Gemeinde Turtmann

Das Wallis schafft einen Innovationspark

    Raron/Turtmann (ots) - Die Gemeinden Raron und Turtmann beabsichtigen, auf den ehemaligen Militärflugplätzen einen Innovationspark zu errichten. In diesem sollen Forschungs- und Innovationsabteilungen von national und international tätigen Firmen angesiedelt werden.

    Ziel der Gemeinden ist es, im Innovationspark Forschungsstätten im Bereiche der angewandten Energieforschung und der angewandten Forschung zum Alpinen Riskmanagement anzusiedeln.

    Dieser Innovationspark soll als Zweigstelle Westschweiz / Wallis in das Gesamtprojekt Stiftung Forschung Schweiz integriert werden. Der Vorstand des Vereins "Machbarkeit Stiftung Forschung Schweiz" hat am 16. 3. 2009 unter Leitung von Nationalrat Ruedi Noser beschlossen, die Initiative von Raron und Turtmann als komplementäres Projekt zu Dübendorf aktiv zu unterstützen.

    Bei der Energieforschung geht es um die Entwicklung von Produkten und Verfahren zur effizienten Energiegewinnung und -nutzung. Das Wallis verfügt über ein einzigartiges Reservoir von erneuerbaren Energien wie Sonne, Wind und Wasser und bietet damit exzellente Voraussetzungen für die experimentelle Feldforschung auf diesem Gebiet.

    Die Forschung zum Alpinen Riskmanagement umfasst die Entwicklung von Schutzmassnahmen gegenüber alpinen Risiken wie Lawinen, Bergsturz, Murgänge, Auftauen des Permafrostes u.a.. Auch hier bietet das Wallis mit seinen hochalpinen Zonen beste Voraussetzungen, um Produkte und Verfahren unter natürlichen Laborbedingungen zu entwickeln und zu testen.

    Gestützt auf die Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie rechnen sich die beiden Gemeinden hohe Chancen aus, dank der klimatischen und topografischen Bedingungen im Wallis im nationalen und internationalen Standortwettbewerb um Forschungsstätten zu bestehen.

    Die beiden Gemeinden wollen zum Zwecke der Ansiedlung von innovativ tätigen Firmen eine Stiftung gründen, welche eng mit der zu gründenden Stiftung Forschung Schweiz zusammenarbeitet.

    Nachdem auch der Ständerat am 4. Juni 2009 die Motion für die "Errichtung eines parc d`innovation suisse" angenommen hat, ist der Bundesrat nun vom Parlament beauftragt, die gesetzlichen Grundlagen für einen nationalen Innovationspark zu schaffen - unter Einbezug der Westschweiz.

ots Originaltext: Gemeinde Turtmann
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Thomas Lehner  
Tel.:    +41/41/932'50' 25
E-Mail: gemeinde@turtmann.ch



Das könnte Sie auch interessieren: