Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

XConnect

XConnect geht Partnerschaft mit GSMA ein, um neue IP-Routing-Optionen auszubauen

    London (ots/PRNewswire) -

    - Die neue SuperQuery-Funktion von XConnect ermöglicht Dienstleistungsanbietern den Zugang zu GSMAs Global Carrier ENUM-Gemeinschaft

    XConnect (http://www.xconnect.net/), der führende Anbieter von neutralen Voice over IP (VoIP) und Next Generation Network (NGN)-Verbindungen sowie von Registrierungsdienstleistungen gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine Vereinbarung mit der GSM Association (GSMA) (http://www.gsmworld.com/) geschlossen hat, um die Interoperabilität zwischen den ENUM-Registrierungsdienstleistungen von XConnect und PathFinder(TM) - GSMAs Dienstleistung zur Auflösung von Rufnummern, die durch Neustar betrieben wird - zu ermöglichen.

    (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20090827/XCONNECTLOGO)

    Durch diese Vereinbarung können die Kunden von XConnect erstmalig in der Branche Anfragen an PathFinder stellen, um Routinginformationen aufzurufen und um ihre Nummern in der GSMA Carrier ENUM-Gemeinschaft zu veröffentlichen. Die neue SuperQuery-Funktion von XConnect ist für die Endbenutzer völlig transparent und erfolgt übergangslos.

    "Unsere Vereinbarung mit der GSMA zu ihrer PathFinder Service Initiative spiegelt unsere Strategie und den allgemein erwarteten Trend zur Interoperabilität der Register - und damit zu einem universellen Routing von IP-gestützten Dienstleistungen - wider", sagte Eli Katz, CEO und Gründer von XConnect. "Die Dienstleistungsanbieter verfügen jetzt über die Möglichkeit, mit nur einer Anfrage an das XConnect-Register umfangreiche Voice- und Datendienste zwischen ortsgebundenen und mobilen Netzwerken einzuführen und bereitzustellen."

    "Die GSMA ist erfreut, mit XConnect zusammenzuarbeiten, um den Kunden die Möglichkeit zu bieten, PathFinder-Abfragen über das Carrier ENUM-Register von XConnect auszuführen", sagte Adrian Dodd, Chefingenieur bei GSMA. "Dies ist ein weiterer Fortschritt in der Erschliessung des Umsatzpotentials von IP-gestützten Netzwerken, indem Netzwerkbetreibern die Möglichkeit gegeben wird, unabhängig vom Netzwerk oder vom Gerätetyp neue umfangreiche und konvergierende Dienstleistungen schnell und effizient für Unternehmen und Verbraucher bereitzustellen."

    Dadurch, dass PathFinder-Abfragen nun via XConnect möglich sind, können Dienstleistungsanbieter den Abfrage-, Routing und Interoperabilitätsvorgang vereinfachen und sind separate sowie komplexe kommerzielle und technische Vereinbarungen nicht mehr nötig.

    XConnects SuperQuery-Funktion steht den Kunden von XConnect durch vorhandene föderativ-gestützte Verbindungsdienste - Global Alliance und National Federations, einschliesslich der marktführenden Föderationen in den Niederlanden und in Südkorea - als Option zur Verfügung.

    XConnect ermöglicht Dienstleistungsanbietern, den Verbindungsprozess zu vereinfachen sowie die Aufstellung von ertragsschaffenden, IP-gestützten und netzwerkübergreifenden Multimedia-Diensten durch effizientere Leitweglenkungen zu ihren Abonnenten via ENUM-Registeranfragen. Dadurch können Dienstleistungsanbieter ihre Nummernbestände wirksam einsetzen, da sie dem herkömmlichen und teureren SS7/C7-Routing ausweichen. Die Vereinbarung mit der GSMA erweitert die Anzahl der IP-Endpunkte, die von den Kunden beider Partner erreicht werden können.

    Die PathFinder Service Initiative basiert auf der Carrier ENUM Technologie und funktioniert als ein zentrales Verzeichnis, mit dessen Hilfe Betreiber Adressen für drahtlose und leitungsgebundene Verbindungen speichern können, um das schnelle und kosteneffektive Routing von Packet Voice, Instant Messaging, Multimedia-Diensten, E-Mail und Video zu ermöglichen. Die PathFinder Service Initiative wurde von der GSMA im November 2008 ins Leben gerufen und wird durch Neustar betrieben. Der PathFinder-Service steht sowohl Mobilfunknetz- und Festnetzserviceanbietern als auch der gesamten Wertschöpfungskette, einschliesslich den Carriern, den Bereitstellern von IPX und den Knotenpunkten, den Internetdienstanbietern sowie den Anbietern von Inhalten und Anwendungen zur Verfügung. Die GSMA PathFinder Initiative umfasst ebenfalls ein Partnerprogramm für die Branche, welches so gestaltet ist, dass Anbieter von zukunftsweisender Infrastruktur weltweit ein branchenspezifisches Mittel zur Überprüfung der Interoperabilität mit auf ENUM-basierten Routing zur Verfügung gestellt bekommen.

    Informationen zu XConnect

    XConnect ist der weltweit führende Anbieter von Netzwerk-Peering-Serviceleistungen, dem mehr als 100 IP-gestützte Dienstleistungsanbieter die Versorgung mit neutralen, sicheren, föderativen Verbindungen sowie ihre ENUM-Registrierungsdienste anvertrauen. Dank der umfassenden Dienstleistungen von XConnect, das seinen Hauptsitz in London hat, können Dienstleistungsanbieter ihre Verbindungskosten reduzieren, die Servicequalität verbessern, Operationen vereinfachen und umfangreiche Multimedia-IP-Kommunikationen auf einer netzwerkübergreifenden Basis anbieten. XConnect wird von erstklassigen Kapitalbeteiligungsfirmen unterstützt - u.a. durch Accel Partners und Venrock Associates - und betreibt den weltweit grössten Zusammenschluss von ENUM-basierten IP-Netzwerken - die Global Alliance - sowie die ersten nationalen Föderationen von VoIP/NGN-Verbindungen in den Niederlanden und in Korea. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.xconnect.net.

    Weitere Informationen über den GSMA PathFinder Service finden Sie unter: www.gsmworld.com/pathfinder.

ots Originaltext: XConnect
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Laura Abbott von Comunicano, +1-203-869-8217,
laura.abbott@comunicano.com, für XConnect; Logo:
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20090827/XCONNECTLOGO



Das könnte Sie auch interessieren: