HISTORY

HISTORY feiert 10-jähriges Jubiläum

München (ots) - Der deutsche Pay-TV-Markt hat sich längst etabliert und wächst weiter konstant. 2014 haben die Abonnentenzahlen ein neues Rekordniveau erreicht. HISTORY[TM] war von Beginn an mit dabei und hat diese Entwicklung begleitet und unterstützt. Am 15. November feiert der erste Sender für geschichtliches Dokutainment sein zehnjähriges Bestehen im deutschsprachigen Raum. Ein Rückblick auf die Entwicklung und Erfolge.

Mit Abonnentenzahlen im fünfstelligen Bereich begann 2004 für den HISTORY, damals noch unter dem Namen "The History Channel", ein rasantes Wachstum. Mittlerweile führen alle wichtigen Pay TV-Anbieter wie Sky, Unitymedia oder die Telekom den Sender. In der Folge liegt die Abonnentenzahl aktuell bereits bei über fünf Millionen. Zu den maßgeblichen Gründen für den Erfolg zählen strategische Schritte, wie ein umfassendes Rebranding, die Ausstrahlung von fiktionalen Programmen, technische Innovationen sowie die Veröffentlichung der Quoten und gesellschaftliches Engagement. Vor allem aber sind konstant hohe Investitionen in zahlreiche Erstausstrahlungen und Eigenproduktionen ein wichtiger Erfolgsgarant.

Mit dem Ziel, ein jüngeres Publikum anzusprechen, änderte der Sender 2009 nicht nur seinen Namen in HISTORY, sondern ergänzte auch seine Programmausrichtung um erfolgreiches Reallife-Dokutainment. Neben klassischen Geschichtsdokumentationen sorgen seither "Die Drei vom Pfandhaus" oder "American Pickers - Die Trödelsammler" regelmäßig für hohe Zuschauerzahlen. Das Durchschnittsalter der Seher liegt nun bei 45 Jahren und damit sehr deutlich unter dem der deutschen Fernsehzuschauer. 2013 folgte die Einführung des Programmfensters "HISTORY Film" für fiktionale Produktionen. Dies erlaubte die Ausstrahlung hochwertiger Fiction-Programme wie "Unsere Mütter, unsere Väter" des langjährigen Produktionspartners ZDF oder die zehnteilige HISTORY-Serie "Die Bibel". Neben inhaltlichen Innovationen zählt HISTORY auch in technischen Belangen zu den Vorreitern. Bereits seit 2009 strahlt der Sender sein Programm auch in HD aus und setzte damit frühzeitig auf einen der wichtigsten Pay TV-Wachstumsfaktoren. Zusätzlich werden die meisten Sendungen mit englischer Originaltonoption angeboten.

Ebenfalls im Jahr 2013 veröffentlichte A+E Networks Germany für HISTORY erstmals die von der AGF/GfK gemessenen Einschaltquoten. Dieser Schritt ermöglichte eine prominente Positionierung im hart umkämpften Werbemarkt und liefert wichtige Hinweise zur Programmgestaltung. Im dritten Quartal dieses Jahres war "Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene" die erfolgreichste Reihe, dicht gefolgt von der im August in deutscher Erstausstrahlung gestarteten Reihe "Hangar 1 - Rätsel aus dem All". Seit 2010 legt der Sender seinen Fokus auf deutsche Eigenproduktionen, die der Marke einen Mehrwert und öffentliche Aufmerksamkeit bieten. Die Dokumentation "Die Legion - Deutscher Krieg in Vietnam" und Serien wie "Rost'n'Roll - Kasis Werkstattgeschichten" sind seither fester Bestandteil des Programmportfolios. Die Abenteuer der Berliner Bastler locken eine stetig wachsende Fancommunity vor die Bildschirme und gingen bereits in die zweite Staffel.

Das gesellschaftliche Engagement ist dem Geschichtskanal ebenfalls wichtig. Schon ein Jahr nach Start lobte der Sender zum ersten Mal den HISTORY-AWARD aus. Die Auszeichnung richtet sich mittlerweile regelmäßig mit wechselnden Themen bundesweit an Schüler aller Altersklassen und Schultypen. Mit dem Preis sollen Bemühungen rund um das Thema Geschichte honoriert werden. Nächstes Jahr feiert auch dieser Video-Wettbewerb sein 10-jähriges Bestehen und greift mit dem Thema "Regional, global, digital - wo ist deine Heimat?" aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen auf.

Dr. Andreas Weinek, Geschäftsführer von A&E Networks Germany, blickt auf zehn ereignisreiche Jahre zurück und dankt all jenen, die ihren Teil zum Erfolg des Senders beitrugen: "Für Geburtstage kann man bekanntlich nichts. Und deshalb soll man das und die feiern, die ihn ermöglichen. All die Geschichten, die wir erzählen durften, all die tollen Menschen, die uns auf diesem Weg begleitet haben, denen wünschen wir: Happy Birthday HISTORY!"

Umfassende Informationen zum Sender sind unter history.de und history-award.de zu finden.

Kontakt:

Sebastian Wilhelmi
Director Marketing & Communications
THE HISTORY CHANNEL (Germany) GmbH & Co. KG
Theresienstraße 47a
80333 München
Tel.: 089-38199-730
E-Mail: sebastian.wilhelmi@aenetworks.de



Weitere Meldungen: HISTORY

Das könnte Sie auch interessieren: