dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Neuer Standort für AP Weltnachrichten - dpa und AP kooperieren noch enger

Berlin (ots) - Die Nachrichtenagenturen dpa und Associated Press rücken bei der Produktion der AP Weltnachrichten noch enger zusammen. Ab sofort arbeitet die Redaktion des von der dpa angebotenen Dienstes mit Auslandsberichterstattung in deutscher Sprache im AP-Büro in Berlin-Mitte. Bisher wurden die AP Weltnachrichten in dem Gebäude in Berlin-Kreuzberg erstellt, in dem die dpa ihren multimedialen Newsroom betreibt. Die Standortverlagerung wird dazu beitragen, die im Februar 2013 sehr erfolgreich angelaufene Kooperation zwischen der dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH und AP weiter zu intensivieren. 

Die AP Weltnachrichten sichern ihren Beziehern einen Zugang zu den Recherchen, die von AP-Reportern weltweit rund um die Uhr geleistet werden. Das Angebot reicht von der präzisen Eilmeldung über Nachrichten-Zusammenfassungen bis hin zu Reportagen und analysierenden Features. Zu den inhaltlichen Schwerpunkten zählen die internationale Politik sowie Krisen und Katastrophen rund um den Globus. Hinzu kommt interessanter Lesestoff aus den Bereichen Leute und Entertainment. 

"Die AP Weltnachrichten haben sich vom Start weg bestens entwickelt und sind vom Markt gut angenommen worden", sagt Michael Segbers, der Vorsitzende der Geschäftsführung der dpa. "Der Umzug ins Korrespondentenbüro der AP ist nun ein wichtiger Schritt auf dem Weg, den wir gehen, um dauerhaft zur Quellenvielfalt beizutragen - für die Medien, aber auch für andere Kunden, die an einer umfassenden Berichterstattung aus aller Welt interessiert sind. Denn unsere Weltnachrichten-Redaktion kann jetzt noch intensiver und direkter mit den Berichterstatterteams der AP zusammenarbeiten."

"Mit den AP Weltnachrichten verbreitern wir das Spektrum der Auslandsberichterstattung im deutschsprachigen Raum", erklärt Michael Ludewig, stellvertretender Chefredakteur und Chef Ausland der dpa. "Die globalen Topthemen des Tages kann das Team um Redaktionsleiterin Verena Schmitt-Roschmann dank des AP-Materials extrem faktenreich abbilden. Zugleich berichtet der Dienst aber auch über Auslandsthemen, die hierzulande oft zu Unrecht nur in der zweiten oder dritten Reihe stehen. Die AP Weltnachrichten mit ihrer internationalen Sicht auf die Dinge sind damit eine ideale Ergänzung zum dpa-Basisdienst, dessen Auslandsberichterstattung naturgemäß vor allem die im deutschsprachigen Raum besonders relevanten Bezüge eines Ereignisses in den Mittelpunkt rückt." 

Teil zwei der Standortverlagerung folgt zum Jahresbeginn 2014: Ab dann wird ein Teil der AP Weltnachrichten in Sydney in Australien produziert werden. Die Redakteure ziehen dort in das Gebäude der australischen Agentur AAP, in dem auch die AP ihre Vertretung unterhält. Dort werden die AP Weltnachrichten redigiert, wenn in Europa Nacht ist und ein Großteil der Nachrichten ohnehin aus dem asiatisch-pazifischen Raum stammt. 

dpa und AP arbeiten seit dem 1. Februar 2013 eng zusammen. Seitdem besitzt die dpa exklusive Vermarktungsrechte für AP-Inhalte im deutschsprachigen Raum. Dazu gehören neben Textdiensten auch Fotoangebote. Zur Vermarktung der Dienste in Österreich hat dpa eine Vereinbarung mit der APA-Austria Presse Agentur eG geschlossen, zur Vermarktung von AP-Texten in der Schweiz mit der Schweizerischen Depeschenagentur AG. 

Kontakt:

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Christian Röwekamp
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 30 2852 31103
E-Mail: roewekamp.christian@dpa.com


Weitere Meldungen: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: