Kiwanis International

Kiwanis International legt zweites weltweites Hilfsprojekt auf

    Nashville, Tennessee (ots/PRNewswire) -

    Im Jahre 1994 versprach Kiwanis International im Rahmen seines ersten weltweiten Hilfsprojekts, dazu beizutragen, Kinder von der Geisel der Jodmangelerkrankungen zu befreien. Inzwischen ist die Mehrzahl der Kinder weltweit vor IDD geschützt und Kiwanis ruft Organisationen, Institutionen und Einzelpersonen auf, ein Projekt vorzuschlagen, das als zweites weltweites Hilfsinitiative der Organisation geeignet ist.

    "Wir leben heute in einer Welt in Not", sagte der Präsident von Kiwanis International, Don Canaday von Fishers, Ind. "Die Menschen leiden unter belastenden und tödlichen Krankheiten, die der Behandlung bzw. Heilung bedürfen. Kinder leben in Armut und Hunger, erhalten keine Ausbildung, keine Hilfe und keine Hoffnung.

    "Kiwanis ist heute mehr denn je gefordert, dazu beizutragen, dass Familien und Kinder etwas zu essen, sauberes Wasser und ein sicheres Zuhause haben", sagte Canaday.

    Um diese Probleme zu lösen, fügte er hinzu, sind viele Hände, viele Länder und viele Jahre notwendig. Doch können auch kleine Massnahmen Dinge in Bewegung setzen und zu bedeutenden Änderungen beitragen.

    "Aus einer ausgestreckten Hand werden erst zwei, dann vier und dann acht. Grenzen und Kulturen werden überschritten und die Veränderung wird zu einem Anliegen, einem Engagement und möglicherweise zu einer Lösung", sagte Canaday.

    Im Jahre 1994 engagierte sich Kiwanis und half, Kinder vor IDD, der führenden vermeidbaren Ursache lebenslanger mentaler und physischer Behinderungen, zu schützen. Heute unternimmt die Organisation mit ihren 8000 Clubs in 70 Ländern und Gebieten den nächsten Schritt, um die Welt für Kinder und Gemeinden zu verbessern und bittet ihre Mitglieder und andere, ihr Vorschläge für das nächste weltweite Hilfsprojekt zu unterbreiten.

    "Kiwanis hat ihr Ziel, die Jodmangelerkrankung auszurotten, praktisch erreicht", sagte Rob Parker, CEO von Kiwanis International. "Heute schätzt die UNICEF (United Nations Children's Fund - Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen), unser Partner bei diesem Unternehmen, dass die Zahl der Haushalte, die jodhaltiges Salz benutzen, von 20 % im Jahre 1990 auf heute über 70 % gestiegen ist.

    "Es gilt noch einige Enklaven zu versorgen und wir werden weiterhin wachsam bleiben und versuchen, den Prozentsatz noch weiter anzuheben, doch ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, das nächste weltweite Hilfsprogramm aufzulegen, mit dem die helfenden Hände von Kiwanis zur Verbesserung des Lebens von Kindern und Gemeinden beitragen können", sagte Parker.

    Bei den weltweiten Hilfsprojekten von Kiwanis handelte sich um gesteuerte Programme, bei dem alle jugendlichen und erwachsenen Mitglieder aufgefordert sind, zur Verbesserung der Welt beizutragen und bedürftigen Kindern zu helfen.

    Mitglieder, Organisation, Vertretungen und Institutionen werden gebeten, ihre Vorschläge bis zum 1. Oktober 2009 einzureichen. das Projekt muss u. a. folgende Kriterien erfüllen:

@@start.t1@@      - das Thema oder Problem muss einen Bezug zu Kindern haben
      - es muss sich um ein zwingendes und relevantes Thema handeln
      - es muss sowohl auf globaler als auch auf lokaler Ebene von Bedeutung
         sein
      - es muss praktische Hilfe und Spenden umfassen
      - es muss sich um ein im Prinzip lösbares Problem handeln
      - es sollte zur Erhöhung der Zahl der Mitglieder von Kiwanis beitragen
      - es sollte zu lebensverändernden Erfahrungen beitragen@@end@@

    Reichen sie ihre Vorschläge bitte über die Website von Kiwanis International unter www.kiwanis.org/wsp ein. Ihr Vorschlag sollte bitte folgendes umfassen:

@@start.t2@@      - Projektbeschreibung und Erklärung, inwiefern es den Kriterien
         entspricht (bis zu 500 Wörter)
      - inwiefern richtet sich das Projekt an Kiwanis Mission aus? (bis zu 200
         Wörter)
      - wie kann die Jugend sich an dem Projekt beteiligen? (bis zu 200 Wörter)
      - wie hoch ist der Prozentsatz praktischer Hilfsdienste an dem Projekt?
         (bis zu 100 Wörter)
      - wie hoch ist der Spendenanteil an dem Projekt? (bis zu 100 Wörter)@@end@@

    Kiwanis nimmt Vorschläge bis zum 1. Oktober 2009 entgegen und wird sein zweites weltweites Hilfsprojekt im Juni 2010 auf der 95. Jahreskonferenz der Organisation in Las Vegas vorstellen.

    Informationen zu Kiwanis International

    Die Jahre 1915 gegründete, weltweit tätige Freiwilligen-Organisation Kiwanis widmet sich ganz der Verbesserung des Umfelds der Kinder und Gemeinschaften im Einzelnen. Kiwanis International und seine Förderprogramme für junge Menschen, u. a. Circle K, Key Club, Key Leader, Builders Club, K-Kids, Kiwanis Junior und Aktion Club, bringen jährlich über 19 Millionen Freiwilligen-Stunden auf und investieren 100 Millionen US-Dollar, um Gemeinden und Kinder zu unterstützen. Kiwanis International umfasst 600.000 erwachsene und jugendliche Mitglieder in 70 Ländern und Gebieten. Nähere Informationen zu Kiwanis International finden Sie auf der Website unter www.kiwanis.org.

ots Originaltext: Kiwanis International
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Joedy Isert, Tel.: +1-317-217-6171, Mobiltel.: +1-229-942-5323,
E-Mail: jisert@kiwanis.org oder Kristian Little, Tel.:
+1-317-217-6176, E-Mail: klittle@kiwanis.org, beide von Kiwanis
International



Weitere Meldungen: Kiwanis International

Das könnte Sie auch interessieren: