ASPIRE Academy for Sports Excellence

ASPIRE Academy ist Gastgeber der Grand Finals der "ASPIRE Football Dreams"

    Doha, Katar (ots/PRNewswire) - Die ASPIRE Academy for Sports Excellence in Doha, Katar, war vom 17. Januar bis zum 11. Februar 2010 Gastgeber der Grand Finals der "ASPIRE Football Dreams", des weltweit grössten jemals durchgeführten Fussball-Scouting-Programms.

    Zur Darstellung der Multimedia-Pressemitteilung bitte hier klicken:

http://multivu.prnewswire.com/mnr/prne/aspire/40779

    Diese dritte Veranstaltung der "ASPIRE Football Dreams" beinhaltete zusätzlich zu den 12 Ländern, die im letzten Jahr vertreten waren, drei weitere Länder. Talentierte Jungen der Geburtsjahrgänge 1994 bis 1996 aus Thailand, Costa Rica und Guatemala schlossen sich den Teilnehmern aus Vietnam, Paraguay, Kamerun, Nigeria, Ghana, Senegal, der Elfenbeinküste, Mali, Kenia, Tansania, Uganda und Ruanda an, um gemeinsam zu trainieren und gegeneinander zu spielen.

    Insgesamt 38 Jungen absolvierten das einen Monat dauernde Auswahlverfahren und dicht gepackte Trainingsprogramm, das Freundschaftsspiele gegen ASPIRE-Fussballstudenten und die Jugendmannschaften von Bayern München und dem VfB Stuttgart beinhaltete. Zusätzlich profitierten Sie von den sportwissenschaftlichen Einrichtungen von ASPIRE. Zu diesen gehören High-Tech-Geräte, physische Tests, Fitness-Tests, Scanning und medizinische Behandlung. Weiterhin kamen sie in den Genuss des Freizeitprogramms, das die Academy für sie organisierte. Die Jungen waren in den Räumen der Internatsschule der Academy untergebracht, deren Standard dem eines Spitzenklasse-Hotels entspricht. Der Verpflegungsstab der Academy sorgte für eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

    Die Fussballtrainer von ASPIRE arbeiteten mit den Scouts des Programms und den Länderkoordinatoren, die von Programmdirektor Josep Colomer angeführt wurden, zusammen. Die 38 ausgewählten Jungen trainierten und spielten unter den wachsamen Augen der Trainer, die sie in die neuesten Trainingsmethoden und Techniken einführten.

    Am 8. Februar 2010 fand ein Galadiner statt, in dessen Verlauf 38 Jungen Leistungsnachweise von Tariq Al-Naama, ASPIRE Acting Director General, und dem serbische Trainer Bora Milutinovic, Botschafter der Bewerbung Katars für die Fussball-WM 2022, verliehen wurden. Im Publikum sassen Eltern und Angehörige der Jungen, die von ASPIRE speziell eingeladen worden waren, sowie die Botschafter oder Gesandten der am Projekt beteiligten Länder. Ebenfalls anwesend war Ghanas Minister für Jugend und Sport, Abdul-Rashid Hassan Pelpuo. Dieser hatte die Trophäe der U-20-Fussballweltmeisterschaft mit dabei, die sein Land im vergangenen Oktober gewonnen hatte. Der Minister war in Begleitung von John Benson, einem Mitglied der siegreichen ghanaischen Mannschaft gekommen, der selbst ein ehemaliger Schüler von ASPIRE ist.

    Am Ende des diesjährigen "ASPIRE Football Dreams" werden die Fussballexperten der Academy mindestens drei der Jungen nominieren, die ein Vollstipendium an der Academy erhalten werden. Die nicht nominierten Jungen werden, wenn sie möchten, zur Fussballakademie von ASPIRE im Senegal geschickt.

    Dieses ASPIRE-Programm begann 2006 unter dem Namen "ASPIRE Africa Football Dreams" und konzentrierte sich ausschliesslich auf den afrikanischen Kontinent. Die zweite Veranstaltung wurde jedoch auch auf Vietnam in Asien und Paraguay in Lateinamerika ausgeweitet.

    Die dritte Veranstaltung in diesem Jahr wurde noch breitgefächerter organisiert, und es wurden Thailand in Asien sowie Costa Rica und Guatemala in Lateinamerika hinzugefügt, so dass 15 Länder von über drei Kontinenten mit einbezogen wurden. Zur Durchführung des Programms wurden die Dienste von 7000 Freiwilligen sowie von hochqualifizierten professionellen Trainern und Scouts in Anspruch genommen.

    Mehr als 600.000 Jungen machten mit und spielten insgesamt ungefähr 35.000 organisierte Spiele auf mehr als 850 Fussballfeldern in den 15 beteiligten Ländern. Die Anmeldung zur Teilnahme war kostenlos und für Jungen der Geburtsjahrgänge 1994 bis 1996 vorgesehen. Eine Geburtsurkunde oder Schulanmeldung im Original war alles, was als Altersnachweis vorgelegt werden musste.

    Dr. Andreas Bleicher, Executive Director International Affairs von ASPIRE: "Jeder im Fussball ist sich der bedeutenden Fussballtalente bewusst, die in den Entwicklungsländern zu finden sind sowie der Herausforderungen, die diese Talente daran hindern können, ihr volles Potential auszuschöpfen. ASPIRE bietet Spielern, die das erforderliche Talent besitzen und den notwendigen Einsatz zeigen, neue Möglichkeiten, umauf höchsten Niveau im internationalen Fussball zu bestehen. Zum Erreichen dieses Ziels arbeitet ASPIRE eng mit den betreiligten nationalen Fussballverbänden zusammen und unterstützt die Spieler dabei, für ihre jeweilige Nationalmannschaft zu spielen und auch ihrem Heimatland aus sportlicher Sicht zu helfen."

    Hinweise an die Redaktion:  

    Die ASPIRE Academy for Sports Excellence in Doha wurde im Jahre 2004 gegründet und verfolgt zwei Ziele: Die Entdeckung vielversprechender Talente und deren Förderung zu weltbekannten Champions in einer Vielzahl verschiedener Sportarten sowie die Entwicklung hin zu einer Vorbildfunktion, um die Sportkultur in das Lebenszentrums Katars und der umliegenden Gebiete zu rücken.

    Die Akademie zeichnet sich durch eine Philosophie aus, die darauf abzielt, die umfassende Entwicklung der Schüler zu fördern, indem sie diese in vollem Umfang akademisch, sozial und sportlich unterstützt.

    Einzigiartige Einrichtungen, die sich in der weltweit grössten speziell errichteten Sporthalle befinden, sorgen dafür, dass der Ruf der Akademie als eine der führenden Sport- und Schulinstitutionen der gesamten internationalen Gemeinschaft eine ständig zunehmende Besucher- und Nutzerzahl anlockt: von Sportlegenden bis hin zu weltweit tonangebenden Politikern.

    Für sämtliche Belange der Förderung von Elite-Sportlern ist dabei gesorgt: Ein Hallenfussballplatz und sieben Fussballfelder, Rundlaufbahnen (Stadionbahn), ein Swimmingpool mit olympischen Abmessungen, Tauchbecken, Kampfräume, eine Gymnastikarena, speziell angefertigte Fitness-Krafträume, Hörsäle, Schlafsäle für künftig 1000 Schüler, ein Sanitätszentrum und viele weitere Einrichtungen stehen zur Verfügung.

    Das Projekt ASPIRE Football Dreams wurde 2007 ins Leben gerufen. Seitdem wurden jährlich über 600.000 junge Fussballer aus aller Welt einschliesslich Asien, Südamerika und Afrika im Rahmen der grössten Sporttalentsuche, die jemals stattgefunden hat, geprüft.

    Die ASPIRE ACTIVE Initiative ist ein Programm mit gesellschaftlichem Engagement, das im ganzen Land verbreitet ist und Sorge dafür trägt, dass Tausenden von Bewohnern in der Region zugängliche und moderne Gesundheits- und Fitnessaktivitäten als normaler Bestandteil ihres Lebens zur Verfügung stehen. Für jede gesellschaftliche Gruppe ist hierbei durch individuelle Kurse und Programme gesorgt.

ots Originaltext: ASPIRE Academy for Sports Excellence
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Medieninformationen ASPIRE: Für Medienanfragen (in Arabisch
undEnglisch) und hochauflösende Bilder kontaktieren Sie bitte: Hassan
EsbaissE: hassan.esbaiss@aspire.qa M: +974-521-9545



Weitere Meldungen: ASPIRE Academy for Sports Excellence

Das könnte Sie auch interessieren: