dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

scoopcamp 2014 würdigt herausragende journalistische Leistungen

Hamburg (ots) - Das Programm des scoopcamps 2014 wird um zwei weitere Höhepunkte ergänzt: Am 4. September verleihen die Veranstalter der Innovationskonferenz für Medien in Hamburg erstmals den scoop Award für besondere journalistische Leistungen an der Schnittstelle von Content und Technologie. Außerdem vergibt die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg während des scoopcamps den Deutschen Preis für Innovationsjournalismus samt zugehörigem Nachwuchspreis.

Mit der Vergabe des scoop Award steht dem scoopcamp bei seiner sechsten Auflage eine Premiere ins Haus: Die Nachrichtenagentur dpa und nextMedia.Hamburg vergeben die Auszeichnung an einen Media-Entrepreneur, der journalistische Professionalität auf besondere Weise mit den Möglichkeiten digitaler Technologien verknüpft hat. Den Namen des Preisträgers gibt dpa-Chefredakteur Sven Gösmann am 4. September im "Theater Kehrwieder" in Hamburg bekannt.

Der Deutsche Preis für Innovationsjournalismus wird zum zweiten Mal von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg vergeben. Mit "1 oder 0, Leben oder Tod - Wie digitaler Fortschritt das Völkerrecht herausfordert" konnte der in New York lebende Kölner Journalist Thomas Reintjes die Jury überzeugen. Der Radiobeitrag wurde im Deutschlandfunk bei "Forschung aktuell" ausgestrahlt. Reintjes analysierte dafür die aktuelle Entwicklung von Kampfrobotern und -drohnen. Den Nachwuchspreis erhält Peter Gotzner für einem Artikel über Google Glass im "New Scientist Deutschland". Er hat in lebensnahen Szenarien beschrieben, wie die Technik künftig im Alltag zum Einsatz kommen könnte und welche Chancen und Risiken sie birgt.

Wie bereits 2013 wird außerdem das Gewinnerteam des scoopcamp Hackathons gewählt. Nach einer kurzen Vorstellung der Projekte, die am 3. September - dem Vortag des scoopcamps - im betahaus Hamburg von Programmierern und Journalisten entwickelt werden, entscheidet hier das Publikum über die Sieger.

Auftaktredner des scoopcamps 2014 sind Ken Schwencke ("New York Times"), Burt Herman (Storify) und Jigar Mehta (Matter Ventures). Zum Programm gehören außerdem sechs Workshops zu aktuellen Branchenthemen. Das Abschlusspanel widmet sich der Frage "Wie kommt das Neue in den Newsroom - Innovation in der Redaktion". Es diskutieren dabei Anita Zielina ("Stern"), Jochen Wegner ("Zeit Online"), Sebastian Matthes ("Huffington Post Deutschland") und Sven Gösmann (dpa). Moderiert wird die Runde von Christian Meier (Meedia.de).

Die Deutsche Welle, Google, das Medienhaus sh:z und "Zeit Online" sind Kooperationspartner des scoopcamp 2014. Das komplette Programm und alle weiteren Informationen gibt es unter www.scoopcamp.de. Dort sind auch noch Tickets für die Teilnahme an der Innovationskonferenz erhältlich.

Über das scoopcamp:

Das scoopcamp ist die Innovationskonferenz für Onlinemedien. Seit 2009 lädt Hamburg@work - und 2014 erstmals nextMedia.Hamburg - jährlich zusammen mit der dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH mehr als 250 Experten, Entscheider und Innovatoren der IT- und Medienbranche zur Diskussion ein über Trends und aktuelle Themen an der Schnittstelle zwischen Redaktion, Programmierung und Produktentwicklung. Im Fokus stehen Themen wie "Data Journalism", "Social Media" und "New Storytelling" in digitalen Medien. www.scoopcamp.de.

Über nextMedia.Hamburg:

nextMedia.Hamburg ist die neue Hamburger Initiative für die Medien- und Digitalwirtschaft. Sie wird getragen von der Freien und Hansestadt Hamburg, der Hamburgischen Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH, dem Verein Hamburg@work sowie engagierten Unternehmen. Ziel der Initiative ist es, die Spitzenposition der Medienmetropole Hamburg zu sichern und die Rahmenbedingungen für die hiesigen Unternehmen zu verbessern. Dazu bietet die neue Initiative nextMedia.Hamburg ein breites Leistungsportfolio in den Bereichen Service & Support, Publishing, Networking, Themen-Setting, Hosting und Training. Die Initiative und das nextMedia StartHub sind erster Ansprechpartner zu allen Fragen der digitalen Wirtschaft für Unternehmen, Institutionen und Öffentlichkeit in Hamburg. www.nextMedia-Hamburg.de.

Über dpa:

Die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH ist der unabhängige Dienstleister für multimediale Inhalte. Die Nachrichtenagentur versorgt als Marktführer in Deutschland tagesaktuelle Medien aus dem In- und Ausland. Ein weltumspannendes Netz von Redakteuren und Reportern garantiert die eigene Nachrichtenbeschaffung nach im dpa-Statut festgelegten Grundsätzen: unparteiisch und unabhängig von Weltanschauungsfragen, Wirtschafts- und Finanzgruppen oder Regierungen. dpa arbeitet über alle Mediengrenzen hinweg, rund um die Uhr. Auf diese Qualität verlassen sich Printmedien, Rundfunksender, Online- und Mobilfunkanbieter sowie andere Unternehmenskunden in mehr als 100 Ländern. www.dpa.com.

Kontakt:

nextMedia.Hamburg
Lisa Schachner
FAKTOR 3 AG
Telefon: +49 40 679446 6187
E-Mail: l.schnachner@faktor3.de

nextMedia.Hamburg
Kevin Finner
FAKTOR 3 AG
Telefon: +49 40 679446 6185
E-Mail: k.finner@faktor3.de

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Christian Röwekamp
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 30 2852 31103
E-Mail: roewekamp.christian@dpa.com


Weitere Meldungen: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: