der 4 offiziellen Smart-Meter-Testverfahren der britischen Regierung.

    "Das Vereinigte Königreich kann im Hinblick auf Smart-Metering-Lösungen und Energiemanagement der zweiten Generation weltweit eine Führungsrolle spielen. Diese Bekanntmachung ist der erste Schritt dieses Prozesses", fügte Steve Cunningham, der Landis+Gyr CEO für das Vereinigte Königreich und Irland, hinzu. "Kunden von British Gas werden zukünftig die Möglichkeit haben, ihren Energieverbrauch selbstständig zu verwalten und ihre Stromrechnungen zu reduzieren, wobei die Smart-Grid-Infrastruktur der Zukunft British Gas die Möglichkeit bieten wird, die Nachfrage zu handhaben, sein Verteilernetz zu schützen und die Energieerzeugung zu optimieren. Dies umfasst auch die abwechselnde Nutzung von erneuerbaren Energiequellen."

    Landis+Gyr befindet sich in der einzigartigen Position, umfassend von den Chancen im Bereich Smart Metering zu profitieren. Laut der Marktforschungsgesellschaft IMS ist das Unternehmen der weltweit führende Akteur im Bereich Strommessung. Innerhalb der vergangenen 12 Monate nahm das Unternehmen Bestellungen über neue fortschrittliche Messgeräte im Wert mehrerer Hundert Millionen US-Dollar aus der ganzen Welt auf. Hierzu zählen auch beträchtliche Aufträge aus Australien, den Nordländern und den Vereinigten Staaten. Um sicherzustellen, dass das Unternehmen über das breiteste Technologieportfolio der Branche verfügt, investiert es jährlich etwa 60 Millionen Pfund (90 Millionen US-Dollar) in Forschung und Entwicklung. Kürzlich wurde die neuste Generation von Anzeigesystemen für den Heimbereich eingeführt, mit dem das Unternehmen den rasant wachsenden Markt für Energiekontrolle- und verwaltung im Heimbereich ins Visier nimmt. Neben den Erfolgen im Bereich Smart Metering erfreut sich das Unternehmen ausserdem grosser Erfolge in Südamerika und Indien, wo Energieversorger dank neuer Diebstahlschutz-Technologien Gebiete mit Strom versorgen können, die andernfalls ohne Netzanbindung bleiben würden.

    Die Einführung von Smart Metering und der damit verbundenen Möglichkeit für Verbraucher, aktiv in den Energiemarkt einzugreifen, ist der erste Schritt bei der Entwicklung eines "Smart Grid". Hierbei handelt es sich um ein Stromnetzwerk, das alle verbundenen Systeme - ob Stromerzeuger, Stromverbraucher oder beides - intelligent in das Netz integriert, um auf effiziente Art und Weise eine nachhaltige, kostengünstige und sichere Stromversorgung zu gewährleisten.

    Informationen zu Landis+Gyr

    Landis+Gyr ist der führende Anbieter integrierter Lösungen für das Energiemanagement, die auf den Bedarf eines jeden Energieversorgungsunternehmens zugeschnitten werden können. Dank der weltweiten Präsenz und des Namens, den sich Landis+Gyr für Qualität und Innovation hat aufbauen können, befindet sich das Unternehmen in der einzigartigen Position, wirklich durchgehende, hochmoderne Zählerlösungen anbieten zu können. Das Unternehmen bietet in der Stromzählerbranche die breiteste Produkt- und Dienstleistungspalette und sieht sich als Wegbereiter für die nächste Generation von Smart Grids. Mit Umsatzerlösen von über 1,25 Mrd. US-Dollar ist Landis+Gyr in über 30 Ländern auf fünf Kontinenten tätig, beschäftigt über 5.000 Mitarbeiter und verfolgt dabei ein einziges Ziel: der Welt dabei zu helfen, Energie besser zu handhaben.

    Für weitere Informationen zu Landis+Gyr besuchen Sie die Unternehmenswebsite http://www.landisgyr.com

ots Originaltext: Landis+Gyr
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Oliver Williams, FD, +44-(0)20-7269-7294,
oliver.williams@fd.com



Weitere Meldungen: Landis+Gyr

Das könnte Sie auch interessieren: