dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

"scoopcamp Hackathon": 24 Stunden für neue Medienideen

Hamburg (ots) - Beim "scoopcamp Hackathon" am 12. September 2013 in Hamburg wartet auf Journalisten und Programmierer eine besondere Herausforderung. Die Aufgabe lautet: "Entwickelt ein innovatives Medienkonzept - und zwar in nur 24 Stunden!" Mehrere Medienunternehmen, Entwicklerstudios und Start-ups unterstützen den "scoopcamp Hackathon" tatkräftig als Teamcoaches und Gastgeber. Darunter sind die Netzpiloten, Nerdindustries, Thoughtworks, audioguide.me, der Norddeutsche Rundfunk und die Deutsche Welle (DW). Als Gastgeber des DW-Hackathon-Projekts beteiligt sich auch das Newslab der dpa-infocom GmbH. Alle Projektideen sind auf der Webseite www.scoopcamp.de/hackathon beschrieben. 

"Als Innovationskonferenz für Onlinemedien hat das scoopcamp diesmal einen ganz besonders hohen Praxisbezug. Es werden nicht nur Projekte diskutiert, sondern auch während der Veranstaltung erschaffen", erklärt Meinolf Ellers, Geschäftsführer der dpa-infocom und Mitinitiator des scoopcamp. Die Teams präsentieren ihre Hackathon-Ergebnisse dann am 13. September, dem eigentlichen Konferenztag, vor rund 250 Teilnehmern aus der Medienbranche. Wer bei den "Hackathon-Sessions" als Teammitglied dabei sein will, kann sich durch eine E-Mail an die Adresse k.finner@faktor3.de noch bewerben. Auch für den eigentlichen Konferenztag ist noch ein Restkontingent an Eintrittskarten erhältlich. 

Das scoopcamp wird von der Initiative Hamburg@work und der Nachrichtenagentur dpa veranstaltet - in diesem Jahr erstmals an der Reeperbahn in St. Pauli. Die fünfte Auflage der Konferenz wird außerdem von der Deutschen Welle als Kooperationspartner sowie von ZEIT ONLINE, dem Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag (sh:z) und Google unterstützt. Am 13. September 2013 eröffnen mit Charles Lewis (Center for Public Integrity), Nicholas White ("The Daily Dot"), Tomas Rawlings (Auroch Digital) und Michael Maness (Knight Foundation) vier internationale Onlinejournalismus-Experten die Konferenz mit ihren Vorträgen. An verschiedenen Orten rund um das "Schmidt Theater" am Hamburger Spielbudenplatz vertiefen anschließend Workshops die diskutierten Themen sowie weitere Fragen zur Zukunft des Journalismus in der digitalen Welt. 

Mehr Informationen zum scoopcamp-Programm, zum Hackathon und zu den Vorträgen gibt es auf www.scoopcamp.de. 

Über scoopcamp

Das scoopcamp ist die Innovationskonferenz für Onlinemedien. Seit 2009 lädt Hamburg@work jährlich zusammen mit der dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH mehr als 250 Experten, Entscheider und Innovatoren der IT-und Medienbranche zur Diskussion über Trends und aktuelle Themen an der Schnittstelle zwischen Redaktion, Programmierung und Produktentwicklung. Im Fokus stehen Themen wie "Data Journalism", "Social Media" und "New Storytelling" in digitalen Medien. 

Über Hamburg@work

Hamburg@work ist die Hamburger Initiative für Medien, IT und Telekommunikation. Sie wird getragen von der Freien und Hansestadt Hamburg sowie Hamburger Unternehmen, die sich im Hamburg@work e.V. zusammengeschlossen haben. Mit seinen mehr als 2300 Mitgliedern aus über 650 Unternehmen aus der Digitalen Wirtschaft ist Hamburg@work das bundesweit größte Netzwerk der Branche. Ziel der seit 1997 agierenden Public-Private-Partnership ist es, die exponierte Position der Medienmetropole Hamburg als Standort der Informations- und Kommunikationstechnologien auszubauen und die Unternehmen dieser Branchen zu unterstützen. Dazu bietet Hamburg@work ein breites Leistungsportfolio in den Bereichen Information, Service & Support, Networking & Events und Fachgruppen. Die Initiative Hamburg@work ist erster Ansprechpartner zu allen Fragen der Digitalen Wirtschaft für Unternehmen, Institutionen und Öffentlichkeit in Hamburg. Weitere Informationen und Anträge zur Mitgliedschaft bei Hamburg@work unter www.hamburg-media.net. 

Über dpa

Die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH ist der unabhängige Dienstleister für multimediale Inhalte. Die Nachrichtenagentur versorgt als Marktführer in Deutschland tagesaktuelle Medien aus dem In- und Ausland. Ein weltumspannendes Netz von Redakteuren und Reportern garantiert die eigene Nachrichtenbeschaffung nach im dpa-Statut festgelegten Grundsätzen: unparteiisch und unabhängig von Weltanschauungsfragen, Wirtschafts- und Finanzgruppen oder Regierungen. dpa arbeitet über alle Mediengrenzen hinweg, rund um die Uhr. Auf diese Qualität verlassen sich Printmedien, Rundfunksender, Online- und Mobilfunkanbieter sowie andere Unternehmenskunden in mehr als 100 Ländern. Weitere Informationen unter www.dpa.com.

Kontakt:

Hamburg@work
Uwe Jens Neumann
Habichtstraße 41
22305 Hamburg
Tel.: 040 / 22 70 19-12
uwejens.neumann@hamburg-media.net
www.hamburg-media.net

FAKTOR 3 AG
Kevin Finner
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
Tel.: 040 / 67 94 46-6185
k.finner@faktor3.de
www.faktor3.de

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Christian Röwekamp
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 30 2852 31103
E-Mail: roewekamp.christian@dpa.com


Weitere Meldungen: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: