dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Von Washington Post bis Playbuzz und "Fox & Sheep" - Anmeldestart für scoopcamp 2016 mit starken Keynotes

Hamburg (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
  abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/8218/3310183 - 

Die digitale Revolution sorgt für dramatische Veränderungen in der Mediennutzung: Wohin führt also der Weg für die Verlage? Und wie verdienen Medien in Zukunft überhaupt Geld? Beim achten scoopcamp (www.scoopcamp.de) am Donnerstag, 29. September 2016, in Hamburg wollen Journalisten, Innovatoren und Programmierer gemeinsam Antworten auf diese Fragen finden. Keynote Speaker der Konferenz sind die Vordenker Jeremy Gilbert (Director of Strategic Initiatives bei der Washington Post), Shaul Olmert (CEO und Mitgründer von Playbuzz) sowie Verena Pausder (Gründerin und Geschäftsführerin der Fox & Sheep GmbH). Gemeinsam mit 300 Gästen wollen sie über die nächsten Innovationen der Medienlandschaft diskutieren. Zum "Early-Bird-Tarif" sind die Tickets für das scoopcamp 2016 im Hamburger Theater Kehrwieder ab sofort erhältlich.

Das scoopcamp wird von nextMedia.Hamburg (http://www.nextmedia-hamburg.de/), der Standortinitiative der Medien- und Digitalwirtschaft, und der Nachrichtenagentur dpa veranstaltet. Es stellt aktuelle Trends und Themen an der Schnittstelle zwischen Redaktion, Programmierung und Produktentwicklung vor. Das Vormittagsprogramm der Konferenz steht bereits fest.

Als Director of Strategic Initiatives leitet Jeremy Gilbert den Newsroom der Washington Post (https://www.washingtonpost.com/). Dabei verantwortet er die Identifikation, Kreation und den Einsatz von einzigartigen digitalen Produkten und Storytelling-Erfahrungen. Von ihm stammen auch die ersten Virtual Reality-Geschichten der Post. Auf dem scoopcamp wird er nicht nur diese Projekte vorstellen, sondern auch über die Veränderung der Medienmarke unter Amazon-Gründer Jeff Bezos sprechen.

Mit Playbuzz (www.playbuzz.com) gründete der aus Tel Aviv stammende Shaul Olmert eine der weltweit marktführenden Plattformen für spielerische Inhalte und interaktive Content-Formate. Das Unternehmen bietet Publishern Tools wie Umfragen oder Quizze, mit denen neue, digitale Erzählformen umgesetzt werden können. Playbuzz hat Niederlassungen in Tel Aviv, London, New York und neuerdings auch in Hamburg und gehört seit 2014 zu den größten Facebook-Publishern der Welt.

Wie kaum eine andere hierzulande verkörpert Verena Pausder die scoopcamp-Themen Redaktion, Programmierung und Produktentwicklung: Sie ist Unternehmerin, Geschäftsführerin, Wirtschaftswoche-Kolumnistin und Bloggerin. Bereits 2006 wurde die Gründerin von der Unternehmensberatung McKinsey als "CEO of the Future" ausgezeichnet. Mit 25 Jahren wechselte sie in die Online-Branche. 2012 hat sie das Unternehmen Fox & Sheep (www.foxandsheep.de) aufgebaut, das Apps für Kinder im Vorschulalter entwickelt und weltweit über 15 Millionen Downloads verzeichnet.

"Unsere Impulsredner stehen für innovative Inhaltekonzepte und mutiges Unternehmertum im digitalen Medienumfeld", kommentiert Meinolf Ellers, Chief Digital Officer der dpa Deutschen Presse-Agentur und Mitinitiator des scoopcamp. Dr. Carsten Brosda, Staatsrat für Kultur, Medien und Digitales, ergänzt: "Die Zukunft des Journalismus hat längst begonnen und fordert von uns aktive Gestaltung. Das scoopcamp bietet für die Diskussion darüber eine ideale Bühne. Neben den Keynotes versprechen auch die Workshops spannende Erkenntnisse über künftige Darstellungsformate und Geschäftsmodelle."

Nach den Vorträgen im Kongressplenum teilen sich die Besucher am Nachmittag für jeweils 75-minütige Workshops zu verschiedenen aktuellen Themen auf. Erste bestätigte Angebote sind "Insights aus den Panama Papers" mit den Verantwortlichen der Süddeutschen Zeitung Digital sowie "Der richtige Umgang mit Social Media-Trollen", moderiert von Experten des sh:z (Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag). Weitere Themen und Referenten werden in Kürze bekannt gegeben.

Tickets zum "Early-Bird-Tarif" von 99 Euro sind ab sofort unter www.scoopcamp.de erhältlich.

Fotomaterial vom scoopcamp 2015 steht unter www.scoopcamp.de/mediathek/ zur Verfügung und kann dort für redaktionelle Beiträge kostenlos heruntergeladen werden.

Google, das Medienhaus sh:z, die Süddeutsche Zeitung Digital und Zeit Online unterstützen das scoopcamp als Kooperationspartner.

Über das scoopcamp

Das scoopcamp ist die Innovationskonferenz für Onlinemedien. Seit 2009 lädt Hamburg@work - und seit 2014 nextMedia.Hamburg - jährlich zusammen mit der dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH mehr als 250 Experten, Entscheider und Innovatoren der IT- und Medienbranche zur Diskussion über Trends und aktuelle Themen an der Schnittstelle zwischen Redaktion, Programmierung und Produktentwicklung ein. Im Fokus stehen Themen wie "Data Journalism", "Social Media" und "New Storytelling" in digitalen Medien. www.scoopcamp.de

Über nextMedia.Hamburg

nextMedia.Hamburg ist die Hamburger Initiative für die Medien- und Digitalwirtschaft. Sie wird getragen von der Freien und Hansestadt Hamburg, der Hamburgischen Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH, dem Verein Hamburg@work sowie engagierten Unternehmen und Persönlichkeiten. Ziel der Initiative ist es, die Spitzenposition der Medienmetropole Hamburg zu sichern und die Rahmenbedingungen für die hiesigen Unternehmen zu verbessern. Die Initiative und der nextMedia.StartHub sind erste Ansprechpartner zu allen Fragen der digitalen Wirtschaft für Unternehmen, Institutionen und die Öffentlichkeit in Hamburg. Der Newsletter (http://www.nextmedia-hamburg.de/nc/registrierung/) informiert regelmäßig aus der Hamburger Medien- und Digitalbranche. www.nextMedia-Hamburg.de

Über die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH Die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH ist der unabhängige Dienstleister für multimediale Inhalte. Die Nachrichtenagentur versorgt als Marktführer in Deutschland tagesaktuelle Medien aus dem In- und Ausland. Ein weltumspannendes Netz von Redakteuren und Reportern garantiert die eigene Nachrichtenbeschaffung nach im dpa-Statut festgelegten Grundsätzen: unparteiisch und unabhängig von Weltanschauungsfragen, Wirtschafts- und Finanzgruppen oder Regierungen. dpa arbeitet über alle Mediengrenzen hinweg, rund um die Uhr. Auf diese Qualität verlassen sich Printmedien, Rundfunksender, Online- und Mobilfunkanbieter sowie andere Unternehmenskunden in mehr als 100 Ländern. Mehr unter www.dpa.com.

Kontakt:

Lisa Schachner
FAKTOR 3 AG
nextMedia.Hamburg
Telefon: +49 40-679446 6187
E-Mail: l.schachner@faktor3.de

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Chris Melzer
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 30 2852 31103
E-Mail: melzer.chris@dpa.com



Weitere Meldungen: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: