swisscor-Stiftung

Jubiläumsfeier + Konzert in Bern: swisscor feiert sein 10jähriges Jubiläum

    Monthey (ots) - Die Medienvertreter sind zu beiden Anlässen eingeladen:

Offizielle Feier: Mittwoch, 3. März 2010, 17.15 Uhr, Kultur-Casino, Burgerratssaal, anschliessend Stehlunch

Gala-Konzert: Mittwoch, 3. März 2010, 20.00 Uhr, Eintritt frei, Kultur-Casino, Grosser Saal      

    swisscor feiert sein 10jähriges Jubiläum. Die Stiftung swisscor wurde im Jahr 2000 vom ehemaligen Bundespräsidenten Adolf Ogi gegründet. Sie empfängt jedes Jahr in der Schweiz 80 Kinder aus sudosteuropäischen Konflikt- und Krisengebieten in ein medizinisch betreutes Ferienlager. An der offiziellen Jubiläumsfeier vom nächsten Mittwoch, 3. März 2010, wird Frau Nationalratspräsidentin Pascale Bruderer Wyss ihre Botschaft überbringen. Im Anschluss daran, um 20.00 Uhr eröffnet das Symphonische Blasorchester Schweizer Armeespiel das öffentliche Gala-Konzert, wo auch der "swisscor-Song" uraufgeführt wird.

    Im Sommer 2000 wurden auf Initiative des ehemaligen Bundespräsidenten Adolf Ogi 100 Kinder aus Bosnien-Herzegowina und Kosovo in der Schweiz empfangen. Die Idee "Die Schweiz zeigt Herz" war geboren und die Stiftung swisscor gegründet. Seit 10 Jahren nun ist swisscor der humanitären Tradition treu: mehr als 900 Kinder, Mädchen und Knaben zwischen 9 und 14 Jahren, schwerstbehindert, Halb- oder Vollwaisen, wurden in ein 14tägiges medizinisch betreutes Ferienlager eingeladen. Die Kinder erhalten professionelle ärztliche Betreuung durch freiwillige Ärzte, Zahnärzte, Spezialisten und erfahren ein Leben in friedlicher Gemeinschaft. Das Pestalozzidorf Trogen organisiert mit seinen Pädagoginnen und Pädagogen ein interkulturelles Entdeckungsprogramm. Seit 3 Jahren finden die Lager nun in Trogen statt, nachdem das VBS im Jahre 2006 beschlossen hatte, dass die Armee nicht mehr für die organisatorische Unterstützung des Lagers zur Verfügung steht.

    Die Stiftung swisscor erhält keine Subventionen. Die Kosten eines Lagers betragen CHF 220'000; diese werden ausschliesslich von zahlreichen Gönnerinnen und Gönnern, anonymen Spenderinnen und Spendern getragen. Alt Bundesrat Adolf Ogi präsidiert das Patronatskomitee von swisscor, Divisionär a D André Liaudat, Freiburg, seit der Gründung von swisscor Präsident des Stiftungsrates, hat dieses Jahr das Präsidentenamt an Gianpiero A. Lupi, Solothurn, Divisionär a D und Alt Oberfeldarzt, übertragen.

    Für Gianpiero A. Lupi werden Visibilität, Nachhaltigkeit und Friedensförderung die Zukunft von swisscor im nächsten Jahrzehnt weiterhin bestimmen. Visibilität bedeutet, dass die Wirkung der Spenden durch die Gönnerinnen und Gönner vor Ort im medizinisch betreuten Ferienlager am "swisscor-Treffen" nachvollzogen werden können. Die Nachhaltigkeit wird verstärkt, indem Kinder in ihrem Ursprungsland noch intensiver nachbehandelt werden. Schlussendlich stellt der interkulturelle Austausch und das Erleben von Freundschaft, Respekt und Toleranz im Alltag und Spiel die weitere, besonders wirkungsvolle Möglichkeit für swisscor, den Frieden in der Welt zu fördern, dar.

ots Originaltext: swisscor-Stiftung
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Jean-Luc Piller
Mitglied des Stiftungsrates, Kommunikation
Mobile: +41/79/237'27'49
E-Mail: communication@swisscor.ch



Weitere Meldungen: swisscor-Stiftung

Das könnte Sie auch interessieren: