Bankhaus Jungholz

Trend-O-Meter Direkt-Anlage Österreich: 10 ETF Stars zu Tiefstpreisen handeln
Erfolgreiche Trading-Aktion verlängert

Jungholz/Tirol (ots) - Wegen des großen Erfolgs verlängert die Direkt-Anlage Österreich ihre ETF-Aktion um sechs Monate. Vom 1. April bis 30. September 2011 können Kunden 10 Top-ETFs zum Tiefstpreis von jeweils 3,95 Euro via Online-Banking handeln. Die fünf umsatzstärksten ETFs der noch laufenden Aktion bleiben im Angebot, fünf attraktive neue kommen hinzu, so der aktuelle "Trend-O-Meter" des österreichischen Directbrokers.

"Momentan setzen unsere Kunden nicht mehr so sehr auf Einzelwerte, sondern auf den breiten Aktienmarkt und einzelne Segmente daraus", analysiert Florian Herfurth, Leiter Direkt-Anlage Österreich. Deshalb wird die derzeit mit großem Erfolg laufende ETF-Aktion, die zum 31. März enden sollte, um sechs Monate verlängert.

Damit können Kunden der Direkt-Anlage in Österreich auch das nächste halbe Jahr zehn Top-ETFs zum Tiefstpreis von EUR 3,95 kaufen und verkaufen. "Mit dieser Niedrigst-Gebühr berücksichtigen wir die Interessen besonders preissensibler Anleger. Im Vergleich mit unseren Wettbewerbern schneiden wir bestens ab", erklärt Florian Herfurth.

Die fünf umsatzstärksten Fonds der jetzt noch laufenden Aktion bleiben auch in den nächs-ten sechs Monaten im Angebot. Dazu zählen ETFs auf den DAX, den MDAX sowie auf den Short-DAX, mit dem eher pessimistische Anleger auf fallende Kurse beim deutschen Elite-Barometer setzen können. Neu in die Riege der Top-Fonds aufgenommen wurden ETFs auf den TecDAX, auf einen Index, der speziell die BRIC-Märkte Brasilien, Russland, Indien und China abdeckt sowie auf einen Goldminen-Index, der die Anteilsscheine all jener Schürfer und Förderer vereint, die keine Preisabsicherung ihrer Produktion an den Terminmärkten betreiben.

"Mit unserer Aktion ´ETF Stars´ entsprechen wir weitestgehend den momentanen Anlage-bedürfnissen unserer Kunden", ist sich Florian Herfurth sicher. Denn Markt- und Segmentfavoriten seien nach wie vor Deutschland und mit Abstrichen auch Europa sowie Edelmetalle, insbesondere Gold. Die Tiefstgebühr von EUR 3,95 gilt für Käufe und Verkäufe, die über das Online Banking der Direkt-Anlage Österreich ausgeführt werden.

Der Handel über unterschiedliche deutsche Börsenplätze ist möglich. Fremdspesen wie die Courtage oder ein Transaktionsentgelt bei Orders über eine Parkettbörse werden gegebenenfalls weiter belastet.

Weitere Infos über die Aktion "ETF Stars zu Tiefstpreisen" und die Direkt-Anlage in Österreich unter www.daoe.at

Über die Direkt-Anlage Österreich

Die Direkt-Anlage Österreich trat 1995 als einer der Pioniere in den deutschsprachigen Direktbanken-Markt ein. Der Directbroker gehört über den renommierten Private Banking-Spezialist "Bankhaus Jungholz" zum Konzern der Raiffeisenbank Reutte, einer der ältesten und größten Raiffeisenbanken Österreichs. Die Kundeneinlagen sind über die österreichische Einlagensicherung weitreichend geschützt.

Die Direkt-Anlage Österreich bietet eine umfassende Produktpalette an leistungsstarken Finanzprodukten zu einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis. Deutsche Börsen sind Heimatbörsen. Neben österreichischen Kunden ist das Haus vor allem auf deutsche Kunden spezialisiert, die z.B. einen Steuerreport nach deutschem Recht erhalten.

Hinweis: Rechtlich einzig verbindliche Grundlage beim Erwerb von Investmentfonds ist der jeweilige Verkaufsprospekt ggf. in Verbindung mit den aktuellsten Jahres- oder Halbjahresberichten. Diese sind in elektronischer oder gedruckter Form kostenlos bei Bankhaus Jungholz, Haus Nr.20, A-6691 Jungholz und/oder dem jeweiligen Emittenten erhältlich.

Kontakt:


Klaus Streil
Untermarkt 3
A-6600 Reutte
Telefon: +43 5672 6900-175
Fax: +43 5672 6900-1937
E-Mail: klaus.streil@bankhaus-jungholz.at



Weitere Meldungen: Bankhaus Jungholz

Das könnte Sie auch interessieren: