APA-MultiMedia

"Laufende" Information: APA entwickelt iPhone-Applikationen für aktuelle Nachrichten und mehr

Wien (ots) - Auf Basis ihres naturgemäß umfangreichen Informationsbestandes entwickelte die APA - Austria Presse Agentur eine für den iPhone-App Store optimierte Anwendung ihres Angebotes - in Text, Bild, Audio und Video. Technologie und Inhalte werden nun Medienhäusern, Verlagen und Unternehmen zur Verfügung gestellt, die diese für eigene Geschäftszwecke nutzen können. Das Modell ist schlüssig: Die APA liefert ihren Kunden nicht nur Inhalte (Newscontent), sondern auch das gesamte Know-how in Form der vollständigen iPhone-Applikation. Die inhaltliche Zusammensetzung, ob Newsmix, lokale Termine, Kinoprogramme oder ähnliches, bestimmt der Kunde selbst und schnürt damit ein individuelles, auf seine Nutzer abgestimmtes Applikationspaket. Das Basiskonzept ist freilich nicht nur aktuellen Nachrichten vorbehalten. Beliebiger Content, wie z.B. Theater- und Kulturprogramme inkl. Rezensionen, Sportveranstaltungen inkl. Spielstatistiken, Länderinformationen inkl. Wirtschaftsdaten, uvm. kann mit eigenen Inhalten angereichert durch die APA verknüpft und plattformoptimiert integriert werden. Ob die Informationen in Form von geocodierten Landkarten, Text-Bildnachrichten, Videos oder interaktiven Flash-Grafiken über die Touchpads und Displays läuft, wählt der Kunde selbst. "Mobile Dienste sind derzeit besonders erfolgsversprechend", meint Marcus Hebein, Leiter APA-MultiMedia, "Der Smartphone-Markt erreicht entgegen dem allgemeinen Abwärtstrend derzeit Steigerungsraten von 100 Prozent und mehr." Auch die Zahlen für plattformbasierte Angebote (Applikationen) sprechen für sich: Seit Bestehen des iPhone-App Stores wurde von Endusern bisher eine Milliarde Downloads getätigt. Der durchschnittliche iPhone-User hat etwa 23 Apps installiert und nützt knapp sieben davon täglich. Besonders in der Umkreis-Information sieht Hebein großes Potenzial: "Metadaten, wie z.B. Geocodes, schaffen es erstmals, den User - zu jedem Zeitpunkt - in den Mittelpunkt der virtuellen Welt zu rücken. Einer Welt, die sich um ihn herum ständig neu aufbaut - je nach Standort, Interesse oder Bedürfnis. Virtuelle und reale Welten reichen sich damit die Hand. Der Phantasie der Angebote sind hier kaum Grenzen gesetzt." Der iPhone-App-Store ist nicht der Einzige, in dem die APA ihre Produkte künftig listen möchte. Applikationen für Blackberry und sonstige gängige Smartphones sind in Entwicklung. Weitere Bilder unter: http://www.ots.at/meldung.php?schluessel=OTS_20090714_OTS0109 Rückfragehinweis: Barbara Rauchwarter Unternehmenssprecherin Leiterin Marketing & Kommunikation APA - Austria Presse Agentur Tel.: +43/1/360 60-5700 mailto:barbara.rauchwarter@apa.at www.apa.at ots Originaltext: APA-MultiMedia Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Das könnte Sie auch interessieren: