HISTORY

A+E Networks übernimmt Anteile von NBCUniversal International am Joint Venture in Deutschland - Portfolio enthält globale Marken HISTORY® und A&E®

München (ots) - Nach erfolgreichen zwölf Jahren, in denen A+E Networks® Germany als Joint Venture zusammen mit NBCUniversal International (NBCUI) betrieben wurde, wird das US-Mutterunternehmen seinen deutschen Ableger nun zu 100% übernehmen. Dies gab heute Sean Cohan, President International & Digital Media, A+E Networks, bekannt, wobei der Vorgang noch der genehmigungsrechtlichen Zustimmung bedarf.

Mit dieser Akquisition in Europa untermauert A+E Networks sein strategisches Ziel der Stärkung seiner Position als Mehrheitseigentümer im Rahmen der weltweit unterhaltenen Partnerschaften mit anderen TV-Netzwerken. A+E Networks Germany betreibt HISTORY und A&E in Deutschland, der Schweiz, in Österreich, Luxemburg, Südtirol und Liechtenstein. Beide TV-Kanäle sind in diesen Märkten über alle Kabel- und Satellitenplattformen zu empfangen. Durch die Akquisition wird A+E Networks Germany zu einem eigenständigen Tochterunternehmen, wie A+E Networks sie bereits in Südostasien, Italien, Japan und, ab Herbst 2017, in Korea betreibt.

"Auf die Erfolge, die wir seit dem Jahr 2005 gemeinsam mit NBCUniversal International feiern konnten, sind wir ungemein stolz", sagte Cohan. "Mit starken Marken wie HISTORY und A&E sowie der Unterstützung eines talentierten Teams vor Ort möchten wir darauf aufbauen. Wir werden weiterhin strategisch in lokale Programminhalte sowie neue lineare und digitale Dienste investieren. Auf einem der größten Medienmärkte der Welt wollen wir unsere Publikumszahlen weiter steigern."

Im Bereich nicht-fiktionaler Programme und Dokumentationen hat sich A+E Networks Germany als Referenz etabliert. Zu den starken und teilweise preisgekrönten Eigenproduktionen zählen unter anderem "Der elfte Tag - Die Überlebenden von München 1972", "Die Legion: Deutscher Krieg in Vietnam" und zuletzt "Wigald & Fritz - Die Geschichtsjäger", eine Doku-Reihe, die verborgene Geheimnisse und faszinierende Mythen von spektakulären verlassenen Orten aufdeckt, sowie der Dokumentarfilm "Die Befreier" über die Befreiung des Konzentrationslagers Dachau durch US-Truppen Ende April 1945. Als Premiere im deutschsprachigen Raum sendete HISTORY Deutschland im April 2017 die von Kritikern gefeierte Mini-Serie "Roots".

Zu den neuesten Produktionen von A+E Networks Germany, wo man künftig verstärkt auf lokale Programmgestaltung setzen wird, gehört "Protokolle des Bösen" für den Sender A&E, ein True-Crime-Format, das in die Seele von Serienmördern blickt. Derzeit entsteht an Drehorten wie Jordanien, Israel, Kanada und Kambodscha die dreiteilige Dokumentation "Guardians of Heritage - Hüter der Geschichte" zur Bedeutung kulturellen Erbes.

NBCUniversal International wird auch in den kommenden Jahren ein wichtiger Dienstleister für A+E Networks im deutschsprachigen Europa bleiben.

Weitere Informationen zu HISTORY und A&E sind unter www.history.de und www.ae-tv.de sowie unter www.facebook.com/historydeutschland und www.facebook.com/aetvDeutschland zu finden.

Kontakt:

A+E NETWORKS GERMANY / The History Channel (Germany) GmbH & Co. KG

Nicolas Finke
Head of Press & PR
Tel.: 089/38199-731
E-Mail: nicolas.finke@aenetworks.de
history.de

Sebastian Wilhelmi
Director Marketing & Communications
Tel.: 089/38199-730
E-Mail: sebastian.wilhelmi@aenetworks.de
history.de



Weitere Meldungen: HISTORY

Das könnte Sie auch interessieren: