FRIWO AG

EANS-News: FRIWO AG
FRIWO bleibt im ersten Quartal 2011 auf Wachstumskurs

• Hersteller von Stromversorgungen im ersten Quartal mit Umsatzwachstum von 22 Prozent und positivem Ergebnis • Vorstand bestätigt Jahresziele 2011

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News ĂĽbermittelt durch euro adhoc. FĂĽr den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Geschäftszahlen/Bilanz/Zwischenmitteilung

Utl.:

• Hersteller von Stromversorgungen im ersten Quartal mit Umsatzwachstum von
      22 Prozent und positivem Ergebnis
    • Vorstand bestätigt Jahresziele 2011 

Ostbevern (euro adhoc) - 11. Mai 2011 - Die FRIWO AG, Hersteller hochwertiger Netz- und Ladegeräte der Marke FRIWO, hat nach dem erfolgreichen Geschäftsjahr 2010 einen schwungvollen Start ins laufende Jahr verzeichnet. Der Konzern erzielte in den ersten drei Monaten 2011 einen Umsatz von 24,8 Mio. Euro, 22,2 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres (20,3 Mio. Euro). Wie schon im Jahr 2010 war das Wachstum breit angelegt und erstreckte sich nahezu über das gesamte Kundenportfolio und über alle Produktsegmente. Der Auftragseingang blieb in den ersten drei Monaten auf hohem Niveau.

Trotz weiterhin anfallender Mehraufwendungen, die durch Engpässe auf den internationalen Beschaffungsmärkten für elektronische Bauteile bedingt waren, erreichte der Konzern ein positives operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 0,3 Mio. Euro (erstes Quartal 2010: -0,1 Mio. Euro). Das Nachsteuerergebnis für das erste Quartal lag bei 0,1 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: -0,2 Mio. Euro).

Ausblick auf Gesamtjahr 2011 Der Geschäftsverlauf des ersten Quartals ist eine gute Grundlage, um die Ziele für das Gesamtjahr 2011 zu erreichen. Auf Basis des guten Auftragsbestands und der grundsätzlich positiven konjunkturellen Rahmenbedingungen geht der Vorstand für das laufende Jahr unverändert von einem Umsatzwachstum im Konzern aus.

Neue konjunkturelle Risiken, zum Beispiel die Erdbebenkatastrophe in Japan, und auch die weitere Entwicklung auf den Beschaffungsmärkten für elektronische Bauteile bleiben für FRIWO Unsicherheitsfaktoren. Sollte sich die Kostenstruktur des Konzerns aber nicht wesentlich verändern, wird zusammen mit dem Umsatzzuwachs im Jahr 2011 auch eine spürbare Verbesserung der Ertragslage erwartet.

Die vollständige Zwischenmitteilung im ersten Halbjahr 2011 der FRIWO AG finden Sie unter www.friwo-ag.de.

FRIWO AG Die FRIWO AG mit Sitz in Ostbevern/Westfalen ist mit ihren Tochterunternehmen ein internationaler Hersteller und Anbieter qualitativ hochwertiger Netz- und Ladegeräte für verschiedene Märkte und Branchen. Die Firmengruppe deckt mit

ihren Erzeugnissen  ein  breites  Spektrum  von  Anwendungen  fĂĽr  die  Bereiche
Haushaltsgeräte,     mobile      Werkzeuge,      IT      und      Kommunikation,
Industrieautomatisierung und Maschinenbau sowie Mess-, Wäge-,  Gebäude-,  Licht- 

und Medizintechnik ab. Außerdem bietet FRIWO seinen Kunden ausgereifte Fertigungsdienstleistungen (EMS), von der Gerätemontage bis zur Produktion kompletter Baugruppen. Der Umsatz belief sich 2010 auf 97,5 Mio. Euro. Hauptgesellschafter der FRIWO AG ist eine Tochtergesellschaft der VTC Industrieholding GmbH & Co. KG, München.

FRIWO auf einen Blick (Konzernwährung ist der Euro)

|in Mio. Euro                    |1-3/2011|1-3/201|
|                                |        |0      |
|                                |        |       |
|Umsatz                          |24,8    |20,3   |
|                                |        |       |
|Ergebnis vor Zinsen und Steuern |0,3     |-0,1   |
|(EBIT)                          |        |       |
|EBIT-Umsatzrendite in %         |1,1     |-0,5   |
|                                |        |       |
|Ergebnis vor Ertragsteuern (PBT)|0,1     |-0,2   |
|                                |        |       |
|Ergebnis nach Steuern           |0,1     |-0,2   |
|                                |        |       |
|Ergebnis je Aktie (in Euro)     |0,01    |-0,02  |
|                                |        |       |
|Investitionen                   |0,9     |0,4    |

|                                |31.03.20|31.12.2|
|                                |11      |010    |
|Bilanz                          |        |       |
|Bilanzsumme                     |36,6    |36,9   |
|Eigenkapital                    |10,9    |10,7   |
|Eigenkapitalquote in %          |29,8    |29,1   |
|                                |        |       |
|Mitarbeiter (Stichtag)          |320     |333    |






-----------------------
 
Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kontakt:

Britta Wolff
Investor Relations
Tel.: +49-(0)2532-81-118
E-Mail: wolff@friwo.de

Branche: Elektronik
ISIN: DE0006201106
WKN: 620110
Index: CDAX
Börsen: Hamburg / Freiverkehr
MĂĽnchen / Freiverkehr
Berlin / Regulierter Markt
Stuttgart / Regulierter Markt
DĂĽsseldorf / Regulierter Markt
Frankfurt / Regulierter Markt/General Standard



Weitere Meldungen: FRIWO AG

Das könnte Sie auch interessieren: