Pädagogische Hochschule Zürich

Medienbildung - Handy, Blog und Podcast halten in den Klassenzimmern Einzug

    Zürich (ots) - Der gezielte Einbezug von neuen Medien gehört heute in zahlreichen Klassenzimmern zum Alltag. Unter dem Titel «Medienbildung in der Schulpraxis» haben ausgewählte Schulen am 31. Oktober 2009 an der 12. Jahrestagung «Unterrichten mit neuen Medien» ihre Arbeit mit Web 2.0, DVD und Kamera vorgestellt.

    Mit der rasanten Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologien mithalten zu können, ist für viele Lehrpersonen eine grosse Herausforderung. «Unsere Erfahrung zeigt: Wenn sich Lehrerinnen und Lehrer den Einbezug von Internet, Handy und Kamera in den Unterricht zutrauen und die technischen Hürden abgebaut sind, wenden sie die neuen Medien mit Begeisterung an», sagt Matthias Fuchs, Bereichsleiter Unterrichtsentwicklung an der Pädagogischen Hochschule Zürich. Noch immer gebe es aber bei Lehrpersonen   Hemmschwellen. «Ein Ziel unserer diesjährigen Tagung war, anhand von Beispielen zu zeigen, dass es keine Hexerei ist, moderne Medien in den Unterricht zu integrieren».

    Dass die Etablierung von neuen Medien in den Schulen dringend nötig ist, steht für Medienpädagogen ausser Zweifel: Die jugendliche Faszination für Informations- und Kommunikationstechnologien bietet eine grosse Chance, den Unterricht mit zielgerichtetem Einbezug von technischen Hilfsmitteln interessanter und effektiver zu gestalten. Wünschenswert sei aber eine Medienbildung, die Heranwachsenden nicht nur Anwendung und Formate vermittelt, sondern primär ihre Medienkompetenz erhöhe, so Matthias Fuchs. Zwar ist die Anwendung von technischen Geräten für viele Jugendliche im wahrsten Sinne des Wortes ein Kinderspiel, oft bleibt aber das Wissen über Wirkungen sowie Recht und Unrecht auf der Strecke. Matthias Fuchs: «Nehmen wir das Beispiel Facebook. Vielen Jugendlichen ist es nicht bewusst, dass sie im Internet Spuren hinterlassen, die ihnen bei der Lehrstellensuche zum Verhängnis werden können. Wir sind es den Kindern schuldig, sie über diese Gefahren und mögliche Konsequenzen aufzuklären.»

    Ausführliche Informationen finden Sie auf unserer Website: www.phzh.ch

ots Originaltext: Pädagogische Hochschule Zürich
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Matthias Fuchs
Bereichsleiter Unterrichtsentwicklung
Mobile: +41/79/355'94'84
E-Mail: matthias.fuchs@phzh.ch



Weitere Meldungen: Pädagogische Hochschule Zürich

Das könnte Sie auch interessieren: