Pädagogische Hochschule Zürich

Kolloquium «Sprachkompetenz in Ausbildung und Beruf» - Bildungssystem reagiert auf wachsende Bedürfnisse der Berufswelt

Zürich (ots) - Mit der zunehmenden Informations- und Dienstleistungsorientierung unserer Gesellschaft wachsen die sprachlichen Anforderungen an die Arbeitnehmenden. Ausbildungsstätten für Lehrpersonen und Schulen müssen und können auf diese steigenden Erwartungen reagieren. Ziel des vom 4. bis 6. Februar an der Universität Zürich stattfindenden Kolloquiums «Sprachkompetenz in Ausbildung und Beruf» ist es, Forschungserkenntnisse weiterzugeben und aktuelle Trends der Sprachforschung zu reflektieren. Die PH Zürich als lokaler Ausrichter freut sich, international führende Fachpersonen im Bereich Sprachkompetenz in Zürich begrüssen zu dürfen. Innerhalb des Schulsystems wurden in den letzten Jahren starke Bemühungen unternommen, die Kompetenzen in den Fremdsprachen zu erhöhen - so zum Beispiel durch die Verankerung von Englisch in der Primarschule. «Dies ist eine Reaktion auf das Bedürfnis der Arbeitgebenden nach Arbeitnehmenden, welche nach der obligatorischen Volksschule Fremdsprachenkenntnisse aufweisen, die über Basiskompetenzen hinausgehen», erklärt Daniel Stotz, Fremdsprachendidaktiker an der Pädagogischen Hochschule Zürich (PH Zürich) und Mitorganisator des Kolloquiums. Sprachkompetenz bedeutet aber mehr als nur Fremdsprachenkenntnisse. Sie umfasst auch den sicheren Umgang mit neuen Formen von Sprache - sprich Chat, SMS, Blogs. «Berufstätige müssen in dieser Welt klarkommen und unterscheiden können, wann und für welche Zwecke sie welche Kommunikationsmittel einsetzen können», so Daniel Stotz. Vor dem Hintergrund der steigenden Anforderungen in der Arbeitswelt werden im Kolloquium Fachleute aus dem Bereich der Sprachkompetenz Erkenntnisse der Sprachforschung darlegen und auf Massnahmen für Ausbildungsstätten aufmerksam machen, wie auf die zunehmenden Erwartungen der Berufswelt reagiert werden kann. Organisiert wird das Kolloquium von der Vereinigung für angewandte Linguistik in der Schweiz (VALS ASLA) und dem Zürcher Hochschulinstitut für Schulpädagogik und Fachdidaktik (ZHSF) - einem Institut der PH Zürich, der Universität Zürich und der ETH Zürich. Ausführliche Informationen: www.phzh.ch ots Originaltext: Pädagogische Hochschule Zürich Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Prof. Dr. Daniel Stotz Fremdsprachendidaktiker an der PH Zürich Tel.: +41/43/305'64'42 E-Mail: daniel.stotz@phzh.ch

Weitere Meldungen: Pädagogische Hochschule Zürich

Das könnte Sie auch interessieren: