Government of United Arab Emirates

Die Vereinigten Arabischen Emirate gewinnen die Ausschreibung um den Hauptsitz der internationalen Agentur für erneuerbare Energien

    Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate (ots/PRNewswire) -

    - Die IRENA wird ihren Hauptsitz in Abu Dhabis Masdar City, der weltweit  ersten CO2-neutralen, abfallfreien Stadt, einrichten

    Abu Dhabi, Hautstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, wurde ausgewählt, um das Sekretariat der internationalen Agentur für erneuerbare Energien (International Renewable Energy Agency - IRENA) zu beherbergen. Damit wurde erstmals eine Stadt im Nahen Osten Hauptsitz einer internationalen Organisation. Der Sitz der IRENA wird in Abu Dhabis Masdar City, der weltweit ersten CO2-neutralen, abfallfreien Stadt, die vollständig über erneuerbare Energiequellen versorgt wird, eingerichtet.

    Bei der Bewerbung um den Standort für die IRENA sahen sich die VAE mit Deutschland, Österreich und Dänemark - allesamt im Hinblick auf erneuerbare Energien absolut führende Länder - einer starken Konkurrenz ausgesetzt. Seit Gründung der IRENA im Januar lieferten sich die Kandidaten einen harten Wettbewerb. Die Tatsache jedoch, dass die VAE als Brücke zwischen Entwicklungs- und Industrieländern dienen kann, der Reiz der weltweit ersten CO2-neutralen Stadt und ein grosszügiges Angebot finanzieller und politischer Unterstützung setzten sich letztlich gegen ein beträchtliches Gefolge unter den Mitgliedsstaaten der neuen Organisation durch.

    "Dies ist ein grosser Erfolg für die Vereinigten Arabischen Emirate, aber in erster Linie ein Beweis für die starken Beziehungen, die wir im Laufe der Kampagne haben aufbauen können. Es war uns sehr wichtig, der IRENA ein wertvolles Angebot zu machen, das es der Agentur ermöglicht, ihre Ziele in Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern ebenso wie mit Industriestaaten umzusetzen", sagte seine Hoheit Scheich Abdullah Bin Zayed Al Nahyan, Aussenminister der Vereinigten Arabischen Emirate. "Die VAE verpflichten sich, mit allen Mitgliedsländern zusammenzuarbeiten und die unmittelbaren Bedürfnisse der IRENA zu befriedigen, um einen erfolgreichen Start sicherzustellen", fügte der Aussenminister hinzu.

    Die Bewerbung um den Hauptsitz der IRENA war das erste Mal, dass die VAE sich für ein so anspruchsvolles Unternehmen auf internationaler Ebene engagierten. "Es war eine sehr lehrreiche Erfahrung und hat die Verbindung zu den anderen IRENA-Mitgliedern gestärkt, so dass wir gemeinsam die Vorzüge erneuerbarer Energien auf allen Kontinenten vorantreiben können", sagte Dr. Sultan Al Jaber, Chief Executive Officer von Masdar und einer der Hauptarchitekten des Angebots der VAE. Er fügte hinzu, die Bemühungen der VAE, Nicht-Signatarstaaten zur Teilnahme an der IRENA zu ermutigen, seien nicht nur der Bewerbung der VAE zugute gekommen, sondern hätten die Organisation selbst gestärkt, die von 75 Mitgliedstaaten zum Zeitpunkt der Gründung im Januar bis heute auf über 130 Länder anwuchs.

    Im Rahmen ihres Engagements für die IRENA boten die VAE an, die Agentur mit einer Subvention in Höhe von 136 Millionen Dollar über die nächsten sechs Jahre zu unterstützen und zudem sämtliche laufenden Betriebskosten auf unbegrenzte Zeit zu übernehmen. Ausserdem stellt der Entwicklungsfonds von Abu Dhabi einen Sonderzuschuss in Höhe von bis zu 50 Millionen US-Dollar jährlich als Darlehen bereit, der für erneuerbare Energieprojekte in den Entwicklungsländern eingesetzt werden soll.

    Die Bewerbung der VAE hatte eine breite internationale Unterstützung durch Persönlichkeiten wie Ban Ki Moon, Generalsekretär der Vereinten Nationen, Tony Blair, ehemaliger britischer Premierminister und Dr. Rajendra K Pachauri, Nobelpreisträger und Vorsitzender des Weltklimarates (Intergovernmental Panel on Climate Change - IPPC) erfahren.

    Informationen zu Masdar City

    Masdar City ist das derzeit anspruchvollste, nachhaltige Entwicklungsprojekt der Welt. Es wird zur weltweit ersten, CO2- und abfallfreien Stadt führen, die vollständig über erneuerbare Energiequellen versorgt wird. Masdar City gehört zur Masdar-Initiative von Abu Dhabi, einer facettenreichen Investition in die Entwicklung und Kommerzialisierung innovativer Technologien im Bereich erneuerbarer und nachhaltiger Energien und nachhaltiger Bauweise.

    Informationen zur internationalen Agentur für erneuerbare Energien (IRENA)

    Die IRENA wurde im Januar 2009 gegründet und umfasst 77 Mitgliedsstaaten aus Industrie- und Entwicklungsländern. Die IRENA hat zum Ziel, sich zur treibenden Kraft zu entwickeln, die den schnellen Übergang zu einer weltweiten und nachhaltigen Nutzung erneuerbarer Energien fördert. Als internationaler Fürsprecher erneuerbarer Energien wird die IRENA Industrie- und Entwicklungsländern praktischen Rat und Unterstützung bieten und ihnen dabei helfen, die entsprechenden ordnungspolitischen Rahmenbedingungen zu schaffen und die notwendigen Kapazitäten auszubauen. Die Agentur wird den Zugriff auf alle relevanten Informationen erleichtern und u.a. zuverlässige Daten zum Potenzial erneuerbarer Energien, optimale Praktiken, wirksame Finanzierungsmechanismen und Fachkompetenz auf dem neuesten Stand der Technik bieten.

ots Originaltext: United Arab Emirates
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Amanda Belcher, Tel.: +1-202-326-1724, im Auftrag der Vereinigten
Arabischen Emirate



Weitere Meldungen: Government of United Arab Emirates

Das könnte Sie auch interessieren: