Debiopharm International SA

Spinomix schliesst Finanzierungsrunde über USD 3 Millionen unter der Führung von Debiopharm Group ab

Lausanne (ots) - Debiopharm Group[TM] und Spinomix SA, ein Schweizer Unternehmen, das Technologien für die Molekulardiagnostik entwickelt, gaben heute den Abschluss einer Serie-A-Beteiligung in Höhe von USD 3 Millionen bekannt. Die Finanzierungsrunde wurde von Debiopharm Group[TM] angeführt. Weitere Mittel kommen von bestehenden Investoren sowie einer privaten US-Investorengruppe mit ausgewiesener unternehmerischer Erfahrung. Debiopharm ist ein erfolgreicher Arzneimittelentwickler mit Sitz in der Schweiz, aktiv im Bereich der molekularen Diagnostik und hat mehrere Equity Runden in verschiedene Diagnostik Start-up Unternehmen abgeschlossen.

Der Fokus von Spinomix ist die Entwicklung hochwertiger, kostengünstiger Lösungen für die Probenaufbereitung aus biologischen Materialien. Die Routine-Extraktion und Konzentrierung spezifischer Zellen und Moleküle (z.B. Bakterien oder DNA) bei angemessener Qualität und optimalen Kosten sind die Schlüssel zu deren Nachweis auf bestehenden und zukünftigen in-vitro-Diagnoseplattformen. Spinomix besitzt zwei selbstentwickelte Technologien: MagPhase[TM], eine Plattform für die automatisierte Probenaufbereitung auf der Basis von magnetischen Nanopartikeln und Microfluidics mit kosteneffizienten, schnell zu verarbeitenden Einmal-Patronen, und FibroTrap[TM], eine Technologie auf Fibrinogenbasis zur Separierung von Zellen und Molekülen in Standard-Probenröhrchen.

"Der erfolgreiche Abschluss dieser Finanzierungsrunde ist eine wichtige Etappe im Businessplan des Unternehmens. Mit den neuen Mitteln kann Spinomix seine Entwicklungspipeline konsolidieren und bestehende und neue Kooperationen in der IVD-Branche ausbauen. Dank unserer Technologien werden wir die in der Industrie verfügbaren Möglichkeiten der Probenverarbeitung erweitern und letztlich neue diagnostische Standards setzen - das ist unser Ziel. Die Skalierung unserer Organisation machte ausserdem eine Erweiterung unserer Geschäftsleitung erforderlich", so Lothar Wieczorek, Präsident des Verwaltungsrats.

Seit der Gründung von Debiopharm im Jahr 1979 waren das Unternehmen und seine Gründer stets darauf fokussiert, laufend Innovation bereitzustellen und gleichzeitig Unternehmergeist und Spitzentechnologie in der Schweiz zu fördern. Bei Debiopharm herrscht die Überzeugung, dass Unternehmer, die der Innovation verpflichtet sind, gefördert werden müssen. "Vor dem Hintergrund, dass heute von allen Akteuren im Gesundheitswesen erwartet wird, die Kosten im Rahmen zu halten, ist Debiopharm sehr beeindruckt von den Spinomix-Plattformen MagPhase und FibroTrap, ihrer Benutzerfreundlichkeit und ihrem enormen Potenzial für kosteneffiziente Lösungen", sagte Thierry Mauvernay, Delegierter des Verwaltungsrats. "Debiopharm ist sehr erfreut, Teil dieses unternehmerischen Projekts zu werden."

Über Spinomix SA

Spinomix SA ist ein 2004 an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) gegründetes Life-Science-Unternehmen. Es entwickelt vollautomatisierte Miniatursysteme zur Extraktion, Manipulation und Bestimmung biochemischer Substanzen mit leistungsstarken, kostengünstigen Geräten. Die Kernkompetenzen von Spinomix basieren auf Leapfrog-Verfahren auf der Basis zukunftsweisender Handling-Technologie mit magnetischen Nanopartikeln in Verbindung mit Microfluidics. Dieses Technologiesystem ermöglicht signifikante Fortschritte bei der Miniaturisierung, Automatisierung und reibungslosen Integration komplexer biochemischer Analyseverfahren bei gleichzeitig höherer Leistung und niedrigeren Kosten.

Weitere Informationen über Spinomix finden Sie unter:

www.spinomix.com

Über Debiopharm Group[TM]

Debiopharm Group[TM] (Debiopharm) ist ein weltweit tätiger Biopharmakonzern mit Sitz in der Schweiz, dessen Schwerpunkt auf der Entwicklung verschreibungspflichtiger Medikamente in Therapiegebieten mit ungedecktem medizinischem Bedarf liegt. Der Konzern lizenziert vielversprechende Moleküle ein, entwickelt sie weiter und vergibt am Ende des Entwicklungsprozesses weltweite Vertriebs- und Marketinglizenzen an pharmazeutische Partnerunternehmen. Der Konzern finanziert die weltweite Entwicklung aller seiner Produkte unabhängig.

Um Synergien mit dem eigenen Kerngeschäft auszuschöpfen, investiert Debiopharm in Start-ups, insbesondere im Bereich der Molekulardiagnostik, da personalisierte Medizin immer wichtiger wird, sowie in anderen Bereichen, in denen der Konzern Möglichkeiten sieht, Unternehmergeist zu fördern.

Weitere Informationen zur Debiopharm Group[TM] finden Sie unter:

www.debiopharm.com

Kontakt:

Debiopharm S.A.
Béatrice Hirt
Communication Coordinator
Tel.: +41/21/321'01'11
E-Mail: bhirt@debiopharm.com


Weitere Meldungen: Debiopharm International SA

Das könnte Sie auch interessieren: