GENEVA-ID GmbH

Mit neuer Maklersoftware von GENEVA-ID: Durch Verbindung von Online und Offline schnelleren Erfolg

Kevelaer (ots) - In vielen Versicherungsunternehmen gibt es vertriebliche Portallösungen mit einer eigenen Online- und einer Offline-Variante. Das Versicherungsunternehmen stellt seinen Maklern diesen Zugangsweg zur Verfügung. Sind diese Versionen nicht verbunden, gibt es diverse Herausforderungen regelmäßig zu bewältigen. So das Verteilen von Updates und neuen Softwareversionen. Ebenso die Abbildung von neuen Versicherungsprodukten, die Definition der jeweiligen Schnittstellen und die Vereinheitlichung von Arbeitsprozessen. Aber auch die Wartung und Weiterentwicklung gehören dazu. Und das muss in beiden Varianten gelöst und eingesetzt werden. Die doppelten Versionen bieten aber gleich zweifaches Fehlerpotenzial - und kosten doppelte Zeit und Ressourcen. Mit PoS nur noch eine Portalwelt GENEVA-ID, eines der führenden deutschen Software-Häuser, hat für dieses Problem eine Lösung gefunden und entwickelt. Mit seinem Programm "aiDa/Point of Service (PoS)" werden beide Varianten zu einer einheitlichen Vertriebslösung zusammengeführt: es gibt nur noch eine Portalwelt. Damit ist die Zeit der Schnittstellendefinition und der Doppelarbeiten vorbei. Mit PoS gibt es nur noch einen Verarbeitungsprozess und keinen Medienbruch mehr. Die individuelle Arbeitsweise des Benutzers wird durch eine neue, optimierte Oberfläche unterstützt. Auch kann für jede Vertriebsverbindung eine individuelle Oberfläche konfiguriert werden. Durch den optimierten Antragszeitraum kann schneller policiert werden. Damit kann das Unternehmen noch direkter agieren und sich im Markt positionieren. Gleiche Vertriebsunterstützung Durch PoS von GENEVA-ID erhalten die Versicherungsmakler sowohl im Büro als auch beim Kunden die gleiche Vertriebsunterstützung. Die Synchronisation erfolgt automatisch. Jeder Makler kann durch die neuen, auf ihn zugeschnittenen Oberflächen die notwendigen Prozessabläufe an seine Betriebsabläufe anpassen und auswählen. Dabei werden Branchenstandards wie BIRPO zur maklerspezifischen Kommunikation bereitgestellt. Die neue Software stellt sicher, dass der aktuelle Arbeitsstand auf Knopfdruck dem zuständigen Fachbereich zur Bearbeitung weitergegeben werden kann. ots Originaltext: GENEVA-ID GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: GENEVA-ID GmbH, Simone Grams, Tel. +49 28 32 95 44 555, Fax +49 2832 44 44, Mail: simone.grams@geneva-id.com, www.geneva-id.com

Das könnte Sie auch interessieren: