HISTORY

Zwischen Napalm und Flower Power

München (ots) - Der Vietnamkrieg forderte nicht nur auf beiden Seiten unzählige Opfer. Die amerikanischen Soldaten, die dort kämpften, machten Erfahrungen, die sie für immer prägten und veränderten. HISTORY widmet sich in einer dreiteiligen Dokumentation einen der umstrittensten Militäreinsätze in der Geschichte der USA. In "Der Vietnamkrieg - Trauma einer Generation" sehen die Zuschauer vom 17. bis zum 19. März jeweils um 20.30 Uhr in deutscher Erstausstrahlung, wie die amerikanischen Soldaten den Krieg erlebten. Seltenes Archivmaterial, bisher unveröffentlichte Privatfilme und Aufnahmen, die während des Krieges entstanden und in HD-Qualität aufbereitet wurden, sowie Erzählungen von US-Veteranen und Kriegsberichterstattern zeigen den brutalen Konflikt aus nächster Nähe. Die chronologisch aufgebauten Episoden zeichnen die voranschreitende Eskalation in Vietnam nach und gewähren einen nie zuvor gesehenen Einblick in die Psyche derer, die direkt an der Front kämpften.

"Ich war zuvor noch nie im Krieg. Ich verstand nicht mal, worum es bei einem Krieg überhaupt geht", erinnert sich beispielsweise Keith Connolly stellvertretend für eine Vielzahl junger US-Soldaten. Die Dokumentation zeigt unverhüllt das grausame Geschehen und die blutigen Gefechte gegen einen Feind, der kaum greifbar war. Die Veteranen berichten von immer stärkeren Zweifeln an einem Einsatz, der immer mehr sinnloses Blutvergießen forderte. Viele warfen nach ihrer Rückkehr in die USA ihre militärischen Auszeichnungen auf die Stufen des Kapitols und schlossen sich der Protestbewegung an, die weltweit mit Blumen als Zeichen für den Frieden demonstrierte.

Die drei Teile von "Der Vietnamkrieg - Trauma einer Generation" setzen sich zusammen aus Erinnerungen von 13 Personen, darunter Soldaten, Kriegsberichterstatter und Familienmitglieder. Momentaufnahmen aus den Militärcamps, vom Kampf im undurchdringlichen Dschungel, aber auch von Fronturlauben am Strand und nicht zuletzt der Protestbewegung in den USA illustrieren die gegensätzlichen Ereignisse während des Kriegsverlaufs.

Kontakt:

THE HISTORY CHANNEL Germany GmbH & Co. KG

Nina Gmeiner
Head of Press
Tel.: 089/38199-731
E-Mail: nina.gmeiner@nbcuni.com
history.de



Weitere Meldungen: HISTORY

Das könnte Sie auch interessieren: