HISTORY

Zum Machtwechsel in den USA: HISTORY ändert am kommenden Sonntag für zwei exklusive Dokumentationen über Barack Obama und Donald Trump sein Programm

München (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
  http://www.presseportal.de/pm/55632/3537061 - 
   - "Trump: The Path to the White House" am 22. Januar um 18.10 Uhr 
     und "The 44th President: In His Own Words" am 22. Januar um 
     22.35 Uhr 
   - HISTORY zeigt die Dokumentationen als TV-Premieren im 
     deutschsprachigen Raum 
   - Pay-TV-Kunden von Sky und Vodafone können die beiden 
     Dokumentationen zusätzlich zur linearen Ausstrahlung auch per 
     Catch-Up abrufen 

Der TV-Sender HISTORY ändert anlässlich des Machtwechsels in den USA sein Programm und zeigt am kommenden Sonntag, 22. Januar, zwei exklusive Dokumentationen zum bisherigen und neuen Präsidenten: Mit den jeweils zweistündigen englischsprachigen Spezialsendungen "Trump: The Path to the White House" (18.10 Uhr) und "The 44th President: In His Own Words" (22.35 Uhr) bringt HISTORY damit kurzfristig zwei aktuelle Produktionen seines US-amerikanischen Mutterhauses erstmals ins deutsche Fernsehen. "The 44th President: In His Own Words", ein ausführliches TV-Interview mit Barack Obama, wurde erst vor wenigen Tagen in den USA erstausgestrahlt.

Donald Trump wird am kommenden Freitag in das Amt des 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika eingeführt. Die Dokumentation "Trump: The Path to the White House" wirft einen Blick auf die Vergangenheit des Immobilienmoguls, der für seine kontroversen Aussagen bekannt ist, und geht ebenfalls auf seinen Wahlkampf ein. Weggefährten und Vertraute Trumps, wie Senator Al D'Amato und Boxer Mike Tyson, kommen ebenso zu Wort wie Trump selbst, mit dem der US-Journalist Phil Donahue sprach. Bei "Trump: The Path to the White House" handelt es sich um eine aktualisierte und ergänzte Fassung der 2015 produzierten HISTORY-Dokumentation "The Making of Trump".

In "The 44th President: In His Own Words" erinnert sich Barack Obama in zwei persönlichen Interviews an seine Präsidentschaft. In den Gesprächen, die vor und nach der Präsidentschaftswahl 2016 geführt wurden, beschreibt Obama seine Zeit im Oval Office und spricht über seine Erfolge, Niederlagen und unerledigten Projekte. Außerdem äußert sich Obama zu der Frage, was aus der Zeit seiner Präsidentschaft Bestand haben könnte. Gespräche mit Mitgliedern seines Kabinetts, mit Kongressabgeordneten und Journalisten geben Einblicke in die Arbeit auf höchster politischer Ebene.

Pay-TV-Kunden von Sky und Vodafone können die beiden Dokumentationen zu Donald Trump und Barack Obama im Anschluss an die TV-Ausstrahlung für 14 Tage über die Catch-Up-Dienste der Anbieter abrufen.

Weitere Informationen zu HISTORY sind unter www.history.de sowie unter www.facebook.com/history zu finden.

Kontakt:

A+E NETWORKS GERMANY / The History Channel (Germany) GmbH & Co. KG

Daniel Habeland
Press & PR
Tel.: 089/38199-255
E-Mail: daniel.habeland@aenetworks.de

Nicolas Finke
Head of Press
Tel.: 089/38199-731
E-Mail: nicolas.finke@aenetworks.de
history.de



Weitere Meldungen: HISTORY

Das könnte Sie auch interessieren: