akm software

Private Krankenversicherungen entscheiden sich für ein Gesundheitskarten-System
Die akm software GmbH gewinnt die Ausschreibung für das Kartenverwaltungssystem der privaten Krankenversicherungen

    Unterhaching/Köln (ots) - Der Verband der privaten Krankenversicherungen e. V. (PKV-Verband) hat die Ausschreibung für ein Gesundheitskarten-Verwaltungssystem beendet und die von der akm software Beratung und Entwicklung GmbH aus Unterhaching bei München eingereichte Lösung zum Sieger erklärt. Damit konnte sich die akm software GmbH, die auf über 14 Jahre Erfahrung mit der Chipkartenverwaltung im Bankensektor zurückblicken kann, gegen mehrere namhafte Mitbewerber erfolgreich durchsetzen.

    "Mandantenfähigkeit ist für uns von erheblicher Bedeutung. Wir suchten ein System, dass Gesundheitskarten unserer 46 Mitgliedsunternehmen verwalten kann. Die von akm angebotene Lösung hat uns insbesondere durch die moderne und zukunftssichere Konzeption in Verbindung mit der kostengünstigen Realisierung überzeugt. Hierdurch wird dem PKV-Verband eine zur Ausschreibung zeitversetzte CAMS-Realisierung ermöglicht.", sagt Markus Hessel, Referatsleiter Telematik beim PKV-Verband und Leiter der Ausschreibung.

    Das von der akm software GmbH entwickelte Card Application Management System (CAMS) kann den gesamten Lebenszyklus der Gesundheitskarten der PKV verwalten (Life Cycle Management). Das reicht von der Herausgabe der Karten über die Aktualisierung der gespeicherten Daten bis hin zur Ausstellung von Ersatzkarten und der Sperrung bei Verlust oder Missbrauch. Besondere Merkmale sind zudem die ständige Verfügbarkeit des Systems, die hohe Toleranz gegen Systemfehler sowie ein hoher Sicherheitsstandard. Hier kann akm auf seine langjährige Erfahrung mit Chipkarten im Bankensektor zurückgreifen.

    "Unsere Erfahrung in der Entwicklung und Realisierung von Kartenlösungen mit hohen Sicherheitsstandards und einem guten Preis-Leistungsverhältnis hat letztendlich dazu beigetragen, dass akm die Ausschreibung gewinnen konnte", freut sich Bernhard Binz, Leiter Vertrieb und Marketing bei akm, über die Entscheidung des PKV.

    Über akm software GmbH:

    Die 1990 gegründete akm software GmbH ist ein unabhängiges Software- und Beratungshaus mit Sitz in Unterhaching bei München. Kerngeschäft sind Softwarelösungen und die Beratung in den Branchen Banking, Healthcare und Telekommunikation bzw. IT allgemein.

    Über den PKV-Verband:

    Dem Verband der privaten Krankenversicherungen e. V.  gehören 46 Unternehmen an, bei denen 8,6 Mio. Personen in der Krankenvollversicherung und ca. 21 Mio. mit privaten Zusatzversicherungen versichert sind.


ots Originaltext: akm software
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch


Pressekontakt:
Ansprechpartner: Bernhard Binz, binz@akm.de, Tel. 089-678 207-0



Das könnte Sie auch interessieren: