Debiopharm International SA

Almac Discovery und Debiopharm International SA geben Lizenzvereinbarung für die Entwicklung eines neuen Wee1-Hemmers bekannt

Craigavon, N.I., UK / Lausanne, Schweiz (ots) - Almac Discovery (www.almacgroup.com/discovery), ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entdeckung und Identifizierung innovativer Therapeutika für die Krebsbehandlung spezialisiert hat, und Debiopharm International SA (Debiopharm - www.debiopharm.com), ein Pharmaunternehmen mit Sitz in der Schweiz, haben heute ihre Zusammenarbeit bei der weiteren Entwicklung des Wee1-Kinasehemmer-Programms von Almac Discovery bekannt gegeben.

Almac Discovery gewährt Debiopharm International SA gemäß den Bedingungen der Lizenzvereinbarung globale Exklusivrechte an seinen Wee1-Patentfamilien und der zugehörigen Fachkompetenz. Zusätzlich zu den Lizenzgebühren ist Almac Discovery zum Erhalt einer Vorauszahlung sowie weiterer Zahlungen von Debiopharm berechtigt, die beim Erreichen bestimmter Entwicklungs- und Vermarktungsziele fällig werden.

In der letzten Zeit hat sich in der Pharmaindustrie auf dem Gebiet der DNA-Schadensreaktion und Zellzyklusregulierung viel getan, zum Beispiel wurden einige wichtige Arzneimittel für Zellzykluskinase-Hemmer zugelassen. Bei vielen Krebstherapien wie Bestrahlung, Antimetaboliten, Alkylierungsmittel, DNA-Topoisomerase-Hemmer und Platinverbindungen wird die DNA in den Zellen beschädigt. Die Zellen reagieren darauf, indem sie den Zellzyklus vorübergehend aufhalten, um eine DNA-Reparatur zu ermöglichen, wodurch allerdings die Wirksamkeit der Chemotherapie beeinträchtigt wird.

Die Wee-1-Kinase ist ein wichtiger Regulator für eine Reihe von Zellzyklus-Checkpoints und durch die Hemmung von Wee1 können aufgehaltene Zellen durch den Zellzyklus gezwungen werden, was ein Absterben der Zellen zur Folge hat. Die Wee1-Hemmer von Almac Discovery zeigen bei verschiedenen Krebsmodellen gute wirkstoffähnliche Eigenschaften, eine hohe Wirksamkeit, exzellente Selektivität und eine wirksame antiproliferative Aktivität in vivo, sowohl als Einzelwirkstoff als auch in Kombination mit genotoxischen Wirkstoffen.

"Wir sind begeistert, die hervorragende Arbeit von Almac Discovery auf diesem vielversprechenden Gebiet zu unterstützen", sagte Dr. Bertrand Ducrey, CEO von Debiopharm International SA, und fügte hinzu: "Die herausragende Kompetenz von Almac Discovery in medizinischer Chemie und Wirkstoffforschung ist eine ausgezeichnete Ergänzung zu dem Geschäftsmodell von Debiopharm und wir freuen uns auf die Entwicklung dieser Wirkstoffe, um Patienten mit hohem medizinischen Bedarf eine innovative Behandlung bieten zu können."

Dr. Stephen Barr, Managing Director und President von Almac Discovery meinte: "Wir freuen uns sehr über die Bekanntgabe dieser Vereinbarung mit Debiopharm, das nachgewiesene Expertise und eine beeindruckende Erfolgsgeschichte bei der Entwicklung von Arzneimittelkandidaten vorweisen kann. Die professionelle Herangehensweise, das Engagement und der Einsatz seines Teams passen perfekt zu unseren Kernwerten, sodass dieses Unternehmen unsere erste Wahl für die Entwicklung unseres Wee1-Hemmers war. Derartige Vereinbarungen ermöglichen beiden Unternehmen, sich weiter für die Verbesserung der globalen Gesundheit einzusetzen, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit."

Über Almac Discovery

Almac Discovery ist ein forschungsorientiertes Onkologie-Unternehmen, das sich auf die Erforschung und Entwicklung neuer und innovativer Wege bei der Krebsbehandlung konzentriert. Der Schwerpunkt der Forschungstätigkeit von Almac Discovery liegt auf der vorklinischen Phase und zielt darauf ab, für die weitere Entwicklung frühzeitig Lizenzprogramme mit pharmazeutischen Partnern abzuschließen. Weitere Informationen finden Sie unter www.almacgroup.com/discovery oder schicken Sie eine E-Mail an media@almacgroup.com

Über Debiopharm International SA

Als Teil der Debiopharm Group(TM) - ein globaler biopharmazeutischer Konzern mit Hauptsitz in der Schweiz, der aus fünf Unternehmen besteht, die in der Entwicklung von Medikamenten, GMP-Herstellung von Originalpräparaten, Diagnostikwerkzeugen und Investitionsmanagement tätig sind - konzentriert sich Debiopharm International SA auf die Entwicklung von verschreibungspflichtigen Medikamenten, die auf ungedeckte medizinische Bedürfnisse abzielen. Das Unternehmen führt die Einlizenzierung und Entwicklung viel versprechender Wirkstoffkandidaten durch. Die Produkte werden durch pharmazeutische Auslizenzierungspartner vermarktet, damit weltweit die größtmögliche Anzahl an Patienten erreicht werden kann.

Weitere Informationen finden Sie unter www.debiopharm.com

Wir sind auf Twitter. Folgen Sie uns @DebiopharmNews auf http://twitter.com/DebiopharmNews

Kontakt:

Debiopharm International SA - Kontakt
Christelle Tur
Koordinatorin für Kommunikation
christelle.tur@debiopharm.com
Tel.: +41 (0)21 321 01 11
Almac Discovery - Kontakt
Almac House
20 Seagoe Industrial Estate
Craigavon
Northern Ireland, United Kingdom
BT63 5QD
media@almacgroup.com
Tel.: +44 (0) 28 3839 5815
https://www.almacgroup.com/



Das könnte Sie auch interessieren: