Pädagogische Hochschule Zürich

Erfahrungswoche «Technik-Gesellschaft-Schule» an der PH Zürich - wie Lehrpersonen das Technik-Interesse bei Kindern wecken können

    Zürich (ots) - Kaum ein Haushalt kommt heute ohne Computer aus, Röhrenbildschirme stehen nur noch in den wenigsten Stuben und auf den Pausenplätzen toppen sich die Schülerinnen und Schüler mit den neuesten Handys: Technischer Fortschritt ist ein bedeutendes Element unseres Lebens, prägt unsere Zeit und beeinflusst unsere Zukunft. «Naturwissenschaft und Technik wurden jedoch in den letzten Jahrzehnten in der Allgemeinbildung kontinuierlich abgewertet und ausgeklammert», sagt Sabine Braun, Projektleiterin Technikwochen des Vereins «NaTech Education». Mit der Folge, dass Kenntnisse über die Hintergründe der technischen Errungenschaften und naturwissenschaftlichen Phänomene einem Grossteil der Bevölkerung fehlen. Um in der modernen Gesellschaft mitbestimmen und aktiv teilnehmen zu können, sind minimales technisches und naturwissenschaftliches Verständnis und die Auswirkungen auf Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt jedoch wichtig.

    Mit der Erfahrungswoche «Technik-Gesellschaft-Schule» vom 30. August bis 3. September möchte die PH Zürich in Zusammenarbeit mit «NaTech Education» das Interesse bei angehenden Lehrpersonen für technische und naturwissenschaftliche Themen wecken - mit dem Ziel, dass diese die Lust auf Technik an ihre Schülerinnen und Schüler weitergeben. Paul Weymuth, Physik-Dozent an der PH Zürich ist davon überzeugt, dass Kinder möglichst früh und anhaltend mit Technik und Naturwissenschaft in Kontakt kommen sollten. «Das technische Interesse ist bei Kindergärtlern sehr gross. Doch leider geht diese Begeisterung mit fortschreitendem Alter verloren, weil die Themen in der Schule eine untergeordnete Rolle spielen.» Diese Defizite später wieder wettzumachen sei nahezu unmöglich. Ein Beleg dafür sei der grassierende Mangel an Ingenieuren in der Schweiz.

    In der Erfahrungswoche beschäftigen sich die PHZH-Studierenden mit der Bedeutung der Technologien für Umwelt, Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft. Die Auseinandersetzung mit neuen Technologien, die Bedeutung von Technik im Alltag und die Umsetzung in die Praxis an der Volksschule stehen im Vordergrund.

ots Originaltext: Pädagogische Hochschule Zürich
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Paul Weymuth, Physik-Dozent
E-Mail: paul.weymuth@phzh.ch
Tel.:    +41/43/305'56'06



Weitere Meldungen: Pädagogische Hochschule Zürich

Das könnte Sie auch interessieren: