dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

next media accelerator zündet die zweite Stufe und will bis zu 100 mediennahe Startups aus Europa und Israel fördern

Hamburg (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
  http://www.presseportal.de/pm/8218/3633069 - 

Der next media accelerator (www.nma.vc) in Hamburg geht zum 1. Juli 2017 mit einer deutlich größeren Finanzausstattung und einem erweiterten Investorenkreis in die nächste Runde. Das von der dpa Deutsche Presse-Agentur initiierte Beschleunigungsprogramm für internationale Gründer mit Geschäftsideen rund um Inhalte, Werbung, Technologien und Services hat in seiner Aufbauphase in den vergangenen zwei Jahren 19 Startups aus zehn Ländern unterstützt und sich an diesen beteiligt. In mehreren Fällen gelangen Folgefinanzierungen in Millionenhöhe mit internationalen Investoren, unter anderem aus den USA.

Mit dem zweiten Fonds will das Managementteam um CEO Dirk Zeiler bis 2022 die Position als Europas führender unabhängiger Accelerator für mediennahe Startups weiter ausbauen und bis zu 100 Gründerteams unterstützen. Mehr als 20 Investoren vom Medienkonzern über Regionalverlage bis zu Agenturen sowie Technologie- und Serviceanbietern aus dem In- und Ausland haben sich beteiligt. Darunter sind neben dem Initiator dpa zum Beispiel auch "Der Spiegel", "Die Zeit", Weischer.media, Axel Springer Digital Ventures, Funke, Madsack, Syzygy, Performance Interactive Alliance, verschiedene regionale Zeitungshäuser und die Hamburger Sparkasse (Haspa). Aus Österreich sind Russmedia und die APA Austria Presse-Agentur dabei.

Das erfolgreiche nma-Angebot wird kontinuierlich weiterentwickelt. Startups können sich zwei Mal im Jahr für das sechsmonatige Programm bewerben und erhalten neben der intensiven Mentorenbetreuung bis zu 50 000 Euro für maximal zehn Prozent Unternehmensanteile. Das Modell des unabhängigen Branchen-Accelerators für Medien und Werbung gilt als einmalig in Europa. Mit dem nma-Konzept "Easy Testing" stellt der Accelerator sicher, dass ausgewählte Startups ihre Produkte und Services frühzeitig mit etablierten Unternehmen auf ihre Marktreife hin erproben können. So können die Gründer erste Referenzkunden gewinnen und mit deren professionellem Feedback ihre Produkte verbessern. Die beteiligten Medien erhalten im Gegenzug wertvolle Einblicke in neue Technologien und Innovationen.

"Wir freuen uns über den großen Zuspruch aus der Medien- und Werbewirtschaft, auch über Deutschland hinaus. Nachdem wir 2015 mit neun namhaften Partnern gestartet sind, konnten wir für den nma2 weitere renommierte Investoren überzeugen", betont Peter Kropsch, der Vorsitzende der dpa-Geschäftsführung. "Für die dpa bleibt es besonders wichtig, dass der nma mit seinen jungen Gründern ein starker Innovationspartner für unsere Gesellschafter und Kunden ist."

"Der nma ist in den vergangenen zwei Jahren zu einer festen Größe in der europäischen Startup-Szene geworden", sagt Dirk Zeiler, der CEO des Startup-Beschleunigers. "Unser Ziel ist, der erste Ansprechpartner für die besten jungen Mediengründer aus Europa und Israel zu sein." Zeiler, Nico Lumma und Meinolf Ellers - zugleich Chief Digital Officer der dpa - leiten den nma gemeinsam. Unterstützt werden sie von Programm-Managerin Sabela Garcia Cuesta.

Noch bis Ende 2017 besteht für interessierte Investoren die Möglichkeit, sich am zweiten Fonds des next media accelerators zu beteiligen. "Wir sind offen für nationale und internationale Unternehmen aus den Bereichen Medien, Werbung, Technologie und Dienstleistung, die mindestens 200 000 und maximal eine Million Euro investieren wollen. Dabei ist nicht entscheidend, ob diese Unternehmen groß und bekannt sind, sondern ob sie bereit sind, mit den nma-Startups zu arbeiten und deren Produkte zu testen und einzusetzen", erläutert Bodo Kräter, Managing Partner der Unternehmensberatung Skillnet und verantwortlich für das Fundraising. Die Partner erhalten im Rahmen des nma-Auswahlprozesses Zugriff auf die umfassenden Bewerbungsunterlagen von hunderten von mediennahen Startups aus ganz Europa und sind an den vom nma unterstützten Teams direkt beteiligt.

Über next media accelerator

Der 2015 in Hamburg gegründete next media accelerator beschleunigt mediennahe Startups aus ganz Europa mit einem sechsmonatigen Intensivprogramm und bis zu 50.000 Euro. Teilnehmende Teams profitieren dabei vom großen nma-Netzwerk und direkten Kontakten zu den führenden Unternehmen der Medien- und Werbebranche. Der nma wurde von der dpa initiiert. Weitere Informationen unter: http://www.nma.vc/

Über die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH ist der unabhängige Dienstleister für multimediale Inhalte. Die Nachrichtenagentur versorgt als Marktführer in Deutschland tagesaktuelle Medien aus dem In- und Ausland. Ein weltumspannendes Netz von Redakteuren und Reportern garantiert die eigene Nachrichtenbeschaffung nach im dpa-Statut festgelegten Grundsätzen: unparteiisch und unabhängig von Weltanschauungsfragen, Wirtschafts- und Finanzgruppen oder Regierungen. dpa arbeitet über alle Mediengrenzen hinweg, rund um die Uhr. Auf diese Qualität verlassen sich Printmedien, Rundfunksender, Online- und Mobilfunkanbieter sowie andere Unternehmenskunden in mehr als 100 Ländern. Mehr unter www.dpa.com.

ENGLISH VERSION:

next media accelerator kicks off second round - with the aim of promoting up to 100 media start-ups from Europe and Israel

The next media accelerator (www.nma.vc) in Hamburg will commence its next stage on July 1, 2017 with much larger financial resources and a wider investor community. The support program was founded by dpa Deutsche Presse-Agentur for international entrepreneurs with business ideas for media content, advertising, technology and service provision. The initiative has already supported 19 start-ups from ten countries and acquired equity in the past two years. In some cases, follow-up financing in millions of dollars was secured from international investors, including from the USA.

In the second stage, the management team (headed by CEO Dirk Zeiler) plans to further expand its position as Europe's leading independent accelerator for media-orientated start-ups and to support up to 100 start-up teams. More than 20 investors have got involved, from media companies to regional publishers, news agencies and technology and service providers - from Germany and abroad. Amongst them are (besides dpa itself) "Der Spiegel", "Die Zeit", Weischer.media, Axel Springer Digital Ventures, Funke, Madsack, Syzygy, Performance Interactive Alliance, various regional newspaper houses and Hamburger Sparkasse (Haspa). From Austria are Russmedia and the APA Austria Press Agency.

Building on its existing successes, next media accelerator (nma) is now widening its scope. Startups can apply twice a year for the six-month program and receive not only intensive mentoring support, but also up to 50,000 euros for a maximum of ten percent company shares. This independent accelerator model for media and advertising is unique in Europe. With the nma's "Easy Testing" concept, the accelerator ensures that selected start-ups can test their products and services at an early stage with established companies for market-readiness. In this way, entrepreneurs can secure their first customer references and improve their products with professional feedback. In turn, the media organizations involved will gain valuable insights into new technologies and innovations.

"We are very pleased with our great popularity within the media and advertising industry, extending even outside of Germany. After we started with nine well-known partners in 2015, we were able to convince other renowned investors to get involved with nma2", says Peter Kropsch, CEO of dpa. "For dpa, it is particularly important that the nma, with its young entrepreneurs, is a strong innovation partner for our shareholders and customers."

""Over the past two years, the nma has become a firm fixture in the European start-up scene", says nma-CEO Zeiler. "Our goal is to be the first contact for the best young media founders from Europe and Israel." Zeiler, Nico Lumma and Meinolf Ellers - also the chief digital officer of the dpa - are jointly managing the nma. They are supported by program manager Sabela Garcia Cuesta.

Until the end of 2017, interested investors will have the opportunity to participate in next media accelerator's second funding round. "We are open to national and international companies in the media, advertising, technology and services sectors who want to invest between at least 200,000 and a maximum of 1 million euros. It is not decisive whether these companies are large and well-known, rather whether they are willing to work with the nma start-ups and test and use their products", says Bodo Kraeter, Managing Partner of the advisory Skillnet, who is responsible for fundraising. Partners will be given access to the comprehensive application documents from hundreds of media-oriented start-ups from across Europe within the framework of the nma selection process, and will become shareholders in the start-ups selected by the nma.

About nma

The next media accelerator, founded in Hamburg in 2015, supports media start-ups from across Europe with a six-month intensive program and up to 50,000 euros. Participating teams benefit from the large nma network and direct contacts with leading companies in the media and advertising industry. The nma was founded by the dpa. Find more about nma at http://www.nma.vc.

About dpa

The German Press Agency dpa is a trusted, accurate and independent provider of digital and multimedia news content. It is market leader in daily news provision in Germany, reporting on events from within and without the country. Our customers benefit from an extensive global network of correspondents and editors maintained by Germany's leading news wire. News reporting is completely free of external influence, which guarantees that coverage lives up to the strict requirements of the dpa charter: that reporting must be free of bias and unfettered by political, economic or governmental ideologies. Print media, radio stations, online and mobile communication providers in more than 100 countries rely on this journalistic excellence around the clock. Among dpa clients are parliaments, governmental and non-governmental organisations as well as businesses and public relations agencies. They all derive news content from the wide range of products and services provided by the dpa group of companies. www.dpa.com

Kontakt:

Meinolf Ellers
Managing Partner/ Chief Marketing Officer (CMO)
next media accelerator GmbH
Eifflerstr. 43
D-22769 Hamburg
meinolf@nma.vc
+49 151 1219 6126

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Chris Melzer
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 30 2852 31103
E-Mail: melzer.chris@dpa.com



Weitere Meldungen: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: